Labor für Mechanische und Physikalische Prüfung

Das Labor ist die zentrale Einrichtung des IMBT und der angeschlossenen TVFA für alle Arten der mechanischen und physikalischen Prüfung. Zu den Prüfungen zählen vor allem die Ermittlung der mechanisch-technologischen Eigenschaften von Baustoffen (z.B. Zug-, Druck-, Biegezug-, Spaltzug-, Haftzug- und Abriebprüfungen, Bestimmungen des E-Moduls, des Querdehnungsmoduls und der Kennwerte des Luftporensystems, Prüfungen der Wassereindringtiefe und der Frostbeständigkeit sowie der Frost-Tausalzbeständigkeit). Das Labor ist auch für statische und dynamische Prüfungen von metallischen Baustoffen ausgestattet. Probenentnahmen (z.B. Bohrkerne, Bohrmehl, etc.) und Prüfungen vor Ort (z.B. ID-Prüfungen) zählen ebenfalls zum Angebot.

  • Statische und dynamische Prüfungen
  • Physikalische Prüfungen
  • Probenherstellung
  • Probenlagerung und Probenkonditionierung
  • Insitu-Prüfungen und Entnahmen
  • Prüfung von Dauerhaftigkeitskennwerten an Beton (z.B. Karbonatisierungsrate)

Die TVFA ist mit seinen Laboren für zahlreiche Prüfverfahren gemäß EN ISO 17025 akkreditiert. Hierzu verfügt das Labor für mechanische und physikalische Prüfung neben den Prüfgeräten und -einrichtungen über eine umfangreiche Ausstattung (Kraft, Weg, Dehnung, Temperatur) zur elektronischen Messdatenerfassung.

Geräteausstattung

Statische Prüfungen

  • Spindelgesteuerte Universalprüfmaschinen, Lastbereich: 0,2-100 kN
  • Hydraulische Universalprüfmaschinen, Lastbereich: 2-400 kN bzw. bis 1.000 kN
  • Prüfrahmen für Baustoff- und Bauteilprüfungen, Lastbereich: bis 500 kN
  • Hydraulische Druckpressen:

    • Lastbereich bis 10.000 kN (lichte Höhe bis 6 m)
    • Lastbereich bis 3.000 kN

 Dynamische Prüfungen

  • Prüfrahmen mit Spannboden, Lastbereich bis 500 kN, Frequenzbereich 3-10 Hz
  • Hydraulischer Pulsator, Lastbereich bis 400 kN, Frequenzbereich bis 8 Hz
  • Hochfrequenzresonanzpulsator, Lastbereich bis 250kN, Frequenzbereich 80-140 Hz

Physikalische Prüfungen

  • Temperaturprüfschrank, Temperaturbereich -40 bis +180°C, Prüfraum ca. 600 l
  • Baustoffprüftruhe, Temperaturbereich -30 bis +80°C, Prüfraum ca. 950 l
  • Klimaschränke mit CO2 Regelung
  • Wärmeleitfähigkeitsmessung
  • Haftzugprüfgeräte
  • Siebmaschinen für Nass- und Trockensiebung
  • Schwindrinnen

Klimaeinrichtungen

  • Doppelklimakammer mit Verbindungsmöglichkeit für Probeneinbau (3 x 2,5 m)
  • Klimabereich 1: -30 bis +40°C / 30-90 % rel. F. (zyklisch einstellbar)
  • Klimabereich 2: +15 bis +30°C / 30-90 % rel. F.
  • Konstantklimaschrank, Klimabereich -10 bis +100 °C / 40-90 % rel. F. (Prüfraum ca. 240 l)
  • Diverse Umlufttrockenschränke, Temperaturbereich bis 300°C
  • Wasserlagerbecken
  • Vakuumtrockenschrank

Insitu Prüfungen und Probenahme

  • Ausstattung für Frischbetonprüfungen
  • Bohrkernentnahmen (Ø50 mm, 100 mm, 150 mm, 200 mm)
  • Bohrmehlentnahme
  • Entnahme von Estrichproben

Proben- und Betonherstellung

  • Kegeltrogmischer (max. 500 l)
  • Gleichlaufzwangsmischer (max. 100 l)
  • Diverse Mörtelmischer
Laborleitung
image/svg+xml
Matthias Lenz
Dipl.-Ing.

Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie mit angeschlossener TVFA für Festigkeits- und Materialprüfung
Inffeldgasse 24/I
8010 Graz

Tel.
+43 (316) 873 - 7162
Fax
+43 (0) 316 / 873 - 7650
Sprechstunden
Nur nach Vereinbarung!