Klagenfurt ist die Landeshauptstadt Kärntens und der wichtigste Wirtschaftsstandort des Bundeslandes. Das Stadtentwicklungskonzept 2020+ legt einen Fokus darauf, Klagenfurt zu einer „lebenswerten Stadt“ zu machen. Dabei kommt der Wohn- und Freiraumqualität innerstädtischer Lagen besondere Aufmerksamkeit zu, ebenso wie der aktiven Mobilität in Ergänzung des öffentlichen Verkehrs.

Unser Planungsgebiet ist die Viktringer Vorstadt, die zwischen der Inneren Stadt und dem Bahnhof liegt. Das Gebiet ist sehr gut in das städtischen ÖPNV- und regionale Postbus- und ÖBB-Verkehrsnetz eingebunden. Es ist derzeit jedoch ein wenig nachgefragtes Wohn- oder Geschäftsgebiet. Durch seine Lage und Bedeutung bietet es das Potenzial für ein zusammenhängendes verkehrsberuhigtes Quartier mit hoher Priorität für Fußgänger und Radfahrer, in dem soziale und räumliche urbane Diversität entsteht. Wir entwickeln einen Städtebaulichen Rahmenplan und detaillieren diesen anhand eines Teilgebiets.


Nach oben


Vorstellung:
Mo, 1.10.2018, 13:40, HS I

Anmeldung:
ab Di, 2.10. 2018, 14:00, TUGRAZonline

Impulstag: 
4.10.2018, 14:00 bis 18:00, Masterstudio ATDG092

Exkursion:
11. und 12.10.2018

Arbeitsphase vor Ort:
27. und 28.11.2018

Verpflichtende Wahlfächer:
145.804 Verkehrsplanung für Architekten (2 SE)
157.809 Sozial-räumliche Experimente des Wohnens (2 SE)