Heidrun Gruber-Wölfler

Heidrun Gruber-Wölfler
Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.

Institut für Prozess- und Partikeltechnik
Inffeldgasse 13/III
8010 Graz

Tel.
+43 316 873 - 30406
Fax
+43 316 873 - 1030406
Sprechstunden
nach Vereinbarung

Über mich
Ich wurde in Weißkirchen (Bezirk Murtal, Österreich) geboren und bin 1998 nach Graz gezogen, um hier an der Technischen Universität Graz Technische Chemie zu studieren. Nachdem ich meine Diplomarbeit im Bereich der organometallischen Katalyse an der Rutgers University in New Jersey absolviert habe, schloss ich mein Diplomstudium im Jahre 2003 ab und begann gleich danach mit meiner Doktorarbeit. Dabei beschäftigte ich mich mit der Synthese, dem Molecular Modelling und der Verwendung von Gruppe 4 Metallocenen für die Hydrosilylierung von Iminen. Nach meinem Rigorosum im Jahre 2007 blieb ich als Post-Doc am Institut und startete im September 2010 das Projekt “Rational Development of Functionalized Materials for Applications in Continuous API Manufacturing” welches im Rahmen des Elise-Richter Programms vom FWF finanziert wurde. Seit 2014 leite ich die Forschungsgruppe „Kontinuierliche Synthese und Prozesse“ und bin Leiterin mehrerer geförderter und industrieller Projekte. Nach einigen Jahren als Post-Doc und zwei externen Forschungsaufenthalten habe ich 2018 meine Habilitation (venia docendi) im Bereich Pharmaceutical Engineering abgeschlossen und bin seit dem als Assoc. Prof. an der TU Graz tätig.

Forschungsinteressen
Meine aktuellen Projekte befassen sich mit heterogener (Bio-)Katalyse und kontinuierlichen Prozessen zur Synthese und Kristallisation von APIs, sowie Reaktor- und Kristallisatordesign einschließlich additiver Fertigung, Echtzeitanalysen und Selbstoptimierung von chemischen Prozessen.

Werkzeuge
Unsere verfügbare Ausrüstung umfasst modernste Ausstattung für die Katalysatorsynthese und (kontinuierliche) chemische Reaktionen (Spritzenpumpen, HPLC-Pumpen, hausintern entwickelte Mikro- und Millireaktoren und Coils mit entsprechender Ausrüstung), sowie Standard-Analysegeräte für Durchführung modernster chemischer Analysen (FTIR, HPLC, GC). State-of-the-Art-Analytik für Löslichkeitsmessung (Crystalline®), Partikelanalyse (Partikelgröße, Form, Dichte, spezifische Oberfläche) und Aufbauten für kontinuierliche Synthese und Kristallisation sowie Inline-Analytik (UV/Vis, NIR, FBRM) sind verfügbar.

Key Journal Papers:
Neugebauer P.*, Triebl A., Gruber-Woelfler H., Complete chiral resolution in a continuous flow crystallizer with recycle stream, J. Flow Chem (2021), 11, 483-493, doi.org/10.1007/s41981-021-00173-2
Valotta, A., Maier, M:C:, Soritz, S., Pauritsch, M., Koenig, M., Brouczek, D., Schwentenwein, M., Gruber-Woelfler, H.*, 3D printed ceramics as solid supports for enzyme immobilization: an automated DoE approach for applications in continuous flow, J. Flow Chem (2021), 11, 675 - 689, DOI: 10.1007/s41981-021-00163-4
Maier M. C., Valotta A., Hiebler K., Soritz S., Gavric K., Grabner B., Gruber-Woelfler H.,* 3D Printed Reactors for Synthesis of Active Pharmaceutical Ingredients in Continuous Flow. Org. Process Res. Dev. 2020, 10, 2197 – 2207 doi.org/10.1021/acs.oprd.0c00228
weitere Veröffentlichungen (Link zu Pure)