VPD – Virtual Product Development

Forschungsschwerpunkte:

  • Strategien zur Methodenentwicklung in Multi-CAD Systemen
  • CAD-basierte Methoden für ein ganzheitliches und durchgängiges Produktdaten- und Metadaten-Management
  • Entwicklung wissensbasierter Methoden für die Bereiche Konstruktion, Simulation, Produktion, Virtual Reality & Augmented Reality
  • Qualitätsprüfung und Aufbereitung von 3D-CAD Produktdaten für die Weiterverarbeitung in der Datenprozesskette
  • Durchgängige Anbindung und Schnittstellenentwicklung für CAD, CAE und CAM-Umgebungen
  • Entwicklung von Automatisierungsmethoden im Bereich CAx, Microsoft Office und VR

Kompetenzen:

Dieser Arbeitsbereich besitzt seine Kernkompetenzen in der 3D-CAD Bauteil- und Flächenkonstruktion sowie dem Produktdaten-Management (PDM) unter Einbeziehung wissensbasierter Entwicklungsmethoden.
Neben der 3D-CAD-Konstruktion finden Systeme aus den Bereichen der 3D-Strömungssimulation (CFD), des Computer-Aided-Stylings (CAS), der fotorealistischen 3D-Visualisierung sowie der Finiten Elemente Methode (CAE) Anwendung.
Zur Umsetzung innovativer, virtuell gestützter Entwicklungsprozesse werden problemorientierte Software-Lösungen in Kombination mit CAx-Systemen und Datenbanken entwickelt und praxisgerecht implementiert.
Des Weiteren werden maßgeschneiderte Software-Automations-Pakete im Bereich CAx, VR und AR angeboten.

Ansprechperson
image/svg+xml
Alexander Kreis
Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc

Institut für Fahrzeugtechnik
Inffeldgasse 11/II
8010 Graz

Fax
43 (0) 316 873 35202