TU Graz/ TU Graz/ Arbeiten an der TU Graz/

Ausgeschriebene wissenschaftliche Stellen (außer Professuren)

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Erhöhung des Frauenanteils

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen

Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Kein Reisekostenersatz

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2020, am Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Studienrichtung Bauingenieurwissenschaften, Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen-Bauwesen oder vergleichbar.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Auf Grund der aktuellen Schwerpunktbereiche am Institut sind einschlägige Kenntnisse im Bereich Datenbankdesign, Datenvalidierung und Datenanalyse mit MS ACCESS und der Programmiersprache R und/oder Python sowie Kenntnisse der hydrodynamischen Simulation - vorzugsweise mit EPA SWMM / PCSWMM - im Bereich der Siedlungsentwässerung und Abwasserreinigung erforderlich. Ferner werden vertriefte Kenntnisse über Mikro-Schadstoffe und Prioritäre Stoffe im Bereich der Sidlungsentwässerung und Abwasserreinigung erwartet. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre und Forschung auf Deutsch und Englisch sowie eine regelmäßige Dissemination von Forschungsergebnissen in einschlägigen internationalen Fachzeitschriften wird vorausgesetzt.
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz, (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 7. Oktober 2020
Kennzahl: 2150/20/024

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2020, am Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium entweder der Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen-Bauwesen, Bauingenieurwissenschaften oder einer vergleichbaren einschlägigen Studienrichtung mit Vertiefung in Baubetrieb und Bauwirtschaft.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Vertieftes Interesse an baubetriebswirtschaftlichen sowie bauvertraglichen Fragestellungen, soziale Kompetenz und Teamfähigkeit im Studien- und Lehrbetrieb, Ambition zu wissenschaftlichem Arbeiten mit dem Ziel einer Dissertation. Erste einschlägige berufliche Erfahrungen sind wünschenswert. Ausgezeichnete Kenntnisse der englischen Sprache sind erwünscht.
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.464,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 1. Oktober 2020
Kennzahl: 2180/20/021

An der Technischen Universität Graz, Fakultät für Bauingenieurwissenschaften ist eine
 

Laufbahnprofessur (m/w/d) gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Bauphysik
 

zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent/in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Hochbau.
 

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird der*die Universitätsassistent*in mit Doktorat zum Assistant Professor (m/w/d). Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor (m/w/d).
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium Bauingenieurwesen, Architektur oder vergleichbar.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Forschungsschwerpunkt im Bereich der Bauphysik (z.B. Performance Monitoring von Gebäuden, Simulation und Modellvalidierung, etc.)
Exzellente wissenschaftliche Leistungen und Publikationen mit internationaler Anerkennung
Motivation, Erfahrung und didaktische Fähigkeiten
Erfahrung bei der Akquisition von Forschungsprojekten
Verankerung in der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft
Teamfähigkeit
 

Die Aufgaben umfassen:
Aufbau und Durchführung der Forschung im Bereich der Bauphysik in Kooperation mit den Forschungsaktivitäten am zugehörigen Institut sowie der Fakultät
Akquisition und Management von Forschungsprojekten (EU, FFG, FWF etc.)
Wissenschaftliche Publikation in internationalen Konferenzen/Journalen
Betreuung studentischer Abschlussarbeiten bzw. Mitwirkung bei der Betreuung von Dissertationen
Eigenständige Lehre auf Bakkalaureats- und Masterebene
Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.309,30 brutto (14× jährlich).
 

Kontakt:
Bewerbungen und weitere Unterlagen (Motivation, Lebenslauf, Veröffentlichungs- und Vortragsliste, Forschungsprofil) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 15. September 2020
Kennzahl: 2190/20/010

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 15. Oktober 2020, am Institut für Fahrzeugtechnik.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium.
 

