© TU Graz / ISV + Projektteam

ERB – Verkehrsmodellierung und gesamtwirtschaftliche Betrachtung

Schlagwörter: Verkehrsmodellierung, Haushaltsbefragungen, Prognosen, Tourismus

Für die grenzüberschreitende Stadtregion Salzburg wird eine Gesamtverkehrskonzeption für den öffentlichen Schienenverkehr erarbeitet und bewertet. Neben dem Salzburger Zentralraum erstreckt sich das Untersuchungsgebiet des Projektes in die beiden deutschen Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein sowie nach Oberösterreich. Zuerst wird ein multimodales Verkehrsnachfragemodell für den Prognosezeitraum aufgebaut. Anschließend werden die Wirkungen zusätzlicher Schienenangebote auf den Modal Split und Nachfrage des Öffentlichen Verkehrs im Detail untersucht und gesamtwirtschaftlich bewertet. Das Projekt wird zusammen mit der PTV Transport Consult GmbH, Karlsruhe durchgeführt. Das ISV übernimmt schwerpunktmäßig die Adaption eines älteren Verkehrsmodells VERMOSA auf die aktuellen Verkehrsverhältnisse anhand der Salzburger Haushaltsbefragung von 2012 und Prognosen zu künftigen Bevölkerungsentwicklungen.  

Laufzeit: Januar 2014 – März 2015  

Beteiligte Personen der TU Graz (Institut für Straßen- und Verkehrswesen):

  • Martin Fellendorf
  • Michael Haberl

Externe Kooperationspartner:

  • PTV Transport Consult GmbH
  • TTK TransportTechnologie-Consult Karlsruhe GmbH

>zurück zur Projektübersicht<

Nach oben