Wolfgang Dokonal
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Institut für Städtebau
Rechbauerstraße 12
8010 Graz
dokonal@tugraz.at
Visitenkarte

Wolfgang Dokonal ist Assistenzprofessor am Institut für Städtebau. Er studierte Architektur an der TU Graz und promovierte 1996 mit der Dissertation Simulation von Zersiedlungsprozessen in der Steiermark. Seine Forschungsschwerpunkte sind 3D Stadtmodelle sowie der Einsatz von Virtual Reality im architektonischen und städtebaulichen Entwurf. Er war in den Architekturbüros Team A und Gruppe 3 tätig und ist seit 1995 Mitglied von eCAADe, sowie Gründungsmitglied des Arbeitskreises für Architekturinformatik. Er ist Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift IJAC (International Journal of Architectural Computing) und hat Gastprofessuren in England, Slowenien, Schottland und der Chinese University of Hong Kong inne.

Grigor Doytchinov
Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Institut für Städtebau
Rechbauerstraße 12
8010 Graz
doytchinov@tugraz.at
Visitenkarte

Grigor Doytchinov lehrt seit 1992 an der TU Graz im Fach Städtebau und war außerdem Gastprofessor an der RWTH Aachen, der STU Bratislava und der Universität Maribor. Seine Forschung beschäftigt sich mit der Geschichte und den gegenwärtigen Entwicklungen der zentraleuropäischen Stadt (Stadtgestaltung, Stadterhaltung, Entwicklungsplanung). Er war Mitglied der Grazer Altstadtkommission und der Fachjury für die Europa Nostra/European Union Award for Cultural Heritage. Zu seinen aktuellsten Veröffentlichungen zählen Planning Capital Cities: Belgrade, Bucharest, Sofia (2015), „Weltkulturerbe – die Bergdörfer in Ober-Svanetien, Georgien“ (2018), sowie Texte im Architectural Guide Sofia (2019).

Daniel Gethmann
Assoc.Prof. Mag.art. Dr.phil.
Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften
Technikerstraße 4
8010 Graz
daniel.gethmann@tugraz.at
Visitenkarte

Daniel Gethmann ist seit 2017 Associate Professor am Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften und habilitierte 2016 mit der Habilitationsschrift Feld. Modelle, Begriffe und architektonische Raumkonzepte. Nachdem er Germanistik, Politikwissenschaft und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum studierte, promovierte er im Fach Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. In seiner Forschung und Lehre fokussiert er sich auf die kulturwissenschaftliche Architekturforschung, Medientheorie, Auditive Kultur, Geschichte und Theorie der Kulturtechniken. Er ist Chefredakteur des Graz Architecture Magazines (GAM) und seit 2018 Leiter des OeNB-Forschungsprojekts „Ferdinand Schuster (1920-1972) – Das architektonische Werk“.

Peter Hammerl
Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Institut für Architekturtechnologie
Rechbauerstraße 12
8010 Graz
hammerl@tugraz.at
Visitenkarte

Franziska Hederer
Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Institut für Raumgestaltung
Rechbauerstraße 12
8010 Graz
f.hederer@tugraz.at
Visitenkarte

Franziska Hederer hat in Österreich und den Niederlanden Architektur studiert und ist Associate Professorin am Institut für Raumgestaltung. Mit der Arbeit An den oszillierenden Rändern der Architektur hat sie sich 2015 im Fach Raumwahrnehmung und experimentells Entwerfen habilitiert. In Forschung und Lehre beschäftigt sie sich mit der Integration künstlerischer Praktiken in den architektonischen Entwurf. Lehr- und Vortragstätigkeit an der TU-Liverpool, Universität Antwerpen, KTH Stockholm, Universität Madeira und Universität für angewandte Künste in Wien.