Gewünschte Qualifikationen:
- Vertiefte Kenntnisse Fahrzeugdynamik und deren Modellbildung.
- Sehr gute Kenntnisse in Sensormodellierungen automatisierter Fahrfunktionen und Modellbildung von Antriebsträngen.
- Sehr gute Kenntnisse in der nichtlinearen Regelung und Optimierung automatisierter mechatronischer Systeme.
- Vertiefte Kenntnisse im Aufbau von Ko-Simulationsumgebungen komplexer Teilsysteme.
- Organisatorische und didaktische Fähigkeiten für die Kommunikation in verteilten Forschungsteams, Lehre und wissenschaftlichen Veranstaltungen.
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz, (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.


Ende der Bewerbungsfrist: 7. Oktober 2020
Kennzahl: 3310/20/021

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Universitätsassistent*in für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2020, am Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Elektrotechnik bzw. Elektrotechnik-Wirtschaft.


Gewünschte Qualifikationen:
Wissenschaftliches Profil im Bereich der Energie- bzw. Elektrizitätswirtschaft, Programmierkenntnisse, Erfahrung in der Modellierung und Simulation elektrizitätswirtschaftlicher Systeme; Begeisterung für die Lehre; Interesse an selbständigem wissenschaftlichen Arbeiten, Teamfähigkeit und Kenntnisse im Projekmanagement, hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der University of Strathclyde inkl. mehrwöchigem Auslandsaufenthalt.
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 7. Oktober 2020
Kennzahl: 4340/20/032

Universitätsassistent*in für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2020, am Institut für Elektrische Anlagen und Netze.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Elektrotechnik.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Wissenschaftliches Profil im Bereich der Energie- bzw. Regelungstechnik, Programmierkenntnisse (Matlab, Python, FPGA-Programmierung), Erfahrungen im Umgang mit Simulations-Software für elektrische Netze, Erfahrungen in Lehre und Forschung, Teamfähigkeit, Kenntnisse im Projekmanagement, sehr gute Englischkenntnisse, Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der University of Strathclyde incl. mehrwöchigem Auslandsaufenthalt.


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 7. Oktober 2020
Kennzahl: 4320/20/030
 

Der Dekan: Bösch

Universitätsassistent*in für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2020, am Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Elektrotechnik.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Wissenschaftliches Profil im Bereich der Energie- bzw. Hochspannungstechnik mit Aktivitäten in der Hochspannungsprüf- und -messtechnik sowie im Bereich Monitoring/Diagnostik elektrischer Betriebsmittel, Programmierkenntnisse (Matlab, Python, C++), Erfahrungen im Umgang mit Simulations-Software (FEM), Erfahrungen in Lehre und Forschung, Teamfähigkeit, Kenntnisse im Projekmanagement, selbständiges Arbeiten bei Prüfungen und Untersuchungen im Bereich der Hochspannungstechnik sowie bei der Betreuung und Durchführung von Versuchen an DC-Kabeln, sehr gute Englischkenntnisse, Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der University of Strathclyde incl. mehrwöchigem Auslandsaufenthalt.


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 25. September 2020
Kennzahl: 4330/20/031
 

Der Dekan: Bösch

Universitätsassistent*in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2020 bis 31. Dezember 2023, am Institut für Technische Informatik.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium in einem technischen Fach (Telematik, Informatik, Elektrotechnik oder vergleichbar) mit direktem Bezug zum ausgeschriebenen Thema.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Für ein Kooperationsprojekt der TU Graz ist eine PostDoc-Stelle für Grundlagenforschung an "Dependable Embedded Systems" mit Fokus auf kompositionellem Softwaredesign zu besetzen, wobei sehr gute Kenntnisse in möglichst vielen der folgenden Themenbereiche gewünscht sind:
- Achitektur von Betriebssystemen und/oder Basissoftware für eingebettete Systeme und/oder Echtzeitanwendungen
- Formale Methoden und Verifikation
- Modellbasierter Softwareentwurf
- Entwurf, Entwicklung und Verifikation von Hardware und Software für modulare, eingebettete Systeme
 

