Das Hochspannungslabor der TU Graz öffnete seine Pforten und stellte seine Ausstattung für künstlerische Praxis zur Verfügung. So wurde die Forschungsstätte temporär zum Atelier und damit Experimentierfeld für Kunst, die ihre eigenen Möglichkeiten untersucht und erweitert. Die Dokumentaion zur künstlerischen Forschung im Hochspannungslabor entstand zur Lehrveranstaltung Künstlerische Gestaltung.

Projektlaufzeit:
2014

Projektleitung:
Katrin Nora Kober
Hans Kupelwieser

Projektpartner:
Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement, TU Graz

Nach oben