HyTruck - Hydrogen Truck Austria

In den letzten Jahren wurden mehrere Brennstoff-PKWs am Markt eingeführt. Während diese Brennstoffzellenfahrzeuge eine emissionsfreie Mobilität mit langer Reichweite auf individueller Ebene ermöglichen, wurde bisher noch keine vergleichbare emissionsfreie Lösung für den kommerziellen Warentransport auf den Markt gebracht.

Das Projekt HyTruck verfolgt das Ziel, eine emissionsfreie brennstoffzellenbasierte Lösung für den Nutzfahrzeugmarkt innerhalb der Energiemodellregion WIVA P&G zu demonstrieren.

Die Ziele des gegebenen Projekts können wie folgt zusammengefasst werden:

  • Entwicklung, Aufbau, Kalibrierung und Validierung eines Brennstoffzellensystems, welches die Anforderungen von Nutzfahrzeugen erfüllt.
  • Neuartige und innovative Steuerungsstrategien zur Verbesserung der Leistung, Effizienz, Zuverlässigkeit und Lebensdauer des Brennstoffzellensystems.
  • Neuartige und innovative übergeordnete Energiemanagementstrategien für Nutzfahrzeuge.
  • Konzeption, Layout und thermodynamische Simulation des Wasserstofftanksystems für Nutzfahrzeuge.
  • Umfassende technische, ökonomische und ökologische Analysen, um die Kompatibilität zu den Zielen der FTI-Initiative und deren Erreichung innerhalb der Energiemodellregion WIVA P&G aufzuzeigen.

Die Aufgabe des Instituts EMS im Projekt HyTruck ist die Entwicklung eines neuartigen Messsystems zur Überwachung des Brennstoffzellenstacks. Die Hauptfunktion ist dabei eine hochauflösende, breitbandige Messung der Stack Spannung (AC + DC) und des Stack Ausgangsstromes. Mit Hilfe des Messsystems sollen in weiterer Folge verschiedene Algorithmen (z.B. Elektrische Impedanzspektroskopie) zur Bewertung des Brennstoffzellen Zustands evaluiert werden.

Ansprechpartner
image/svg+xml
Michael Grubmüller
Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Tel.
+43 316 873 - 30525
Hannes Wegleiter
Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Tel.
+43 316 873 - 30512
Fax
+43 316 873 - 1030512
Sprechstunden
nach Vereinbarung
Steckbrief
image/svg+xml

Projekttyp: Gefördertes Projekt

Fördergeber: FFG Programm "Vorzeigeregion Energie"

Laufzeit: 3 Jahre, seit 01/2019

Status: Laufend

Arbeitsgruppe: Energy Aware Measurement Systems

Koordinator: AVL List GmbH

Homepage: Wiva.at

Partner
image/svg+xml

  • PRODUCTBLOKS GmbH
  • Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz
  • HyCentA Research GmbH
  • FEN Sustain Systems GmbH
  • TU Wien – Institut für Mechanik und Mechatronik
  • TU Graz – Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
  • TU Graz – Institut für Elektrische Messtechnik und Sensorik
  • EVN AG
  • SCHENKER & CO AG
  • FPT Motorenforschungs AG
  • Rosenbauer E-Technology Development GmbH
  • WIVA P&G