Ferner werden gewünscht:
- Hervorragende Studien- und Promotionsleistungen
- Sehr gute Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift
- Hohe Motivation, Selbstinitiative und Verantwortungsbewusstsein
- Fähigkeit, selbständig und in einem interdisziplinären sowie internationalen Team zu arbeiten
- Bereitschaft zur wissenschaftlichen Forschung und der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen
- Bereitschaft zur zeitweisen Durchführung von Lehrveranstaltungen und der Mitbetreuung von Promovierenden
- Erfahrungen mit der Durchführung internationaler Forschungsprojekte und Kooperationen
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 30. September 2020
Kennzahl: 4480/20/009
 

Der Dekan: Bösch

Doctoral student (m/f/d) for the research subject Reliability and Defect Studies of High-K Gate Stack MOSFETs under Ionizing Radiation

  • 30 hours/week
  • expected from 1st September 2020
  • at the Institute of Electronics
     

Responsibilities:
The doctoral candidate will conduct fundamental research in frame of SIRENS project funded by Austrian Science Fund FWF, being part of international team. Tasks are conducted under guidance and frequent contact with supervisors and they include:

  • Display initiative in identifying and resolving research related scientific problems
  • Perform literature study to identify state of the art
  • Study methodologies to collect, analyze and interpret the measurement results
  • Co-development of concept for device reliability studies
  • Layout the test devices arrays under Cadence Design Environment in given CMOS process
  • Design and adaptation of electrical device characterization environment,
  • Plan and organize scientific investigations such as stress tests for low energy X-ray (that will be conducted in dedicated radiation protected laboratories)
  • Collect data and measurement results and conduct scientific analysis
  • Perform device-level simulations with Technology CAD
     

Since the work is carried out at the higher education institution (Graz University of Technology), where cooperation with students and knowledge transfer are of high importance, it is expected that the candidate will work closely with Bachelor and Master Students on related research tasks.

Occasionally the candidate will have to travel to experimental sites in Europe and to participate in workshops. Further it will be required that the research findings are presented at international conferences and published in journals, as well as in media and events for the general public (like e.g. “Lange Nacht der Forschung”). In coordination with project team and research unit the candidate will be co-responsible for research data management, for data created and collected throughout the project.
 

Required Skills / Experience:

  • Good understanding of semiconductor device physics
  • Familiar with integrated circuits technology
  • Experience in C/C++, Matlab or Python programming
  • Master’s degree in Physics or Electrical Engineering
  • Excellent written and spoken English
     

Desired Skills / Experience

  • Familiar with basic design flow in Cadence integrated circuit design environment
  • Experience in device characterization
  • Basic understanding of electronic circuits
  • Experience with Synopsys TCAD environment
     

For this position we offer an employment contract for doctoral student 30 hours/week with salary according to B1 category of the Austrian Collective Bargaining Agreement for University Staff. This corresponds to gross salary of arr. 2200 EUR/month paid 14 times per year.
 

CV accompanied by certificates, master thesis (pdf or weblink), letter describing relevance of experience for this research subject and the motivation to join the team submit per email to: alicja.michalowskanoSpam@tugraz.at

Doctoral student (m/f/d) for the research subject Studies of Circuit Concepts and Robustness to Ionizing Radiation in nanoscale CMOS

  • 30 hours/week
  • expected from 1st September 2020
  • at the Institute of Electronics
     

Responsibilities:
The doctoral candidate will conduct fundamental research in frame of SIRENS project funded by Austrian Science Fund FWF, being part of international team. Tasks are conducted under guidance and frequent contact with supervisors and they include:

  • Display initiative in identifying and resolving research related scientific problems
  • Perform literature study to identify state of the art
  • Study methodologies to collect, analyze and interpret the measurement results
  • Co-development of test circuit concepts for performance and robustness studies
  • Circuit design and simulation
  • Complete circuit layout of designed test-chips under Cadence Design Environment in selected CMOS processes
  • Development of circuit characterization environment including PCB designs, instrument configuration, interface programming
  • Involvement in planning and organization of stress tests for low energy X-ray tests (that will be conducted in dedicated radiation protected laboratories)
  • Collection of data and measurement results and conduct scientific analysis
     

Since the work is carried out at the higher education institution (Graz University of Technology), where cooperation with students and knowledge transfer are of high importance, it is expected that the candidate will work closely with Bachelor and Master Students on related research tasks.

