Compumag 2021

Strong participation of IGTE at COMPUMAG conference 2021 https://www.compumag2021.com/, which has turned over to a pure virtual event held from 16th-20th January 2022, due to the Covid-19 pandemic. The contributions by IGTE are:

  • Generating a Cauer Ladder Network Representation of Eddy Current Fields Using Scalar Potentials (Oszkar Biro and Niels Köster)
  • Investigating voltage excitation of the Darwin model via the prescription of terminal scalar potentials (Klaus Roppert, Samuel Kvasnicka, Christian Riener, Thomas Bauernfeind, Manfred Kaltenbacher)
  • Proper General Decomposition Method Applied to Periodic Nonlinear Eddy Current Problems (Niels Koester, Oszkar Biro)
  • Comparison of Energy Based Hysteresis Models (Manfred Kaltenbacher, Klaus Roppert, Lukas Daniel Domenig, Herbert Egger)
  • Comparing Two Network Transformer Hysteresis Models with Power Transformer Measurements (Dennis Albert, Lukas Domenig, Dragan Maletic, Alice Reinbacher-Köstinger, Klaus Roppert, Herwig Renner
  • Application of FFT PEEC Method to Grounded Coplanar Waveguide Structures and Surface Mounted Multi-Layer Ceramic Capacitors (Christian Riener, Thomas Bauernfeind, Riccardo Torchio, Klaus Roppert, Samuel Kvasnicka, Paul Baumgartner, Manfred Kaltenbacher)
  • Harmonic quasi-stationary modeling of coaxial cable impedance via Darwin approximation (Klaus Roppert, Susanne Bauer, Samuel Kvasnicka, Christian Tuerk, Manfred Kaltenbacher)
  • Monitoring of False Lumen Thrombosis in Type B Aortic Dissection by Impedance Cardiography – A Multiphysical Simulation Study (Vahid Badeli, Alireza Jafarinia, Thomas Stephan Müller, Gian Marco Melito, Alice Reinbacher Köstinger, Thomas Hochrainer, Günter Brenn, Katrin Ellermann, Oszkar Biro, Manfred Kaltenbacher)

IGTE Symposium 2022

The 20th International IGTE Symposium on Computational Methods in Electromagnetics and Multiphysics will be held from September 19 to 21, 2022 at Hotel Novapark Graz, Austria. Online attendance will also be possible.

The aim of the IGTE Symposium is to present and discuss recent developments in computational electromagnetics (low frequency as well as high frequency) and its practical application. As part of IGTE'22, special sessions (Minisymposia) on the topics of Magnetic Material Modeling and Data-Driven Surrogate Models are planned. In addition, for the first time, a follow-up PhD workshop on these two topics will take place directly after IGTE’22.

Further information: igtesymp.tugraz.at


Das Institut stellt sich vor

Ende Oktober präsentierte sich das IGTE mit seinen Tätigkeiten rund um Lehre und Forschung bei den Studierenden.
Dieses jährliche Event soll den Studierenden einen Einblick in das IGTE bieten und auf mögliche Bachelor- Seminar- oder Masterarbeiten aufmerksam machen.

All jene welche das verpasst haben, können es auf youtube nachschauen.

Alle ausgeschriebenen Arbeiten können hier abgerufen werden.


08.11.2021 - 5. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Akustik (hybrid)

Die ÖGA-Tagung findet heuer zum fünften Mal statt, und wird aufgrund der aktuellen Situation hybrid (vor Ort am AIT Wien und mit Onlineteilnahmemöglichkeit) abgehalten. Diese Tagung ist das Forum der AAA-OeGA zum Kennenlernen, Wissensaustausch und Weiterbilden. Das detaillierte Programm findet man unter http://www.aaa-oega.org.


Staatspreis geht ans IGTE

(c) BMBWF / Lusser

Das 19 köpfige Team der Lehrveranstaltung "Grundlagen der Elektrotechnik - Übung" hat am 23.September den Ars Docendi - Staatspreis für exzellente Lehre erhalten.


Der Ars Docendi wird seit 2013 jährlich in 5 Kategorien an Lehrprojekte Österreichischer Hochschulen verliehen, wobei es heuer gesamt 190 Einreichungen gegeben hat. Das Team rund um Paul Baumgartner konnte die Jury überzeugen und die Kategorie „Qualitätsverbesserung von Lehre und Studierbarkeit“ gewinnen.