Andreas Lechner
Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Architekt
Institut für Gebäudelehre
Lessingstraße 25
8010 Graz
andreas.lechner@tugraz.at
Visitenkarte

Andreas Lechner ist seit 2017 Associate Professor am Institut für Gebäudelehre. Nach internationalen Lehr- und Praxiserfahrungen ist er seit 2007 am Gebäudelehreinstitut tätig. Es folgte 2009 die Promotion und der Start von Drittmittelforschungsprojekten, sowie die Habilitiation (2017) im Fach Gebäudelehre und architektonische Entwurfsaspekte. Seine Habilitationsschrift Entwurf einer architektonischen Gebäudelehre (Park Books 2018) wurde national und international ausgezeichnet und basiert auf seiner Pflichtvorlesung im Masterstudium, die 2018 für den Preis für exzellente Lehre nominiert wurde. Zu seinen Tätigkeiten zählen zahlreiche internationale Gastprofessuren, Veröffentlichungen und Peer Reviews, sowie Kooperationen in seinen Master Studio mit mehreren internationalen Gastprofessoren*innen. Zudem ist er Book Review Editor des Graz Architecture Magazine (GAM), Mitglied der Grazer Altstadtsachverständigen-Kommission und selbständiger Architekt.

Meri Carita Merenmies
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Institut für Raumgestaltung
Rechbauerstraße 12
8010 Graz
c.merenmies@tugraz.at
Visitenkarte

Carita Merenmies ist Assistenzprofessorin am Institut für Raumgestaltung. Sie studierte Architektur an der TU Graz sowie Kunst an der Aalto Universität in Finnland und hat 1998 im Fach Designgeschichte und Designtheorie promoviert. Seit 1995 ist sie am Institut tätig und war interimistisch für Vorlesungen der Professur Raumgestaltung zuständig. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Designgeschichte und -theorie, sowie Nachhaltiges Design und die Wechselbeziehung zwischen Architektur und Produktdesign.

Antje Senarclens de Grancy
Ass.Prof. Mag.phil. Dr.phil.
Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften
Technikerstraße 4/III
8010 Graz
antje.grancy@tugraz.at
Visitenkarte

Antje Senarclens de Grancy ist Assistenzprofessorin am Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften. Sie studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Anthropologie in Graz, Wien und Paris und war langjährige Mitarbeiterin des interdisziplinären FWF-Spezialforschungsbereichs zur Moderne in Zentraleuropa. 2018 war sie Visiting Scholar an der University of Edinburgh (College of Art) und, zusammen mit Heidrun Zettelbauer, Gasteditorin der Ausgabe Reflections on Camps – Space, Agency, Materiality der Zeitschrift zeitgeschichte. Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte sind die Architektur des Lagers am Beispiel der Flüchtlingslager der Habsburgermonarchie im Ersten Weltkrieg, österreichische und zentraleuropäische Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts, das Spannungsfeld zwischen Architektur und Politik/Gesellschaft, Reformbewegungen der Moderne (Werkbund, Heimatschutz) sowie Kanonisierungsprozesse der Architekturgeschichte.

Milena Stavric
Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Institut für Architektur und Medien
Kronesgasse 5
8010 Graz
mstavric@tugraz.at
Visitenkarte

Milena Stavrić hat Architektur an der Universität Belgrad studiert. 2018 habilitierte sie an der TU Graz zum Thema Serendipität der Architekturgeometrie. Sie lehrte an der Fachhochschule Joanneum in Graz, der Universität Novi Sad (Serbien) und leitete mehrere Lehrveranstaltungen an verschiedenen Universitäten in Europa mit dem Ziel der Implementierung digitaler Technologie in Architektur und Ausbildung. Zu ihren aktuellsten Veröffentlichungen zählen „Geometrical Elaboration of Auxetic Structures“ (zusammen mit Albert Wiltsche, 2019) und „Geometrie in der Architekturausbildung“ (mit Albert Wiltsche, 2019). Seit 2019 ist sie Associate Professor am Institut für Architektur und Medien.

