Metallische Bau- und Werkstoffe

Der Hauptaufgabenbereich liegt in der Prüfung und Überwachung von Bewehrungsstahl jeglicher Art (Betonstahl in Ringen und Stäben, Bewehrungsmatten, dreidimensionale Bewehrungselemente, Betonstahlkupplungen). Darüber hinaus die Überwachung von Biegebetrieben, die Betonstahl in Ringen weiterverarbeiten.

Das Institut verfügt über Einrichtungen für die Durchführung der umfangreichen Prüfungen für Betonstähle gemäß ÖNORM B 4707 und Kupplungen gemäß ISO 15835. Dies umfasst sowohl statische als auch dynamische Versuche.

Die durchzuführende Erstprüfung der Produkte bildet zusammen mit der folgenden laufenden Eigen- und Fremdüberwachung die Basis für die Zertifizierung der Produkte.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Zertifizierungsstelle für Bauprodukte des Landes Steiermark, kann eine Hilfestellung bei der Abwicklung eines Zertifizierungsverfahrens auf Basis der Baustoffliste ÖA gegeben werden.

Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Prüfung von Felsankerstählen, die neben Zug- und Dauerschwingversuchen an den Stäben auch Verbundversuche an betonierten Probekörpern umfasst. Die gesamte Probeherstellung kann somit vom Insitut durchgeführt werden.

Kontakt
image/svg+xml
Mario Payer
Ing.
Tel.
+43 (316) 873 - 7156