TU Graz/ TU Graz/ Universität/ Leitziele und Schwerpunkte/

Handlungsfeld Verwaltung

Was bringt die Digitalisierung in der Verwaltung? Mit einem Wort: Vereinfachung. Abläufe und Informationsflüsse werden harmonisiert, Prozesse nachvollziehbarer, transparenter und effizienter. So schafft eine bedürfnisorientierte digitale Verwaltung mehr Freiräume für die Servicequalität.

Drei Kernprojekte stehen im Zentrum des Handlungsfeldes Verwaltung: Digital Blueprint, Austrian University Toolkit und Digital University Hub. Diese werden gemeinsam mit der Universität Wien und der Universität Graz bis Ende 2024 bearbeitet und vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung finanziell unterstützt. Ziel ist es, ein Kooperationsmodell zwischen österreichischen Hochschulen in der Digitalisierung zu entwickeln und zu etablieren.

Digital Blueprint

Das Projekt „Digital Blueprint“ schafft ein technologisches Fundament, das Österreichs Universitäten unter freien Lizenzen zur Verfügung steht und sie auf dem Weg in eine digitale Zukunft nachhaltig unterstützt. Entwickelt werden Software-Basiskomponenten in den Bereichen e-Go­vernment, Identity Management, digitale Signaturen sowie mobile Nutzer/innenoberflächen mit neuesten Technologien. Darüber hinaus werden innovative Angebote des „Digitalen Amtes“ österreich.gv.at integriert und stehen damit erstmals an Hochschulen zur Verfügung.

Austrian University Toolkit

Das Austrian University Toolkit stellt modulare Bausteine unter freien Lizenzen bereit, die typische Hochschulprozesse unterstützen und vereinfachen. So entwickelt die TU Graz in diesem Projekt zum Beispiel digitale Lösungen für elektronische Akten, Bewerbungsmanagement und Kundenpflege (Customer Relationship Management). Der Baukasten kann sukzessive um Werkzeuge aller teilnehmenden Hochschulen erweitert werden und bildet ein nachhaltiges Modell für die künftige digitale Zusammenarbeit.

Digital University Hub

Der Digital University Hub ist als universitätsübergreifende Serviceplattform konzipiert, die als Kooperations- und Disseminationswerkzeug dient. Kern des Projektes ist der Methodentransfer, die Inhalte zur digitalen Transformation an Universitäten stehen frei zur Verfügung. Die elektronische Plattform beinhaltet etwa einen „Coworking Space“ für Change-Management-Methodik, einen Werkzeugkasten für Transformationsmanagement und fördert die Vernetzung unter den Hochschulen. Außerdem können Universitäten gemeinsam digitale Systeme kreieren: Eine Open-Source-Entwicklungsumgebung steht zur Verfügung, um Software-Lösungen umsetzen zu können.

Kontakt

Peter SEIFTER
Handlungsfeldleiter Verwaltung
Brockmanngasse 84
8010 Graz
Tel.: +43 316 873 8700
peter.seifternoSpam@tugraz.at

Jakob FINK
Cluster Project Manager Verwaltung
Brockmanngasse 84
8010 Graz
Tel.: +43 316 873 8747
jfinknoSpam@tugraz.at