IEAN/Institut/CV

Univ.-Prof. DDI Dr. Robert Schürhuber

Univ.-Prof. DDI Dr. Robert Schürhuber
Technische Universität Graz

   robert.schuerhubernoSpam@tugraz.at
Institutsvorstand Institut für Elektrische Anlagen und Netze

Fachgebiete:
Erzeugung, Übertragung und Verteilung elektrischer Energie
Netzqualität und Versorgungssicherheit
Erdung und Personensicherheit

Beruflicher Werdegang:

1998 - 1999:                   Wissenschaftlicher Assistant am Institut für Nachrichtentechnik und Hochfrequenztechnik, Technische Universität Wien

1999 - 2003:                Universitätsassistent am Institut für Grundlagen und Theorie der Elektrotechnik, Technische Universität Wien

2003 - 2004:                 Fachingenieur in der Abteilung Hoch- und Mittelspannungsschaltanlagen und Netzschutz, Siemens AG

2005 - 2008:                              Technische Projektleitung, Dimensionierung und Inbetriebnahme in der Abteilung für Leittechnik und elektrische Systeme für thermische Kraftwerke, Siemens AG

2008 - 2009:                     Technischer Key-Account-Manager for Errergersysteme, SIMEA (Siemens Industrial Manufacturing Engineering and Applications)

2010 - 2017:                 Senior Expert für elektrische Energietechnik mit Schwerpunkt Wasserkraftwerke und Netzanbindung, Andritz Hydro

2015 - 2017:             Lehrbeauftragter am Institut für Energiesysteme und elektrische Antriebe, Technische Universität Wien

seit 2017:               Institutsvorstand des Instituts für Elektrische Anlagen und Netze, Technische Universität Graz

Ausbildung:
Dipl-Ing. der Elektrotechnik, Technische Universität Wien, 1998
Promotion an der Technischen Universität Wien zum Thema “Electromagnetic Theories
   from an Algebraic Topological Perspective”, 2003
Dipl-Ing. der Technischen Mathematik, Technische Universität Wien, 2011

Arbeit in Gremien, internationale Kontakte:
Mitglied in mehreren Arbeitsgruppen CIGRE, IEC, TSK, DKE, ETG

Ausgewählte Referenzen:
Autor und Co-Autor von Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Energietechnik
Weitere Qualifikationen in z.B.: Nachrichtentechnik, Projektleitung und Wirtschaft
Spezialkenntnisse: Kurzschlussberechnung, Netzanschluss, Generatorleistungsschalter,
   mathematische Methoden in der Energietechnik

ao. Univ.-Prof. DI Dr. Herwig Renner

ao. Univ.-Prof. DI Dr. Herwig Renner
Technische Universität Graz

  herwig.rennernoSpam@tugraz.at
Universitätsdozent am Institut für Elektrische Anlagen und Netze

Fachgebiete:
• Analyse elektrischer Energiesysteme
• Netzdynamik
• Regelung und Stabilität elektrischer Energiesysteme
• Spannungsqualität


Beruflicher Werdegang:

1991 - 2003:               Universitätsassistent am Institut für Elektrische Anlagen der TU Graz                                                                                   
seit 2003:                           Universitätsdozent am Institut für Elektrische Anlagen der TU Graz                                                                    

1999 - 2010:                     Mitbegründer und Partner der "Elektrische Anlagen Consulting- Sakulin & Partner OEG                                                

 2007:              Gastprofessor an der Technischen Universität Helsinki                          

 2011:                  Mehrmonatiger Aufenthalt in der Netzleitwarte von National Grid (UK)                 

 2013:                  Mehrmonatiger Aufenthalt im Forschungszentrum von ABB (CH)                         

Ausbildung:
• Dipl-Ing. der Elektrotechnik, Technische Universität Graz, 1991
• Promotion an der Technischen Universität Graz zum Thema “Oberschwingungsimpedanz- und
    Emissionsermittlung”, 1995
• Habilitation und Ernennung zum Universitätsdozenten, Habilitationsschrift: „Netztechnische
   Analysen zur Beurteilung der Spannungsqualität“, 2003

Arbeit in Gremien, internationale Kontakte:
Mitglied in mehreren Arbeitsgruppen CIGRE, CIRED TC Session 2

Ausgewählte Referenzen:
Autor und Co-Autor von Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Energietechnik
 

Ass. Prof. DI Dr. Katrin Friedl

Ass.Prof. DI Dr. Katrin Friedl
Technische Universität Graz

  katrin.friedlnoSpam@tugraz.at
Assistant Professor am Institut für Elektrische Anlagen und Netze

Fachgebiete:
• Elektromagnetische Felder von Energieversorgungsnetzen
• Elektromagnetische Beeinflussung und Verträglichkeit elektrischer Energiesysteme
• Erdung und Personensicherheit


Beruflicher Werdegang:

2005 - 2007:             Verbund Austrian Power Grid AG, Asset Management                                                                                   
2007 - 2012:                     Universitätsassistentin am Institut für Elektrische Anlagen der TU Graz                                                                    

2012 - 2019:                               Austrian Power Grid AG, Asset Management, Expertin für elektromagnetische Felder und mechanische Kurzschlussstrombelastung

 2017 - 2019:                    Geschäftsführerin der Elektroschutz Privatstiftung (ESFvienna)                                                                            

 seit 2019:                      Laufbahnprofessur am Institut für Elektrische Anlagen und Netze der TU Graz                                                 

Ausbildung:
• Dipl-Ing. der Elektrotechnik, Technische Universität Wien, 2005
• Promotion an der Technischen Universität Graz zum Thema “Worst-Case Berechnungen und
  Optimierung von elektromagnetischen Felder elektrischer Energiesysteme”, 2012
 

Arbeit in Gremien, internationale Kontakte:
Mitglied in mehreren Arbeitsgruppen CIGRE, OVE, ÖsterreichsEnergie

Ausgewählte Referenzen:
Autor und Co-Autor von Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Energietechnik
Spezialkenntnisse: Elektromagnetische Felder Elektrischer Energiesysteme (Messung,
  Berechnung, Optimierung, Grenzwerte)

Kontakt
image/svg+xml

Institut für Elektrische Anlagen
und Netze
Inffeldgasse 18/1
8010 Graz

Tel.:  +43 (0) 316 / 873 - 7551
office.ieannoSpam@tugraz.at