Beginner's Workshop WS 2017/18

Innerhalb von 3 Tagen wurde eine raumgreifende Struktur aus ca. 24.000 gefalteten Papierelementen von 160 Studierenden des 1. Semesters der TU Graz entworfen und gebaut. Die Gesamtstruktur wuchs von jeweils acht Gruppenstartpunkten aus und entwickelte sich so zu einem großen Ganzen. Nach viel Arbeit und mehreren Rückschlägen schafften alle Gruppen mit raumbildenden Strukturen sich den Raum anzueignen und zu besiedeln.

(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN

Exkursion SS 2017

Die Exkursion aus Gestalten und Entwerfen ging im SS 2017 nach Wien. Dabei wurde die Stadt, ihre Wege, Plätze und besonderen Merkmale intensiv an mehreren Tagen erforscht, skizziert und in Karten erfasst. Die Studierenden lernten dabei die Stadt aus anderen Blickwinkeln zu beobachten und so analytisch zu erfassen. Hier einige Impressionen der Stadt und den Studierenden beim Stadt-Erleben.

(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN

Gestalten und Entwerfen 1

In diesem Seminar erfolgt die grundlegende Einführung in das architektonische Entwerfen. Studierende erhalten dabei eine Einweisung in die Grundbegriffe und Werkszeuge des Architekturschaffens sowie in die Architektur- und Modellphotographie, und lernen damit unterschiedliche Herangehensweisen von Entwurfs- und Darstellungsmethoden kennen.

(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN

Gestalten und Entwerfen 2

Aufbauend auf Gestalten und Entwerfen 1b werden die bereits erfahrenen Erkenntnisse im Bereich des architektonischen Entwurfs verdichtet. Als Hauptaufgabe dieses Seminars steht der eigenständige Entwurf eines Hauses im Fokus. In der Hauptübung reflektieren die Studierenden ihre eigene Wohnsituation und durch die Wahl von fiktiven Nutzern bzw. Bauherrn erarbeiten sie erstmals selbständig ein Raum- und Funktionsprogramm. Im Zuge der Planung setzen Sie sich auch erstmals mit einem Planungsprozess an einem realen Baugrundstück auseinander. Zudem sind die Studierenden bei dieser Übung angehalten ihre Arbeit erstmals gegenüber eingeladenen Gastkritikern zu präsentieren und zu verteidigen.

(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN
(c) KOEN