Durch die Implementierung einer starken Feedbackkultur zwischen Studierenden und Lehrenden, zwischen den Lehrenden und auch unter den Studierenden konnte die Jury überzeugt werden. Auch die starke Studierendenzentrierung des Kurses hebt die Jury in ihrer Würdigung hervor. Speziell ist auch das Begabtenförderungskonzept – In diesem Kurs werden exzellente höhersemestrige Studierende an das Lehren im Hörsaal herangeführt und können sich didaktisch, inhaltlich sowie organisatorisch an der Kursgestaltung einbringen. So kann schon früh auf sich ändernde Bedingungen reagiert werden und ein hohes Maß an Innovation etabliert werden. Das IGTE konnte hiermit den ersten Ars Docendi für eine Technische Universität gewinnen.

Presseaussendung Ministerium

Ausgezeichnete Lehrprojekte


Student projects and lectures at the IGTE

The Institute for Fundamentals and Theory of Electrical Engineering would like to invite you to a Webex session for the presentation of our institute for students on Thursday, December 3rd - 16: 00-17: 00.

tugraz.webex.com/tugraz/j.php

We will present the teaching in higher semesters and possible study projects.

With the appointment of the new head of the institute and the expansion of the institute, many new research areas have opened up at the institute,
which means that interesting projects can be found for almost all catalogs for the electrical engineering, electrical/sound engineering and ICE study programs.
In addition, we can also offer practical work thanks to our new laboratory infrastructure.

You can find a brief overview of our research activities and associated project ideas in the attached flyer.
Of course, we are always open to new ideas outside of the points described.

After the presentation of the courses and the individual research areas, we are available for questions and informal discussions.

We look forward to an active participation

Many greetings and health
The IGTE team
 


IGTE Symposium 2020

The 19th International IGTE Symposium on Numerical Field Calculation in Electrical Engineering will be held from 20 to 23 September 2020 at Hotel Novapark Graz, Austria.

The aim of the IGTE Symposium is to present and discuss recent developments in computational electromagnetics (low frequency as well as high frequency) and its practical application. 


Stellenausschreibung

Studienassistent*innen am Institut für Grundlagen und Theorie der Elektrotechnik zur Betreuung von Kleingruppen folgender Lehrveranstaltungen ab kommendem Wintersemester gesucht:

    • Elektrische Netzwerke und Mehrtore (Wintersemester) und Grundlagen elektrischer Netzwerke (Sommersemester), Übungen
    • Grundlagen der Elektrotechnik, Übungen (Wintersemester)

Ein Beschäftigungsausmaß von 4 – 12 Stunden pro Woche ist möglich. Bei Interesse bitte bei Alice Reinbacher-Köstinger, alice.koestingernoSpam@tugraz.at, melden.


Elektrotechnik studieren an der TU Graz – eine gute Wahl

Du möchtest Elektrotechnik studieren? Die neugestaltete Seite der Fakultät für Elektrotechnik bietet jetzt noch mehr Informationen zum Studium, sowie Interviews mit Studierenden, Absolventen, sowie Vortragenden. Zu finden ist das ganze hier:

https://www.tugraz.at/studium/studienangebot/elektrotechnik-studieren-an-der-tu-graz-eine-gute-wahl/elektrotechnik-studieren-an-der-tu-graz-eine-gute-wahl/


EPNC 2016 - XXIV Symposium

© TU Graz/IGTE

Das 24. Symposium Electromagnetic Phenomena in Nonlinear Circuits fand vom 28. Juni bis 1. Juli in Helsinki, Finnland statt. Im Rahmen dieser Konferenz konnten zwei Themen im Forschungsbereich der Nummerischen Modellierung vom IGTE vorgestellt werden. 

EMF 2016 Symposium

Das 10th International Symposium on Electric and Magnetic Fields (EMF 2016) fand vom 12. bis 14. April in Lyon, Frankreich statt. Bei dieser mehrtägigen Konferenz konnten mehrere, aktuelle Forschungsarbeiten im Bereich von Stoßkurzschluss Betrachtungen für Transformatoren und Nummerischen Berechnungsmethoden vom IGTE präsentiert werden.

FEM-Workshop auf der Pack

© TU Graz/IGTE

Der jährlich stattfindende FEM-Workshop war heuer wieder auf der Pack. Am Wochenende vom 11.-13. September fanden sich sowohl ein Großteil der Instituts-Mitarbeiter als auch Forschungskollegen aus Ungarn und Slowenien ein. Trotz neuer Örtlichkeit sowie einem neuen Kessel wurde das Treffen zu einem vollen Erfolg und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im Jahr 2016!

Kontakt
image/svg+xml

Institut für Grundlagen und Theorie der Elektrotechnik
Inffeldgasse 18
8010 Graz

Tel.: +43 (0) 316 / 873 - 7251
Fax: +43 (0) 316 / 873 - 7751
Email