Labor für Bauchemie

Der Aufgabenbereich liegt vornehmlich auf dem Gebiet der mineralischen Baustoffe und deren Komponenten. Es werden chemische und physikalisch/chemische Prüfungen an Bindemitteln wie Zement, Kalk, Gips, an Zusatzstoffen (Flugasche, Hüttensand, etc.), Beton, Mörtel, Wasser, etc. durchgeführt, wie etwa einfache Prüfungen zur Kontrolle der Normkonformität von Baustoffen, aber auch aufwendige quantitative Vollanalysen, z.B. zur Klärung von Schadensursachen.

Geräteausstattung

Physikalische Chemie

  • Thermogravimetrie (Temperaturbereich 25-1.200 °C)
  • BET (Bestimmung der inneren Oberfläche poröser Materialien)
  • Rheometer (Untersuchung des Fließverhaltens von Flüssigkeiten und pastösen Stoffen)
  • Infrarot Spektrometer (Strukturdeteils organischer Verbindungen, Wellenlänge 1,3-28,6 µm)
  • Spektralphotometer (Strukturbestimmung im Wellenlängenbereich 190-950 nm)
  • Digitales 3D-Mikroskop Keyence VHX 5000
  • Blaine -Wert Bestimmung

 Nasschemie

  • pH- und Ionenmeter (pH-Bestimmung, potentiometrische Titration)
  • Atomabsorbtionsspektrometer (Bestimmung von Elementen in gelöster Form)
  • Ionenchromatograph (Quantitative Analyse von Kationen und Anionen) 

 

 

Laborleitung
image/svg+xml
Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Florian Mittermayr

Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie mit angeschlossener TVFA für Festigkeits- und Materialprüfung
Inffeldgasse 24
8010 Graz

Tel.
+43 (316) 873 - 7159
Fax
+43 316 873 6876