Armin Stocker
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Institut für Grundlagen der Konstruktion und des Entwerfens
Kronesgasse 5
8010 Graz
stocker@tugraz.at
Visitenkarte

Armin Stocker ist seit 2018 Assistenz Professor und stellvertretender Leiter am Institut für Grundlagen der Konstruktion und des Entwerfens und arbeitet aktuell an seiner Habilitation mit dem Titel "Konstruktive Grundlagen des Entwerfens". Er hat Architektur an der TU Graz studiert und 2018 mit der Dissertation Die Dimension des Städtischen in der Literatur promoviert. Zu seiner aktuellen Publikation YOSTAR – Young Styrian Architecture (2018) wurde die begleitende Ausstellung in Graz, Maribor und Berlin gezeigt. Er ist Mitbegründer des Architekturbüros S.DREI Architektur (2002) und seit 2012 betreibt er sein eigenes Atelier Armin Stocker. 2010 wurde er mit dem International Architecture Award des Chicago Athenaeum und dem best architects award ausgezeichnet. Er war bis 2017 Vize-Präsident der ZV-Steiermark und ist 2020 in die Grazer-Altstadtsachverständigenkommission berufen worden.

Ulrike Tischler
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Architektin
Institut für Gebäudelehre
Lessingstraße 25
8010 Graz
tischler@tugraz.at
Visitenkarte

Uli Tischler ist Architektin und Assistenzprofessorin am Institut für Gebäudelehre. Nach dem Architekturstudium an der TU Graz promovierte sie 1996 mit der Dissertation Umberto Nordio – Architekt in Triest, 1891-1971. 1989 begann sie als Assistentin von Günther Domenig am Institut zu unterrichten. Es folgte die Gründung des Architekturbüros .tmp | tischler mechs projekte zusammen mit Martin Mechs, das private und öffentliche Bauten realisierte, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden. Sie war Gründungs-  und Vorstandsmitglied von Europan Österreich, im Beirat des Vereins BauKultur Steiermark, Vorstandsmitglied im Internationalen Städteforum Graz und ist seit 2017 Mitglied im Architekturbeirat der Bundesimmobiliengesellschaft BIG.

Andreas Trummer
Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn.
Institut für Tragwerksentwurf
Technikerstraße 4
8010 Graz
andreas.trummer@tugraz.at
Visitenkarte

Andreas Trummer ist Associate Professor am Institut für Tragwerksentwurf. Er studierte Bauingenieurwesen an der TU Graz und der EPFL Lausanne. 2002 promovierte er an der Universität für Bodenkultur in Wien und verfasste 2014 seine Habilitationsschrift Structural Robotics. Seine Lehrtätigkeit fokussiert sich auf weitgespannte Strukturen, Fragen nach der strukturellen Ordnung und dem materialgerechten Detaillieren, digital gesteuerte Maschinen, Bearbeitungswerkzeuge, Materialien und Strukturen. In seiner Forschung widmet er sich seit der Gründung des Roboter Design Labors im Jahr 2009 der Untersuchung von digitalen Produktionsmethoden für lastabtragende Bauteile.In Kooperation mit der Material Process and Systems (MaPS) Group der GSD Harvard entstand dasProjekt „C-Shell – Ceramic-concrete composite shell”, welches sich auf die Fertigung von Beton-Fertigteilelementen für Schalentragwerke spezialisierte und 2017 eine Nominierung für den Staatspreis erhielt.

Albert Wiltsche
Ass.Prof. Mag.rer.nat. Dr.techn.
Institut für Architektur und Medien
Kronesgasse 5
8010 Graz
wiltsche@tugraz.at
Visitenkarte

Albert Wiltsche studierte Darstellende Geometrie und Mathematik an der Universität Graz und hat 2000 an der TU Graz mit der Dissertation Interpolation of Points of a Regular Triangular Net promoviert. In seiner Forschung spezialisierte er sich auf die Anwendung von Geometrie in der Architektur und war Projektleiter des FWF-Projekts „Non-Standard Architecture with Ornaments and Planar Elements“. Er ist Assistenzprofessor am Institut für Architektur und Medien und Gastprofessor an der Universität Novi Sad (Serbien).