IKS/Weltraummissionen/BRITE-Austria / TUGSAT-1

BRITE-Austria/TUGSAT-1 - Österreichs erster Satellit

Am 26. Oktober 2005 beschloss die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) im Rahmen des Österreichischen Weltraumprogrammes ASAP - einem Impulsprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) - ein vom Institut für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation (IKS) der TU Graz vorgeschlagenes Projekt für den Bau des ersten österreichischen Satelliten zu fördern. Das ambitionierte Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, erstmals einen österreichischen Satelliten zu entwickeln, zu bauen, in Umlauf zu bringen und erfolgreich zu betreiben.

Nach intensiver Bau- und Testphase fand der Start am 25. Februar 2013 vom indischen Weltraumbahnhof Sriharikota statt. Obwohl die Missionsdauer von 2 Jahren bereits deutlich überschritten ist, liefert der Satellit aktuell noch immer hochqualitative Bildaufnahmen und wissenschaftliche Daten.

BRITE-Austria / TUGSAT-1 © TU Graz/IKS

Partner und Fördergeber

Technische Universität Graz
Institut für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation


Universität Wien
Institut für Astrophysik


Universität Innsbruck
Institut für Astro- und Teilchenphysik


Technische Universität Wien
Institut für Nachrichtentechnik und Hochfrequenztechnik


University of Toronto
Institute for Aerospace Studies / Space Flight Laboratory


Agentur für Luft- und Raumfahrt der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)


Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie