TU Graz/ TU Graz/ Arbeiten an der TU Graz/

Ausgeschriebene wissenschaftliche Stellen (außer Professuren)

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Erhöhung des Frauenanteils

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen

Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Kein Reisekostenersatz

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz 
Dekan der Fakultät für Architektur 
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Peters
Rechbauerstraße 12/1.KG
8010 Graz
dekarchnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2018, am Institut für Zeitgenössische Kunst.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Hochschulstudium in Bildender Kunst oder Architektur bzw. ein vergleichbarer universitärer Abschluss.

Gewünschte Qualifikationen:

• theoretisches und praktisches Wissen im Umgang mit Fotografie, Film und Sound sowie     
   Bildbearbeitungsprogrammen und Videoschnitt
Erfahrung im Umgang mit Sozialen Medien und Netzwerkadministration
Gute Kenntnisse in Kunst und zeitgenössischer Kunstpraxis
Aktives Engagement in zeitgenössischem, kritischem Diskurs mit besonderem Interesse an gesellschaftspolitischen  Kontexten und Themen
Aktive Ausstellungs- bzw. Forschungstätigkeit
Fähigkeit und Bereitschaft zur Teamarbeit
Gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten
Unterrichtserfahrung
Englisch fließend in Wort und Schrift, eine weitere Fremdsprache von Vorteil

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.365,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Oktober 2017

Kennzahl: 1550/17/017



 

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2018, am Institut für Architekturtechnologie.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium für Architektur.

Gewünschte Qualifikationen:

Erfahrung in der Organisation und Betreuung von Lehrveranstaltungen, ausgeprägte konstruktive und entwerferische Fähigkeiten; vertiefte EDV Kenntnisse in CAD, Schrift- und Grafikprogrammen, Erfahrung in der Veranstaltungsorganisation; ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift; Aufbau und Pflege internationaler Kontakte; Interesse und Engagement an den Themenschwerpunkten des Instituts sowie Dissertationswille in diesen Bereichen.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekarch@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. November 2017

Kennzahl: 1490/17/019


1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2018, am Institut für Architekturtechnologie / Stiftung Prof. Architektur und Holzbau.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium für Architektur.

Gewünschte Qualifikationen:

Erfahrung in der Organisation und Betreuung von Lehrveranstaltungen, ausgeprägte konstruktive und entwerferische Fähigkeiten insbesondere im Holzbau; vertiefte EDV Kenntnisse in CAD, Schrift- und Grafikprogrammen, Erfahrung in der Veranstaltungsorganisation; ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift; Aufbau und Pflege internationaler Kontakte; Interesse und Engagement an den Themenschwerpunkten des Instituts mit einem besonderen Fokus auf Holzbau sowie Dissertationswille in diesen Bereichen.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekarch@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.


Ende der Bewerbungsfrist: 8. November 2017

Kennzahl: 1490/17/018

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften: wissenschaftliches Universitätspersonal

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Maschinenbau und
Wirtschaftswissenschaften
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir
Inffeldgasse 23/I
8010 Graz
dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten mit Doktorat

für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2018, am Institut für Festigkeitslehre.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium mit Doktorat im Bereich der Ingenieurwissenschaften, Materialwissenschaft, angewandte Mathematik oder technischen Physik.

Gewünschte Qualifikationen:

Die ausgeschriebene Stelle ist am Institut für Festigkeitslehre angesiedelt. Unser Forschungsschwerpunkt liegt auf der mesoskopischen und skalenübergreifenden Modellierung von Plastizität, Schädigung und Versagen. Dabei stehen insbesondere die dynamischen Mikrostruktur - Eigenschaftsbeziehungen im Fokus.

Für unser im Aufbau befindliches Team suchen wir eine Universitätsassistentin/einen Universitätsassistenten mit Doktorat, die/der mit Unterstützung der Institutsleitung eine neue Forschungsgruppe im Bereich der mesoskopischen Simulation von Kristalldefekten (z.B. diskrete Versetzungsdynamik, Korngrenzbewegung, Phasentranformation, etc.) aufbaut.

