IIM/Infrastruktur/LEAD Factory

LEAD FACTORY

Effizientes Arbeiten beinhaltet die Anwendung der richtigen Methoden, egal ob im kleinen oder großen Maßstab.

Aus diesem Grund richtete das Institut eine Lernfabrik für die Montage von Scootern mit Industriestandardausrüstung ein. Die LEAD Factory ist eine verkleinerte Industrieproduktionsstätte, ausgestattet mit einer Montagelinie für ein marktfähiges Produkt. Vorträge und Workshops in der LEAD Factory vermitteln Wissen über Lean Management, Energieeffizienz, agile Produktion und Digitalisierung.
Die Teilnehmenden der LEAD Factory Workshops lernen praxisnah die Transformation eines ineffizienten Produktionsprozesses in einen schlankeren, digitalisierten, energieeffizienteren und agileren Prozess. Des Weiteren ist die LEAD Factory mit modernsten Technologien ausgestattet und wird laufend erweitert.
Nachdem Prof. Christian Ramsauer den Mehrwert von Lernfabriken in der Lehre an der Technischen Universität Darmstadt und der Technischen Universität München erkannte, startete er die Initiative unverzüglich am Institut. Im Jahr 2014 hielten Dr. Markus Hammer (McKinsey & Company) und Dr. Mario Kleindienst nach dreijähriger Entwicklungszeit den ersten Learning Factory Kurs mit 16 Studierenden ab. Außerdem ist die LEAD Factory seit dem Jahr 2018 Mitglied der International Association of Learning Factories.


Praktische Übungen in der LEAD Factory

Durch die Montage des Scooters in einem nicht optimierten Ausgangszustand der Lernfabrik analysieren die Teilnehmenden den Montageprozess und identifizieren erste Verbesserungsmöglichkeiten. Nach kurzen und begleitenden Theorieeinheiten, in denen die Grundlagen von Industrial Engineering, Logistikmanagement, Lean Production und industrielle Energieeffizienz vermittelt werden, kehren die Teilnehmenden in die LEAD Factory zurück und wenden das Gelernte direkt an. Ziel dabei ist es, eine optimierte Produktionslinie aufzubauen und die Auswirkungen der erlernten und angewandten Methoden unmittelbar zu erfahren. Basierend auf dem Prinzip des Learning-by-Doing sammeln die Teilnehmenden neue und nachhaltige Erkenntnisse und können diese Fähigkeiten effektiver in der Praxis umsetzen.


LEAD Factory als Forschungsplattform

Neben der praxisorientierten Ausbildung dient die LEAD Factory als Forschungsplattform für Fertigungstechnologien und -prozesse. Da es sich um ein realistisches Modell eines Montagebereichs in einem Fertigungsunternehmen handelt, ist es als Prüfstand für modernste Technologien konzipiert. Dabei können die direkten Auswirkungen solcher Technologien in LEAD Factory Workshops erfahren werden. Anschließend können die Teilnehmenden die Auswirkungen und Übertragbarkeit dieser Technologien auf eigene Anlagen diskutieren.

News & Veranstaltungen
image/svg+xml

Die CIRP gesponserte 10th Conference on Learning Factories (CLF) 2020  wird vom IIM an der TU Graz organisiert.

15. - 17. April, 2020 
mehr

Kurzinformation
image/svg+xml

Was ist die LEAD Factory?
Die LEAD Factory ist eine verkleinerte Industrieproduktionsstätte, ausgestattet mit einer Montagelinie für ein marktfähiges Produkt. Vorträge und Workshops in der LEAD Factory vermitteln Wissen über Lean Management, Energieeffizienz, agile Produktion und Digitalisierung.

Wer kann die IIM LEAD Factory nutzen?
Studierende und Unternehmen können in Workshops praxisnah die Transformation eines ineffizienten Produktionsprozesses in einen schlankeren, digitalisierten, energieeffizienteren und agileren Prozess lernen.

Standort
image/svg+xml

LEAD Factory
Kopernikusgasse 24/II
8010 Graz