IIM/Lehre

Product Innovation 

Um neue Produkte zu entwickeln und zu gestalten, hat das Institut die Lehrveranstaltung Product Innovation (vormals: Product Innovation Project) eingeführt. Es handelt sich um einen österreichweicht einzigartigen Kurs, inspiriert durch das einjährige Programm in Design Thinking an der der d.school der Stanford University in Kalifornien (USA). Nach dem Konzept des Experience Based Learnings bietet die Lehrveranstaltung den Studierenden die Möglichkeit an realen Aufgaben zu arbeiten, die direkt von Industriepartnern gestellt werden. Neben der Aufgabenstellung bekommen die Studierenden ein Projektbudget zur Verfügung gestellt um die besten ihrer zahlreichen Ideen umzusetzen. Einige dieser Ideen führten bereits zu neuen Produkten und sogar Patenten.
Während eines vollen Studienjahres arbeiten die Studierenden in Teams an der Aufgabenstellung des Industriepartners und durchlaufen in dieser Zeit einen vollständigen Produktentstehungsprozess. Neben der Möglichkeit ihr Wissen und ihre Soft Skills weiterzuentwickeln, sammeln die Studierenden praktische Erfahrungen und ECTS-Credits für ihr Studium. Die Industriepartner wiederum treten in Kontakt mit hoch motivierten Studierenden und potenziellen zukünftigen Mitarbeitern.

Typischerweise beinhalten die Ergebnisse für jedes Unternehmen mehrere neue Produktideen, ein Produktkonzept, einen Geschäftsplan sowie einen funktionsfähigen Prototyp.

Für die Projekte werden internationale und interdisziplinäre Studierendenteams vom IIM-Institut rekrutiert. Zu Beginn der Lehrveranstaltung müssen interessierte Studierende ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Nur die Besten erhalten anschließend die Möglichkeit teilzunehmen und einen kompletten . Interne und externe Experten unterstützen und schulen die Studierendenteams laufend in Workshops, in denen sie Kenntnisse über z.B. Design Thinking, Kreativitätstechniken, Präsentationstechniken und vielem mehr vermittelt bekommen.
Darüber hinaus haben die Studierenden nach Absolvierung eines Basistrainings rund um die Uhr Zugang zum Schumpeter Labor für Innovation um Meetings und Workshops durchzuführen sowie um Prototypen ihrer Ideen und Konzepte erstellen zu können.
Beim großen Finale des jährlichen Product Innovation Project, dem Innovation Festival (ehemals Final Gala), präsentieren die Studierendenteams ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit sowie Vertretern aus Industrie und Wissenschaft. Das Festival bietet den perfekten Rahmen um die Ergebnisse der Projekte zu präsentieren und den erfolgreichen Abschluss des Projekts gebührend zu feiern.
Das Product Innovation Project wurde erstmals 2006 mit einem Studierendenteam durchgeführt. Seitdem sind die Gesamtprojektleiter Dr. Hans Peter Schnöll, Dr. Alexander Pointner, Dr. Thomas Böhm und zuletzt Patrick Herstätter für die Leitung und Weiterentwicklung der Lehrveranstaltung verantwortlich. Tatsächlich kann man zu Recht von einem Erfolgsmodell sprechen, wie eine steigende Zahl von Studierenden und Projekten zeigt, welche zu einer Rekordzahl von neun Projekten im Studienjahr 2018/2019 führte.
Mehrere Austauschprogramme und Kooperationen mit der Pace University (New YorkCity/USA), der Aalto University (Helsinki/FIN) und der University of Maribor (SLO) haben zu einer noch stärkeren internationalen Ausrichtung des Projekts geführt. Durch konsequente Weiterentwicklung wurden zusätzliche Formate für Produktdesign wie ein „Makerthon“ oder „Design Thinking and Rapid Prototyping" geschaffen.


Informationen
image/svg+xml
Informationsabend
image/svg+xml
Mo. 14.10.

   15:00 - 17:00 Uhr
   Infeldgasse 11/III

Di. 22.10.
Do. 24.10.
Di. 29.10
Do. 31.10.
Kontakt
image/svg+xml

Patrick Herstätter
PI Project Leader

Infeldgasse 11/III
8010 Graz
Österreich

+43 316 873 7796
p.herstaetternoSpam@tugraz.at