3. Forum Holzbau trifft Bauwirtschaft | 2017

Bauwirtschaftliche Ansätze in der Ausschreibung, Kalkulation und
Kooperation im Holzbau | 12. Mai 2017 | TU Graz

Das Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft widmet sich seit 2012 dem stetig wachsenden Themenfeld des Holzbaus aus baubetrieblicher und bauwirtschaftlicher Sicht und veranstaltet daher am 12. Mai 2017 zum dritten Mal das Forum Holzbau trifft Bauwirtschaft mit dem diesjährigen Themenschwerpunkt Bauwirtschaftliche Ansätze in der Ausschreibung, Kalkulation und Kooperation im Holzbau.

Die diesjährige Veranstaltung wird sich speziell dem Thema der bauwirtschaftlichen Ansätze und aktuellen Entwicklungen im Holzbau im Vorfeld zur Ausführung widmen. Dabei wird die neue Standardleistungsbeschreibung des österreichischen Holzbaus mit dem offiziellen Leitfaden vorgestellt, wobei hier der Fokus auf die derzeit erscheinende neue LG36 Holzbau sowie auf den aktuellen Stand der Standardkalkulation gelegt wird. Weiters wird das Thema der Kalkulation in der Verbindungstechnik im Holzbau mit dem zugrundeliegenden maximalen Verbindungs- mittelabstand im Holzmassivbau eingehend betrachtet. Ebenso werden konkrete Ergebnisse aus Baustellenuntersuchungen im Bereich der Holzbetonverbunddeckentechnologie und Kostenvergleiche vermittelt. Das Thema der bauwirtschaftlichen Kostenoptimierung im Holzbau wird in diesen Bereichen einerseits durch konkrete Baustellenanalyse und andererseits mit allgemein gültigen Ansätzen in der Kalkulation im Holzbau kompakt dargestellt. Abschließend wird das voranschreitende Thema der Geschäftsmodellentwicklungen im Holzbau in Form von Unternehmenskooperationen sowie Tendenzen neuer Markterschließungen beleuchtet.

Der erhebliche Bedarf der Branche für derartige baubetriebliche Betrachtungen und vertiefte bauwirtschaftliche Untersuchungen wird in künftigen Abschlussarbeiten von Studierenden der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen und vertiefenden wissenschaftlichen Untersuchungen in Form von Dissertationen und Projekten am Institut weiter Eingang finden.

Hierbei stehen vor allem folgende Themenbereiche im Fokus:

  • Baubetrieb im Holzbau
    (Bauverfahrens- und Gerätetechnik, Bauablaufanalysen, Sicherheit)
  • Arbeitsvorbereitung und Logistik im Holzbau
    (Lean Management, AV-Optimierung, RFID)
  • Schlüsselfertigbau im Holzbau
    (Element- & Modulbau, industrielles Bauen, Qualitätsmanagement)
  • Kalkulation im Holzbau
    (Standardleistungsbeschreibung, Kalkulationsmodule, kalkulatorische Verfahrensvergleiche)
  • Bauvertragswesen im Holzbau
    („vom Nachunternehmer zum Generalunternehmer“)
  • Kostenanalysen im Holzbau
    (Kalkulations- und Kostenvergleiche, Bauzeitanalysen, immobilienwirtschaftliche Betrachtung, Lebenszykluskostenbetrachtungen)
  • Erfassung von Aufwands- und Leistungswerten im Holzbau
    (REFA-Analysen auf Baustellen)
  • Planungsprozesse im Holzbau
    (Leistungsbild Holzbauplanung, Vergütung, Schnittstellen)
  • Auslandsbau im Holzbau
    (Risikomanagement, Vertrieb, internationales Vertragswesen)

Hier finden Sie den Infofolder des InstitutsInfofolder Forum Holzbau für diesen Arbeitsbereich, sowie die jeweiligen Ansprechpartner und fertig gestellten Abschlussarbeiten der einzelnen Themenfelder in Zusammenhang mit holzbaulichen und bauwirtschaftlichen Themenstellungen.

Information
image/svg+xml

Datum
Freitag, 12. Mai 2017
9 – 14 Uhr  

Veranstaltungsort
TU Graz
HS II
Rechbauerstraße 12
A-8010 Graz

Downloads
image/svg+xml
Kontakt
image/svg+xml

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen unter
+43 (0) 316 873-4252 oder
holzbau.bbwnoSpam@tugraz.at
gerne zur Verfügung.