Wir erwarten eine hervorragende wissenschaftliche Qualifikation im Bereich der theoretischen Materialforschung mit Schwerpunkt in Simulation und Modellbildung. Neben der nachgewiesenen Fähigkeit, kreative eigene Forschung zu betreiben, setzen wir die Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln (FWF, FFG, CDG, EU) und zum Engagement in der universitären Lehre voraus. Erste Erfahrung in der Projektakquisition sind wünschenswert. Diese anspruchsvolle Tätigkeit verlangt sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch und die Bereitschaft zu internationalen Dienstreisen.

Wir bieten große Entfaltungsmöglichkeiten in einem jungen Team mit skalenübergreifenden Forschungsthemen. Die TU Graz bietet eine hervorragende Rechnerinfrastruktur und eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten auf jeder Karrierestufe. Graz ist die zweitgrößte Stadt Österreichs mit einer sehr hohen Lebensqualität, hochwertiger Kultur und hervorragenden Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.626,60 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.mbww@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2017

Kennzahl: 3040/17/017

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie
Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Wolfgang Ernst
Petersgasse 16
8010 Graz
bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten mit Doktorat für Prof.-Laufbahnstelle (Tenure Track) im Fachgebiet Theoretische Biophysik / Biophysikalische Modellierung und Simulation

vorerst befristet auf die Dauer von sechs Jahren - mit möglicher Qualifizierungsvereinbarung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2018, am Institut für Theoretische Physik – Computational Physics.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Studium der Physik mit Doktorat in Theoretischer Physik.

Gewünschte Qualifikationen:

Forschungs- und Lehrerfahrung in Theoretischer Physik/Computational Physics, mit Schwerpunkt in der Biophysik. Das Institut für Theoretische Physik-Computational Physics (https://www.tugraz.at/institute/itpcp/) hat seinen fachlichen Schwerpunkt in quantenmechanischen Vielteilchensystemen und Fusionsplasmen. Das Institut beteiligt sich an dem universitätsweiten LEAD-Projekt Mechanics, Modelling, and Simulation of Aortic Dissection.  Der methodische Schwerpunkt liegt in der statistischen Physik und Computational Physics. Gesucht ist eine Person, die methodisch zur Ausrichtung des Institutes passt und dieses fachlich in Richtung klassischer Vielteilchensysteme mit Anwendungen in der Biologie sinnvoll ergänzt. Es werden sehr gute englische Sprachkenntnisse erwartet sowie die Bereitschaft, die deutsche Sprache zu erlernen.

Die Aufgaben umfassen:

Aktuelle Forschung im Bereich Theoretische Biophysik/Biophysikalische Modellierung und Simulation. Lehrtätigkeit in Theoretischer Physik, Betreuung von Abschlussarbeiten, Kooperation mit anderen Instituten der TU Graz. Einwerbung von Drittmitteln, Aufbau bzw. Leitung einer Forschungsgruppe.

Einstufung:

Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.018,10 brutto (14× jährlich).

Bewerbungen und weitere Unterlagen (Lebenslauf inkl. Kopie der Zeugnisse und Dokumente, Darstellung des wissenschaftlichen Wirkens in Lehre und Forschung bzw. in der Wirtschaft, englische Zusammenfassung der bisherigen und beabsichtigten Forschungsaktivitäten) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl elektronisch an bewerbungen.mpug@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 29. November 2017

Kennzahl: 5150/17/15


 

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2017, am Institut für Statistik.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium der Studienrichtung Technische Mathematik, Statistik oder Mathematik bzw. ein vergleichbares Studium.

Gewünschte Qualifikationen:

Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik. Erfahrung im Umgang mit Statistik- und Mathematik Software ist erwünscht. Starkes Interesse an selbständiger Forschung, Bereitschaft zur Teilnahme an internationalen Konferenzen, Betreuung von Bakkalaureats- und Masterarbeiten sowie einschlägigen Lehrveranstaltungen. Ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Die Verfassung einer Dissertation innerhalb der Zeit der Anstellung ist ausdrücklich erwünscht.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: bewerbungen.mpug@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2017

Kennzahl: 5060/17/018

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie
Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Dieter Uhlig
Stremayrgasse 9/IV
A-8010 Graz
jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten mit Doktorat, Ersatzkraft

40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 15. November 2017, am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium Doktorat in Verfahrenstechnik oder Technischer Chemie/ Chemieingenieurwesen.

