Institut für Prozess- und Partikeltechnik

Das Institut für Prozess- und Partikeltechnik ging aus dem “Lehrstuhl für die Grundlagen der Verfahrenstechnik” hervor, der 1966 von Prof. Franz Moser gegründet wurde. Nach einigen Umbenennungen und Institutsteilungen, etablierten sich schließlich drei Verfahrenstechnik-Institute an der TU Graz: Das Institut für Papier- und Zellstofftechnik, das Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik und das Institut für Prozess- und Partikeltechnik. Das Institut für Prozess- und Partikeltechnik besteht aus fünf unabhängigen Forschungsgruppen, die sowohl in der Grundlagen- als auch in der angewandten Forschung tätig sind: 

  • Pharmazeutische Prozess- und Partikeltechnik
  • Kontinuierliche Prozesse
  • Simulationstechnik
  • Pharmazeutische Materialwissenschaft und Design
  • Mechanische Prozesstechnik, heterogene Reaktionen, Oberflächenphänomene

Unsere enge Kooperation mit Industrie und Forschungseinrichtungen bietet jungen WissenschaftlerInnen ein interdisziplinäres Forschungsumfeld. Regelmäßig von uns veranstaltete Kongresse und Workshops fungieren als einzigartige Plattform, um Forschungsergebnisse einer internationalen wissenschaftlichen Community zu präsentieren und führen in vielen Fällen zu neuen Kooperationen mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Top News
image/svg+xml

zu den aktuellen Meldungen

Assistenz der Institutsleitung
image/svg+xml
Michaela Cibulka
Mag.phil.

Institut für Prozess- und Partikeltechnik
Inffeldgasse 13
8010 Graz

Tel.
+43 (316) 873 - 30403
Fax
+43 (316) 873 - 1030403
Sprechstunden
nach Vereinbarung
Partner
image/svg+xml