Betonsandwich Konstruktion

© Institut für Tragwerksentwurf

Die Idee einer leichten und zugleich robusten Beton-Schwimminsel in der Neuen Donau, Wien, entwickelte sich aus einem interdisziplinären Studentenwettbewerb namens „Concrete Student Trophy“ der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie, der die Zusammenarbeit zwischen Architektur- und Bauingenieurstudenten bereits in der Entwurfsphase fördern soll. Unter Federführung des Instituts für Tragwerksentwurf der TU Graz wurde das Projekt während des gesamten Bearbeitungszeitraumes durch die Architektur- und Bauingenieurstudenten der Gewinnerprojekte (Jaco Trebo, Ingo Feichter, Manuel Margesin, Julian Gatterer, Jürgen Holl und Christian Fischer) begleitet und vorangetrieben. Die schwierigen Randbedingungen aufgrund der Lage der Insel in einem Hochwasserentlastungsgerinne machten den Einsatz zahlreicher Innovationen erforderlich und führten zur Entwicklung einer überaus leichten Sandwichbauweise mit einem Kern aus extrudiertem Polystyrol und einer dünnen Hülle aus korrosionsresistentem Textilbeton. Nach einem Entwicklungszeitraum von fast zwei Jahren mit umfangreichen Voruntersuchungen konnte die Schwimminsel im Dezember 2013 fertiggestellt und im Sommer 2014 zur Benutzung freigegeben werden.

Franz Xaver Forstlechner

Projektlaufzeit:
2012 — 2013

Finanzierung:
MA45, Stadt Wien

Projektleitung:
Institut für Tragwerkentwurf, TU Graz

Projektpartner:
Labor für Konstruktiven Ingenieurbau (LKI), TU Graz
Zivilingenieurbüro Vasko + Partner

Nach oben