Advanced Manufacturing

©TU Graz/IFT

Der Forschungsbereich Advanced Manufacturing am Institut für Fertigungstechnik beleuchtet industrietypische, ganzheitliche Wertschöpfungsketten und deren Flexibilisierungsmöglichkeiten, welche maßgeblich durch die moderne Informationstechnologien getrieben sind. Am IFT ist dabei die Additive Fertigung metallischer Komponenten als ein wichtiger Forschungsschwerpunkt vertreten.

Additive Fertigung

Nebst der Lehre des „Additive Thinking“ ist die Optimierung der Additiven Fertigung von Bauteilen mit hoher Beanspruchung und die Produktivitätssteigerung des Prozesses zentraler Inhalt der Forschung. Dafür steht unter anderem eine hochwertige Selektive Laserschmelzanlage mit einem Bauraum von 280mm x 280mm x 340mm zur Verfügung. Gänzlich neue Möglichkeiten des Leichtbaus, eine werkzeuglose Generierung komplizierter Geometrien oder eine montagereduzierte Gestaltung ganzer Baugruppen sind die herausragenden Ergebnisse, die dank der Additiven Technologie zu hoch innovativen Produkten führen.

Additiv gefertigte Teile
©TU Graz/IFT

Nach oben

Kontakt
image/svg+xml

Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Rudolf Pichler

Tel.: +43 316 873-7674
rudolf.pichlernoSpam@tugraz.at
Visitenkarte