TU Graz/ TU Graz/ Services/

Blog

Oktober 2019

Die Entwicklung von Open Access – oder warum Open Access nicht gleich Open Access bedeutet

Das Konzept von Open Access erscheint auf den ersten Blick unkompliziert: freier Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen für alle. Dennoch bedeutet Open Access nicht immer exakt dasselbe. Je nach verwendeter Definition findet man teils kleine, aber relevante Unterschiede. Die TU Graz beruft sich beispielweise – wie viele andere Institutionen – auf die sogenannte Berlin Declaration on Open Access. Daneben existieren aber auch andere OA-Erklärungen. Wie Open Access in den einzelnen Deklarationen definiert ist und wie das Konzept von OA sich entwickelt hat, klären wir in diesem Blogbeitrag. Mehr...

Juli 2019

Literaturverwaltung – Funktionen und Vorteile

Recherchieren, lesen, exzerpieren und schließlich zitieren – die Arbeit mit Fachliteratur ist in der Forschung sowie bereits im Master- und PhD-Studium ein ausgesprochen wichtiger Aspekt. Im Laufe einer wissenschaftlichen Karriere vergrößert sich die Anzahl gelesener Artikel und Bücher dabei stetig. Um diese Literatur jederzeit greifbar zu haben, sind Literaturprogramme ein nützliches Hilfsmittel. Doch ermöglichen die unterschiedlichen Softwarelösungen weit mehr als ein einfaches Sammeln von Literaturtiteln. In diesem Blogbeitrag bieten wir Ihnen eine Zusammenfassung der wichtigsten Funktionen von Literaturverwaltungsprogrammen sowie hilfreiche Tipps für die Wahl der richtigen Software. Mehr...

Juni 2019

ORCID und Datenschutz

ORCID vereinfacht die Verwaltung Ihrer Forschungs-ergebnisse. Was aber geschieht mit den Daten, die Sie zu diesem Zweck auf der Plattform erfassen, und wie geht ORCID mit diesen um? In diesem Blogbeitrag widmen wir uns der Organisation, die hinter ORCID steht, und klären alle Fragen zum Thema ORCID und Datenschutz.

Bei ORCID handelt es sich um eine unabhängige Non-Profit-Organisation, deren Mitglieder sich aus Institutionen und Unternehmen aus dem Bereich der Forschung und des wissenschaftlichen Publizierens zusammensetzen. Dazu gehören beispielsweise Universitäten, Bibliotheken, Forschungsförderer und Verlage. Mehr...

ORCID – Was Sie schon immer über die ID für Forschende wissen wollten

Über sechs Millionen ORCIDs existieren bereits – aber wofür benötigen Sie in der Forschung eine ID? Wir informieren Sie in diesem und im nächsten Beitrag über alles, was Sie über ORCID wissen sollten – und wie auch Sie davon profitieren.

Bei ORCID handelt es sich um einen 16-stelligen, persönlichen Identifier, der Ihnen Ihre Forschungsergebnisse eindeutig zuordnet. Mit der international anerkannten ID können Sie die während Ihrer Karriere erbrachten Leistungen an einem Ort auflisten und pflegen – egal bei welchen Arbeitgebern Sie Ihre Forschung durchgeführt haben und bei welchen Sie sie in Zukunft durchführen. Mehr...