TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Jaguar E- und I-Pace – gemeinsame Fertigung von Elektro-Auto und Verbrenner-Auto

Dr. Wolfgang Zitz, Vice President Complete Vehicle Manufacturing, Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & CO KG, Graz

Type

  • Information event

Topic

  • Advanced Materials Science (Field of Expertise)
  • Information Communication & Computing (Field of Expertise)
  • Alumni
  • University

In den Medien ist immer wieder zu lesen, dass in der Automobilindustrie durch die Produktion von Elektrofahrzeugen tausende, wenn nicht Millionen Arbeitsplätze wegfallen werden. Grund dafür sei die geringere Fertigungskomplexität von Elektroautos im Vergleich zu Fahrzeugen mit Verbrennungskraftmaschinen (VKM). Bei Magna Steyr macht man gerade die Erfahrung, dass da nicht stimmt.

Was sind die Herausforderungen in der Elektrofahrzeugproduktion und inwiefern wirkt sich eine Mischfertigung mit Fahrzeugen verschiedenster Antriebsarten auf die Komplexität entlang der Produktionslinie aus?

Es beginnt bereits im Karosseriebau: Aufgrund der großen und schweren Batterie haben Premium-Elektrofahrzeuge meist eine (teure) Voll-Aluminium Karosserie. In der Montage begegnet Magna Steyr Herausforderungen betreffend die Fördertechnik, die in der Lage sein muss, auch eine Karosserie mit einer großen Batterie-Öffnung zu transportieren, sowie betreffend die Logistikflächen. Die Teileanzahl ist bei beiden Antriebsarten ähnlich – es handelt sich aber kaum um identische Bauteile, sodass sich die Menge der zu bereitstellenden Teile entlang der Linie beinahe verdoppelt. Zum Schluss müssen die zahlreichen Steuergeräte mit der richtigen Software zum Leben erweckt und das durch und durch elektrifizierte Fahrzeug auf Herz und Nieren getestet werden. Magna Steyr hat die Herausforderung angenommen und ist weltweit der erste Fahrzeugauftragsfertiger, der den hochvolumigen Mischbetrieb erfolgreich aufgenommen hat.

Host

TU Graz | Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik (IVT)

Time and Location

27. March 2019, 06:15 PM - 22:00

TU Graz, Campus Inffeldgasse, Inffeldgasse 25D, Hörsaal i7, 8010 Graz

Additional informations

Language: German

Contact

Sabine Minarik
TU Graz | Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik (IVT)
minarik@tugraz.at
Phone: +43 316 873 30231