Versuchstechnik

Aufspannfeld am LKI
© TU Graz/LKI

Das Aufspannfeld (10 x 20 m)

  • Zweizeiliger "Spannbetonhohlkasten" seperat fundiert und mit einer 1,0m dicken Aufspannplatte (zweiachsig und zweilagig vorgespannt)
  • Stahl-Aufspannschienen im Abstand von 0,5m Aufspannraster: 50x50(100)cm Ankerkraft pro Verankerung: max. 500kN
  • Unterflur-Hydraulik-Ringleitung mit Zapfstellen
Prüfmaschine 1MN
© TU Graz/LKI

1MN- Prüfegerüst (2 Stück)
4 Säulen- Prüfgerüst (Säulenabstand: 1x2,5m)

  • vertikal verstallbares Querjoch mit hydr.- mech. Klemmung (lichte Höhe max 2,7m)
  • am Aufspannfeld längsverschiebbar und mit dem Aufspannfeld gekoppelt (hydr. vorgespannte Zuganker)
  • mit u.a. Prüfzylinder (100kN und 1000kN) bestückbar
Prüfmaschine 4MN
© TU Graz/LKI

3MN bzw. 4MN- Prüfegerüst (1 Stück)
4 Säulen- Prüfgerüst (Säulenabstand: 1,5x3,5m)

  • vertikal verstallbares Querjoch mit Passivklemmung (lichte Höhe max 5,0m)
  • am Aufspannfeld längsverschiebbar (l=±3,5m) und mit dem Aufspannfeld gekoppelt (hydr. vorgespannte Zuganker)
  • mit 1MN- und 4MN Prüfzylinder bestückbar
Prüfzylinder 100kN
© TU Graz/LKI

100kN Prüfantrieb (1 Stück)
Servohydraulischer Prüfzylinder MTS F=±100kN, hmax=250mm

  • mit Fussplatte bzw. Kopf- und Fussgelenk sowie sphärischer Druckplatte
  • Kraftmessdose und deltap- Aufnehmer
Prüfzylinder 1000kN
© TU Graz/LKI

1MN Prüfantrieb (2 Stück)
Servohydraulischer Prüfzylinder MTS F=±1000kN, hmax=250mm

  • mit Fussplatte bzw. Fuss- und Kopfgelenken (letztere "spielfrei") sowie sphärischer Druckplatte
  • Kraftmessdose und deltap-Aufnehmer
Prüfzylinder 4000kN
© TU Graz/LKI

4MN Prüfantrieb (1 Stück)
Servohydraulischer Hohlkolbenprüfzylinder Fstat=±4MN, Fdyn=±3MN, hmax=250mm, di=250mm (Durchm. Bohrung)

  • sphärische Druckplatte (Pendelachse)
  • Kraftmessdose und deltap- Aufnehmer
Universalprüfmaschine 1000kN
© TU Graz/LKI

Universalprüfmaschine BETA1000
F=1000kN, hmax=max1500mm

  • Hochpräziser elektromechanischer Prüfrahmen mit hoher sowohl lateraler als auch axialer Steifigkeit
  • Der untere Prüfraum ist für Zug-/Druck- und Wechsellastversuche bis zur Kapazitätsgrenze hin ausgelegt
  • Hauptantrieb mit trägheitsarmem Servomotor und digitaler Lage-Rückführung
  • Konstante Geschwindigkeit der Fahrtraverse, wirkend über eine präzise Kugelumlaufspindel
  • Geeignet für spielfreien Wechsellastbetrieb
Würfelpresse 5000kN
© TU Graz/LKI

Würfeldruckpresse
F=5000kN, hmax=80mm, maximale Einbauhöhe: 500mm

  • sphärische Druckplatte
  • modulare Zwischenplatten

Nach oben

Kontakt
image/svg+xml


Labor für Konstruktiven Ingenieurbau - LKI
Inffeldgasse 24
8010 Graz

Tel.: +43 (0) 316 / 873 - 7051
Fax: +43 (0) 316 / 873 7061
lkinoSpam@tugraz.at