Sichtbeton stößt trotz seiner Allgegenwärtigkeit kaum auf Gleichgültigkeit. Seit seiner Wiedergeburt Ende des 19. Jahrhunderts hat Beton alle möglichen symbolischen Konnotationen aufgenommen, sogar auf politischer Ebene. Diese Fähigkeit, Bedeutungen aufzunehmen ergibt sich aus dem Fakt, dass Beton ein gesellschaftliches Konstrukt ist, in dem wirtschaftliche und soziale Faktoren mindestens so viel Einfluss wie etwaige technische Entwicklungen haben. Diese assoziative, kulturelle Ebene von Beton wird in diesem Forschungsprojekt dokumentiert und analysiert. Die Ergebnisse werden sowohl in architekturspezifische als auch in multidisziplinären Publikationen und Konferenzen veröffentlicht.

Projektlaufzeit:
seit 2007

Projektleitung:
Institut für Architekturtechnologie, TU Graz
Marisol Vidal

Finanzierung:
Institut für Architekturtechnologie, TU Graz

Nach oben