Gewünschte Qualifikationen:

Selbständige Lehre im Fachgebiet Reaktionstechnik (RTI, RTII, RT LU, und RTVA), selbständige Forschung im Fachgebiet Reaktionstechnik, heterogene Katalyse. Durchführung und inhaltlich fundierte Leitung von Forschungsprojekten, Aufbau und Führung einer Forschungsgruppe, Betreuung und Mitbetreuen von Masterarbeiten und Dissertationen, internationale Forschungszusammenarbeit wird vorausgesetzt. Allgemeine Institutsadministration und Genderkompetenzen in der Lehre.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.626,60 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: jobs.tcvb@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. November 2017

Kennzahl: 6670/17/022

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Frank Kappe
Inffeldgasse 10/II
8010 Graz
informatiknoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Verlängerung der Ausschreibungsfrist: 1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten mit Doktorat

für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2017, am Institut für Computer Graphik und Wissensvisualisierung.

Aufnahmebedingungen:

Wir erwarten eine sehr gute Promotion in Informatik an einer Universität oder vergleichbares Studium sowie ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift. 

Gewünschte Qualifikationen:

Zu den Tätigkeiten der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers zählen die konzeptionelle und experimentelle wissenschaftliche Erschließung des o.g. Forschungsgebietes, der Ausbau von bestehenden Forschungskooperationen des Institutes, und die Akquise und Koordination von Drittmittelprojekten, insbesondere nationale des FWF und der FFG, sowie der EU. Darüber hinaus die Abhaltung und der Ausbau von Lehrveranstaltungen, die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten, Einbindung in internationale Forschung und die Durchführung und Leitung von internationalen Projekten. Erfahrung in der Beantragung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sind diesbezüglich erwünscht. Eine Mitarbeit in der Lehre in einem oder mehreren der Lehrgebiete des Instituts im Bereich 3D Modellierung und Verarbeitung, Simulation und Analyse, oder Visualisierung und Digitale Bibliotheken wird vorausgesetzt.

Wir bieten ein interessantes Forschungsumfeld in einer technisch hervorragend ausgestatteten und international besonders gut vernetzten Umgebung, Fragestellungen mit hoher Praxisrelevanz, vielfältige nationale und internationale Kontakte zu Partnern in der Forschung und Industrie sowie ein motiviertes Team von Forschenden und Studierenden an unserem Institut. Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber bringen ein hohes Maß an Motivation mit, und verfügen über ausgeprägte Fähigkeiten zur Teamarbeit. Weitere Einstellungsvoraussetzung sind eine eigene einschlägige Publikationstätigkeit, relevante Lehrerfahrung sowie nachgewiesene Fähigkeiten zum erfolgreichen selbständigen Arbeiten in der Forschung im Rahmen eines oder mehrerer Teilgebiete der Computergraphik und/oder Visualisierung.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.626,60 brutto (14× jährlich).

Ende der Bewerbungsfrist: 1. November 2017

Kennzahl: 7110/17/011

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2018, am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium Telematik/Informatik oder vergleichbar.

Gewünschte Qualifikationen:

Erfahrung im Umgang mit Studierenden, Lehrerfahrung sowie Koordination von Forschungsprojekten sind erwünscht. Erste Forschungserfahrungen, eventuell Publikationen in mindestens einem Teilgebiet der Computer Vision.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: informatik@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Oktober 2017

Kennzahl: 7100/17/012

1 Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2018, am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium Telematik/Informatik oder vergleichbar.

Gewünschte Qualifikationen:

Erfahrung im Umgang mit Studierenden, Lehrerfahrung sowie Koordination von Forschungsprojekten sind erwünscht. Erste Forschungserfahrungen, eventuell Publikationen in mindestens einem Teilgebiet der Computer Vision.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: informatik@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. November 2017

Kennzahl: 7100/17/013