Occasionally the candidate will have to travel to experimental sites in Europe and to participate in workshops. Further it will be required that the research findings are presented at international conferences and published in journals, as well as in media and events for the general public (like e.g. “Lange Nacht der Forschung”). In coordination with project team and research unit the candidate will be co-responsible for research data management, for data created and collected throughout the project.
 

Required Skills / Experience:

  • Good understanding of analog and digital circuit techniques
  • Experience in design flow and simulation with Cadence integrated circuit design environment
  • Experience with VHDL or Verilog programming
  • Experience in electrical characterization
  • Master’s degree in Electrical Engineering
  • Excellent written and spoken English
     

Desired Skills / Experience

  • Understanding of semiconductor device physics
  • Experience in signal processing techniques
  • Experience with design in sub-65nm CMOS
  • Knowledge of noise analysis, design and measurement techniques
  • Familiar with C/C++, Matlab or Python programming

 

For this position we offer an employment contract for doctoral student 30 hours/week with salary according to B1 category of the Austrian Collective Bargaining Agreement for University Staff. This corresponds to gross salary of arr. 2200 EUR/month paid 14 times per year.

CV accompanied by certificates, master thesis (pdf or weblink), letter describing relevance of experience for this research subject and the motivation to join the team submit per email to: alicja.michalowskanoSpam@tugraz.at

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Ingenieurgeodäsie und Messsysteme.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium in einem technischen Fach (Bauingenieurwissenschaften, Geodäsie, Physik, Informatik, Maschinenbau, Elektrotechnik oder vergleichbar) mit direktem Bezug zum ausgeschriebenen Thema.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Für den Schwerpunkt Bauwerksüberwachung des Institutes ist eine PostDoc-Stelle für Grundlagen- und angewandte Forschung im Bereich von „Structural Health Monitoring“ zu besetzen, wobei sehr gute Kenntnisse in folgenden Themenbereiche gewünscht sind:
- Design von Monitoringsystemen
- Applikation und Kalibrierung von Sensoren zur Bauwerksüberwachung, insbesondere geodätische, geotechnische oder faseroptische Sensoren
- Auswertung und Interpretation von Deformationsdaten von Ingenieurbauten (Brücken, Staumauern, Stützwänden, etc.), natürlichen Strukturen (Felswänden, Rutschhängen, udgl.) oder mechanischen Strukturen (Rohrleitungen, Maschinenteile).
- Datenanalyse im Zeitbereich (Regressionsanalysen, Korrelationsberechnungen, etc.) und Frequenzbereich (FFT, STFT, etc.) inkl. Grenzwertabgleich
- Visualisierung von Messergebnissen
- Aufbau und Betrieb von Frühwarnsystemen


Mit der Stelle sind Lehraufgaben und die Betreuung von Abschlussarbeiten in den Bachelor- und Masterstudiengängen von Bauingenieurwissenschaften und Geodäsie verbunden.
 

Ferner werden gewünscht:
- Hervorragende Studien- und Promotionsleistungen
- Sehr gute Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift
- Hohe Motivation, Selbstinitiative und Verantwortungsbewusstsein
- Fähigkeit, selbständig und in einem interdisziplinären sowie internationalen Team zu arbeiten
- Bereitschaft zur wissenschaftlichen Forschung und der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen
- Erfahrungen mit der Durchführung internationaler Forschungsprojekte und Kooperationen
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz, (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.


Ende der Bewerbungsfrist: 21. Oktober 2020
Kennzahl: 5200/20/012

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Universitätsassistent*in für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2020, am Institute of Interactive Systems and Data Science.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Informatik, Software-Entwicklung, Telematik oder vergleichbares Studium.
 

