Lehre

Lehre

Im Bachelor stehen Stabtragwerke im Vordergrund. Im Master werden Flächen- und Volumentragwerke behandelt und dabei ein Schwerpunkt auf Simulationsmethoden wie der Finite Element Methode gelegt.

mehr...
Forschung

Forschung

Der Fokus liegt auf Simulationen in der Struktur- und Strömungsmechanik, v.a. für Anwendungen mit Grenzflächen und Mehrfeldprobleme. Dies stellt besondere Anforderungen an die Methoden, die zur Simulation verwendet werden.

mehr...
Software

Software

Vom Institut werden verschiedene Programme für den Einsatz in Lehre und Forschung entwickelt, darunter Implementierungen der FEM, XFEM, IGA, BEM, FDM etc. Diese können zum Teil kostenlos heruntergeladen werden.

mehr...

Das Institut für Baustatik

Das Institut für Baustatik der Technischen Universität Graz besteht seit 1912 und hatte somit erst vor einigen Jahren sein hundertjähriges Jubiläum. Die Baustatik nimmt auch in der heutigen Ausbildung von Bauingenieuren eine zentrale Rolle in der Lehre ein, praktisch alle konstruktiven Fächer wie Holzbau, Stahlbau und Betonbau greifen auf Methoden der Baustatik zurück. Neben den klassischen Handrechenverfahren werden auch computergestützte Verfahren, also Simulationsverfahren wie die Finite Element Methode, gelehrt und spielen in der Forschung des Instituts eine zentrale Rolle.

Weitere allgemeine Informationen zum Institut finden Sie unter Kontakt, Lage- und Anfahrtsbeschreibung, sowie Mitarbeiter.

Kontakt
image/svg+xml

Institut für Baustatik
Lessingstraße 25/II
8010 Graz
Österreich

Tel.: +43 (0) 316 / 873 - 6181
Fax: +43 (0) 316 / 873 - 6185
ifbnoSpam@tugraz.at

www.ifb.tugraz.at