Schumpeter Labor für Innovation

Auf einer Fläche von mehr als 800 m² bietet das Schumpeter Labor für Innovation (SLFI) eine Plattform für den Austausch von Studierenden, Forschern, Start-Ups und etablierten Industrieunternehmen.

Das SLFI bietet Zugang zu modernster Infrastruktur, digitalen Produktionsmaschinen sowie umfangreichen Multimedia- und Kommunikationssystemen, mit dem Zweck die Zusammenarbeit der beteiligten Akteurinnen und Akteure und die daraus resultierende Produkt- und Geschäftsmodellentwicklung optimal zu unterstützen. Basierend auf der Entwicklung und Umsetzung neuer Kooperationsmodelle werden neue Strategien für die gezielte Zusammenarbeit der relevanten Akteure erforscht und abgeleitet. In diesem Innovations-Hotspot werden des Weiteren regelmäßig verschiedenste Kooperationen wie Makerthons (48 h Produktentwicklungschallenge), Innovationswochen, Executive Education und vieles mehr durchgeführt.
Das neue Schumpeter Labor für Innovation bietet den Studierenden die Möglichkeit, praktische Fähigkeiten zu erlernen und infolge kreativ anzuwenden. Zum Beispiel im Kurs "Design Thinking and Rapid Prototyping" werden Studierende angeleitet kreativ zu sein und deren Ideen anschließend in reale Prototypen umzuwandeln. Durch den Zugang zu leistungsfähigen Produktionsmitteln und die aktive Vernetzung der beteiligten Personen ist ein deutlicher Anstieg des Engagements der Teilnehmer zu erkennen. Mithilfe der Learning-by-doing-Erfahrung stellen diese praktische Trainingskonzepte eine wirkungsvolle Alternative zu traditionellen Lehrmethoden dar.
Im Juli 2017 begannen die Bauarbeiten für das zusätzliche Stockwerk in der Inffeldgasse 11. Mit September 2018 wurde das ausgebaute, jedoch noch nicht bezogene Stockwerk von der TU Graz an das IIM übergeben, mit dem Ziel Österreichs modernsten akademischen Makerspace zu schaffen. Der Innenausbau wurde bis November 2018 abgeschlossen, die offizielle Eröffnung des Labors fand infolge am 25. April 2019 statt. Für die Arbeitsgruppe Innovation stellt das SLFI heute einen hochmodernden innovativen Arbeitsplatz dar.
Das Schumpeter Labor für Innovation ist in verschiedene Bereiche unterteilt, darunter das FabLab I & II, die Lobby, der Bürobereich, die Besprechungsräume (Schumpeter & Tesla) und das Design Lab.

Design Lab – Der multifunktionale Bereich

Das Design Lab ist der multifunktionale und multimedial unterstütze Bereich des Schumpeter Labors für Innovation und wurde für einen flexiblen Einsatz konzipiert. Das Raum- und Bühnenlayout kann für verschiedene Zwecke wie Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops und dergleichen schnell und einfach neu arrangiert werden. Das Design Lab ist mit einer Hightech-4K-LED-Videowall sowie hochentwickelter Ton-, Licht- und Videokonferenzausrüstung ausgestattet und bietet Kapazitäten für bis zu 120 Personen. Neben der regelmäßigen Nutzung durch die Universität ermöglicht die Flexibilität des Raumes die Durchführung verschiedenster außeruniversitärer Veranstaltungen wie Vorstandssitzungen, Produktpräsentationen oder auch musikalischen Veranstaltungen
Durch die Verwendung von mobilen Werkbänken bietet das DesignLab darüber hinaus die Möglichkeit als Erweiterung des FabLabs zu fungieren.

FabLab I & II – Digitale Fertigungsbereiche für das Rapid Prototyping

Die Räumlichkeiten FabLab I & II bieten einfach zu bedienende und hochmoderne digitale Produktionsmaschinen wie Lasercutter, Wasserstrahlschneider, hochauflösende CNC-Fräsmaschinen, 3D-Drucker verschiedener Technologien, einen 3D-Scanner sowie einen Leiterplattendrucker und elektronische Arbeitsplätze. Die Räumlichkeiten sind mit allen Technologien ausgestattet, welche für schnelles Prototyping benötigt werden.
Im Rahmen des „Open Thursday“ steht die Nutzung des FabLabs I & II jeden Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr jedem frei zur Verfügung. Voraussetzungen sind eine allgemeine Einschulung bzgl. Sicherheit und Organisatorischen durch das IIM und eine eigene Idee, welche man physisch umsetzen möchte.

Lobby - Raum für den Gedanken- und Erfahrungsaustausch

Die Lobby ist ein wesentlicher Bereich im SLFI. Die Räumlichkeit fördert offene Kommunikation und soll spontane Begegnungen ermöglichen. Die Nutzer des Labors sind sowohl zum Arbeiten als auch zum Entspannen eingeladen, da diese Kombination für den kreativen Prozess und die Leistung entscheidend ist.

Schumpeter & Tesla - Modernste Besprechungsräume

Zwei Besprechungsräume, benannt nach zwei berühmten Wissenschaftlern mit Grazer Hintergrund, sind mit interaktiven Touchscreen-Monitoren und Videokonferenztechnologie ausgestattet, um die Zusammenarbeit auch durch virtuelle Treffen entsprechend zu unterstützen.

News & Veranstaltungen
image/svg+xml

Schumpeter Labor für Innovation -Die Eröffnung
Das Institut für Innovation und Industrie Management eröffnete am 25. April 2019 den modernsten Makerspace Österreichs.
mehr

Kurzinformation
image/svg+xml

Was ist das Schumpeter Labor für Innovation?
Das Schumpeter Labor für Innovation ist ein Ort zum Lernen, Prototypen bauen und für den Ideenaustausch, um Produktinnovationen unter Einbeziehung von Makern, der Industrie und der wissenschaftlicher Forschung zu fördern.

Wer kann das Schumpeter Labor für Innovation nutzen?
Studenten unserer Kurse und Mitglieder unserer Industriepartner haben Zugang zum Schumpeter Labor für Innovation. Am Donnerstagnachmittag, nach der Teilnahme an einer Einschulung, hat jeder Interessent freien Zugang.

Standort
image/svg+xml

Besuchen Sie auch fablab.tugraz.at

Schumpeter Labor für Innovation
Inffeldgasse 11/III
8010 Graz