Tribologie und Antriebstechnik

Übersichtsplan
© TU Graz/IME
© TU Graz/IME

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der simulations- und versuchsgestützten Entwicklung von Maschinenelementen, bis hin zu Gesamtsystemen die schwerpunktmäßig im Automotive-Bereich angesiedelt sind.

Die Antriebstechnik stellt seit langer Zeit einen zentralen Eckpfeiler des Instituts dar. Dabei wird methodengestützt die Entwicklung von antriebstechnischen Elementen (Welle-Nabe-Verbindungen, Reibsysteme, Verzahnungsstufen,…) und Teilsystemen bis hin zu gesamten Triebsträngen (Getriebe, E-Achse) durchgeführt. Die Verknüpfung von Simulation und Versuch findet im  AVL - TU Graz Transmission Center mit seinen Prüfständen als Test- und Entwicklungsumgebung statt.

Übersichtsplan
© TU Graz/IME

Insbesondere die Kenntnis der tribologischen Vorgänge in Antriebssystemen ist im Hinblick auf Effizienz und Haltbarkeit unumgänglich. Reibungs- und Verschleißvorgänge sind hochkomplex und stellen nach wie vor ein interessantes Forschungsgebiet dar.

Themenschwerpunkte

-          Antriebssysteme (Getriebe, elektrische Achse)

  • Funktions- und Festigkeitsuntersuchung
  • Untersuchung des Schmiersystems
  • Mehrkörpersimulationen
  • Condition Monitoring von Antriebssystemen

-          Kinetische Energiespreicher und schnelldrehende E-Maschinen

  • Konzeption von Gesamtsystemen
  • Wälzlager unter Extrembedingungen
  • Maschinendynamische Herausforderungen bei höchsten Drehzahlen
  • Condition Monitoring

-          Komponentenentwicklung

  • Wälzlager
  • Welle-Nabe-Verbindungen
  • Kupplungen

-          Tribologie

  • Reibungs- und Verschleißmodelle für die Simulation
  • Verschleißmessung mittels RIC
  • Reibungsanalyse an einem Verbrennungsmotor mit der Floating-Liner Methode

Nach oben

Kontakt
image/svg+xml

Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik

Inffeldgasse 21b/II
8010 Graz

Tel.: +43 316 873 7361 
Fax: +43 316 873 7370

Email: imenoSpam@tugraz.at
Web: www.ime.tugraz.at