TU Graz/ TU Graz/ Arbeiten an der TU Graz/

Ausgeschriebene wissenschaftliche Stellen (außer Professuren)

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Erhöhung des Frauenanteils

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen

Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Kein Reisekostenersatz

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz 
Dekan der Fakultät für Architektur 
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Peters
Rechbauerstraße 12/1.KG
8010 Graz
dekarchnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2017, am Institut für Architekturtechnologie/Stift. Prof. Architektur und Holzbau.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium für Architektur.

Gewünschte Qualifikationen:

Erfahrung in der Organisation und Betreuung von Lehrveranstaltungen, ausgeprägte konstruktive und entwerferische Fähigkeiten insbesondere im Holzbau; vertiefte EDV Kenntnisse in CAD, Schrift- und Grafikprogrammen, Erfahrung in der Veranstaltungsorganisation; ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift; Aufbau und Pflege internationaler Kontakte; Interesse und Engagement an den Themenschwerpunkten des Instituts mit einem besonderen Fokus auf Holzbau sowie Dissertationswille in diesen Bereichen.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekarch@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. August 2017

Kennzahl: 1490/17/016


Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz
Rechbauerstraße 12
8010 Graz
dekanat.baunoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2017, am Institut für Baumechanik.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium mit geeigneter Ausbildung in Mechanik, z.B. Bauwesen, Maschinenbau, etc., Kenntnisse in Mechanik, Deutschkenntnisse (ausreichend für die Lehre).

Gewünschte Qualifikationen:

Vertiefte Kenntnisse in Kontinuumsmechanik, Numerische Methoden (BEM;FEM), Programmierkenntnisse C++, Englischkenntnisse.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.bau@tugraz.at  zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 1. September 2017

Kennzahl: 2610/17/013

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie
Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Wolfgang Ernst
Petersgasse 16
8010 Graz
bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Senior Scientist

40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2018, am Institut für Materialphysik.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium mit Doktorat in Physik oder Technischer Physik.

Gewünschte Qualifikationen:

Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation im Bereich der experimentellen Materialphysik, vorzugsweise auf dem Gebiet der nanoporösen und nanokristallinen Materialien. Umfassende Erfahrung mit der Charakterisierung poröser Materialien mit elektrochemischen und physikalischen Methoden, idealerweise auch mit Dilatometrie. Erfahrung in der universitären Lehre.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.626,60 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: bewerbungen.mpug@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. September 2017

Kennzahl: 5170/17/010


1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2017, am Institut für Elektronenmikroskopie und Nanoanalytik.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium Physik, Physikalische Chemie oder Materialwissenschaften.

Gewünschte Qualifikationen:

BewerberInnen sollen gute Kenntnisse bei experimentellen physikalischen Methoden aufweisen, zum Beispiel mikroskopische und spektroskopische Methoden. Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in einem internationalen Team und sehr gute englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt. Mit der Stelle sind Lehraufgaben verbunden.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.365,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: bewerbungen.mpug@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. September 2017

Kennzahl: 5190/17/017

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie
Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Dieter Uhlig
Stremayrgasse 9/IV
A-8010 Graz
jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Senior Scientist

40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2017, am Institut für Biotechnologie und Bioprozesstechnik.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium mit Doktorat Chemie, Biowissenschaften, Physik.

Gewünschte Qualifikationen:

Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation im Bereich der Entwicklung und Anwendung Fluoreszenzspektroskopischer Methoden, idealerweise auch im Hinblick auf den Einsatz dieser Methoden in der Biotechnologie; Erfahrung in der mathematischen Modellierung von biochemischen Prozessen für mechanistische Untersuchungen sowie für die Optimierung; Erfahrung in der universitären Lehre sowie im Mitbetreuen von Master- und Doktoratsstudierenden.  

Gesucht wird eine Person mit hohem Engagement in Forschung und Lehre für den Bereich "Biophysikalische Methoden in der Biotechnologie"; ausgezeichnete Englischkenntnisse werden vorausgesetzt; Begeisterung für interdisziplinäre Zusammenarbeit in Teams wird gewünscht.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.626,60 brutto (14× jährlich).

Ende der Bewerbungsfrist: 23. August 2017

Kennzahl: 6510/17/019

Wiederholung der Ausschreibung - 1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2017, am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Diplomstudium oder Masterstudium der Verfahrenstechnik oder des Chemieingenieurwesens an einer Universität.

Gewünschte Qualifikationen:

Die Bewerberin oder der Bewerber soll während des Studiums vertiefende Fächer im Bereich thermische Verfahrenstechnik, Prozesssimulation oder Thermodynamik absolviert haben. Darüber hinaus sind Kenntnisse in einschlägigen Programmiersprachen vorteilhaft. Neben der Forschung wird von der/dem erfolgreichen Bewerber/-in eine aktive Mitarbeit in der Lehre erwartet. Hierbei sollen die Lehrveranstaltungen Introduction into Process Simulation and Process Design (CHE.824 bzw. CHE.825) und die neu eingeführte Technical Thermodynamics betreut werden, sowie Laborübungen zu den entsprechenden Lehrveranstaltungen abgehalten werden.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. August 2017

Kennzahl: 6670/17/016