TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Eventdetails

Shapes of Things Before My Eyes

Art

  • Ausstellung

Themenbereich

  • Ausstellung
  • Advanced Materials Sience (Field of Expertise)
  • Andere Forschungsthemen
  • Kultur
  • Sonstige

Mit „Shapes of Things Before My Eyes“ entwickelte Dejan Markovic eine 4-Kanal-Videoarbeit, an deren Konzeption auch Expertinnen und Experten der TU Graz und des Naturkundemuseums mitwirkten. Im Museum wie in der technologischen Entwicklung hin zum Digitalen ergeben sich unterschiedliche Ebenen der Realitätskonstruktion, die immer grundsätzlichere Problemfelder eröffnen. Kann der Mensch noch kontrollieren, was seine eben erst erfundenen Errungenschaften zu leisten imstande sind? Markovics Projekt verdichtet scheinbar konträre Vorstellungen von Wissenserzeugung und Wissensverwaltung. Depots und Museumswerkstätten, in denen Präparatoren an der Erstellung von Modellen des Natürlichen arbeiten, wurden von Markovics selbstfahrenden Kamerarobotern observiert, die in Wechselwirkung mit traditionellen Museumspraxen nicht nur an ein Science-Fiction-Szenario denken lassen.

Realisiert wurde die Videoarbeit im Rahmen des vom FWF geförderten Forschungsprojekts „Incomputable“ am IZK – Institut für zeitgenössische Kunst der TU Graz in Zusammenarbeit mit dem Institut für Softwaretechnologie und dem Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen der TU Graz und den Kuratorinnen und Kuratoren sowie den Restauratorinnen und Restauratoren des Universalmuseums Joanneum als Koproduktion mit dem Museum für Zeitgenössische Kunst in Belgrad.

 

 

 

 

Veranstalter

Institut für Zeitgenössische Kunst, TU Graz

Zeit und Ort

26. Januar 2018, 19:00 - 4. März 2018, 17:00

Neue Galerie Graz Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse, 8010 Graz, Österreich

Zusatzinformationen

Abhaltungssprache: Deutsch

Kontakt/Anmeldung

Dejan Markovic
Institut fü Zeitgenössische Kunst
dejan.markovic@tugraz.at
Tel.: +43 316 873 4722

PTTV
PTTV

Paper Tiger TV, #126, 1987