© TU Graz / ISV + Projektteam

Dynamic Tolling – Elektronische Erhebung von Straßenbenützungsgebühren zur Stauvermeidung und Luftreinhaltung durch intelligente Verkehrsbeeinflussung mittels nutzerspezifischer variabler Mauttarife

Schlagwörter: Verkehrsplanung, Verkehrserhebung, nutzerspezifische variable Mauttarife

Das Ziel im Forschungsvorhaben war gemeinsam mit KAPSCH TrafficCom ein intelligentes Verkehrsmanagementkonzept zu entwickeln, das mit flexiblen Tarifen in der Lage ist, individuell das Verkehrsverhalten zur Stauvermeidung und Luftreinhaltung zu beeinflussen. Hierbei wurden die Vorteile, Möglichkeiten und Grenzen einer dynamischen Straßenbenützungsabgabe aus organisatorischer, rechtlicher sowie technischer Sicht erarbeitet. Die daraus resultierenden Erkenntnisse und eruierten Rahmenbedingungen für eine dynamische Bemautung wurden auf verschiedene Szenarien (unterschiedliche Verkehrslagen bzw. Umweltsituationen) mit Hilfe von Computersimulationen an einem Verkehrsmodell in Österreich angewendet und daraus die gewonnenen Ergebnisse analysiert. Diese Resultate stellten die Basis des Demonstrators (Mautkalkulators) dar, welcher im Zuge des Forschungsvorhabens seitens KAPSCH entwickelt wurde.

Laufzeit: November 2008 – Dezember 2008  

>zurück zur Projektübersicht<

Nach oben