TU Graz/ TU Graz/ Universität/ Leitziele und Schwerpunkte/

Handlungsfeld Third Mission

Die TU Graz ist sich ihrer Verantwortung für die Gesellschaft bewusst. Im Handlungsfeld Third Mission – grob gesagt also dem Wissenstransfer in Gesellschaft und Wirtschaft – ist es ein Ziel, die Transferfunktion und Reichweite der Bildungsangebote zu vergrößern. Die TU Graz will Angebote für neue Zielgruppen schaffen und so die Bildungschancen der Gesellschaft erhöhen sowie den Innovationsstandort unterstützen.

TU Graz-Professor mit Studierenden vor einem Flipchart.

Qualifizierungsprogramm für Electronic Based Systems

Ein Projekt im Handlungsfeld Third Mission ist der von der FFG geförderte neue Innovationslehrgang „Inno-EBS“. In diesem Weiterbildungsprogramm, das gemeinsam mit anderen Universitäten und Fachhochschulen gestaltet wird, sollen Aus- und Weiterbildungsangebote im Bereich Electronic Based Systems (EBS) für die Industrie geschaffen werden. Von Februar 2020 bis Juli 2023 werden Mitarbeitende der beteiligten Partnerunternehmen zu zertifizierten EBS-Fachkräften mit Know-how in den Bereichen Hardware, Software, Systemengineering und Innovationsmanagement ausgebildet. Es ist geplant, den Lehrgang nachhaltig in das Portfolio von TU Graz Life Long Learning aufzunehmen und zukünftig allen Interessierten zugänglich zu machen.

Lesen Sie mehr in den TU Graz news: TU Graz startet Qualifizierungsprogramm im Bereich Electronic Based Systems

„Gerade in der für Österreich so wichtigen Schlüsselbranche der Electronic Based Systems ist es aktuell nötiger denn je, modularisierte Qualifizierungsangebote anzubieten, um den Transfer des universitären Wissens an externe Zielgruppen zu erhöhen. Es gibt bereits Aus- und Weiterbildungen zu einzelnen EBS-Themen, ein interdisziplinärer Ansatz wie im neuen Inno-EBS-Lehrgang ist allerdings einzigartig.“

Bernd Deutschmann, Handlungsfeldleiter Third Mission

Eine Leiterplatte ist mit bunten Kabeln mit einem weißen Gerät verbunden, darauf scheinen auf einer digitalen Anzeige mehrere Ziffern auf.

METIS

Im Bereich Mikroelektronik wurde – gemeinsam mit europäischen Partnern – eine von der EU geförderte Initiative namens „METIS – MicroElectronics Training, Industry and Skills“ gestartet: Industrie und Bildungsanbieter sollen enger zusammenarbeiten, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Dazu wird eine neue Qualifikationsstrategie für die Mikroelektronikindustrie in Europa entwickelt. Der Fokus der damit verbundenen Ausbildung liegt darauf, aufstrebende Branchen wie künstliche Intelligenz, autonomes Fahren und Industrie 4.0 zu unterstützen.

Alle Infos finden Sie unter www.metis4skills.eu.

Kontakt

Bernd DEUTSCHMANN
Handlungsfeldleiter Third Mission
Tel.: +43 316 873 7520
bernd.deutschmannnoSpam@tugraz.at