Gewünschte Qualifikationen:
- Gute Kenntnisse von Programmiersprachen (Python, Web-Technologien). Python ist ein Muss.
- Maschinelles Lernen, Verständnis von neuronalen Netzen. Erfahrung mit TensorFlow oder PyTorch
- Benutzerzentrierter Entwurf / Anforderungsanalyse
- Bewertungsmethoden
- Teamarbeit, Selbstständigkeit und ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit
- Ausgezeichnetes Englisch
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 7. Oktober 2020
Kennzahl: 7060/20/047

Universitätsassistent*in für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2020, am Institute of Interactive Systems and Data Science.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Computer Science, Information & Computer Engineering oder vergleichbares Studium.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Solide Kenntnisse von Programmiersprachen: Python, C / C++
- Neuronale Netzwerke und Technologien (TensorFlow, PyTorch)
- Kenntnisse der Signalverarbeitung sind ein Plus
- Teamarbeit, Unabhängigkeit und Kommunikationsfähigkeit auf hohem Niveau
- Ausgezeichnetes Englisch
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 7. Oktober 2020
Kennzahl: 7060/20/048

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Medizintechnik.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Universitätsstudium mit Doktorat in Biomedizinischer Technik oder artverwandtes Fach.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Profunde Kenntnisse der MR Methodik und der grundlegenden Relaxationsmechanismen, praktische experimentelle MR Erfahrung, Programmierkenntnisse (C/C++ und Matlab,  CUDA) sowie Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Sequenzprogrammierung (Siemens IDEA). Sehr gute Englischkenntnisse für Publikation, Präsentation und Besprechungen. Die Fähigkeit und Bereitschaft zur Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Biomedical Engineering Curriculum wird vorausgesetzt.
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.


Ende der Bewerbungsfrist: 7. Oktober 2020
Kennzahl: 7170/20/049

3 Stellen für Universitätsassistent*innen für 4 Jahre, zu je 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Informatik, Information und Computer Engineering, Softwareentwicklung-Wirtschaft, Mathematik und vergleichbaren Studien.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Englischkenntnisse; die Fähigkeit, im internationalen Umfeld zu arbeiten; Ausbildung bzw. Erfahrung im Bereich der Informationssicherheit mit einem Schwerpunkt in einem der Bereiche Systemsicherheit, Kryptographie, Privacy, Anwendungs- bzw. Implementierungsaspekte von Kryptographie, Formale Methoden, Sicherheit von Cloud bzw. mobiler Anwendungen.
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 11. Oktober 2020
Kennzahl: 7050/20/044
 

Der Dekan: Bloem

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Telematik/Informatik oder vergleichbares.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung im Umgang mit Studierenden, Lehrerfahrung sowie Koordination von Froschungsprojekten sind erwünscht, Erste Forschungserfahrungen, eventuell Publikationen in mindestens einem Teilgebiet der Computer Vision.
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 30. September 2020
Kennzahl: 7100/20/045
 

Der Dekan: Bloem

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Wissenschaftliche Erfahrung in den Bereichen Bildverarbeitung, Computer Vision und Machine Learning, am besten belegt durch einschlägige wissenschaftliche Publikationen.
Erfahrung bei der Abhaltung und Betreuung von Übungsgruppen in den Bereichen Bildverarbeitung, Computer Vision und Machine Learning.
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 24. September 2020
Kennzahl: 7100/20/046
 

Der Dekan: Bloem

Die Technische Universität Graz / Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik lädt interessierte Bewerber*innen ein, sich für folgende wissenschaftliche Tenure-Track Professur (§ 99 Abs. 5 UG ) zu bewerben.
 

Tenure Track Professur Security & Privacy (w/m/d)
 

In Österreich ist die Technische Universität Graz (TU Graz) die älteste Forschungs- und Bildungseinrichtung mit technischem Hintergrund (1811 gegründet). Über die mehr als 200 Jahre lange innovative Entwicklung der TU Graz, baute sie eine Technik mit Tradition sowie ein Klima für rasches Wachstum in Forschung und Studien auf. Die Universität erbringt Spitzenleistungen in ihren fünf Kompetenzfeldern: Advanced Material Science; Human- und Biotechnologie; Information, Kommunikation und Informatik; Mobilität und Produktion sowie Nachhaltige Systeme. Eines ihrer Alleinstellungsmerkmale ist ihre Offenheit für eine intensive Zusammenarbeit mit anderen nationalen und internationalen Universitäten, Unternehmen sowie mit Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen weltweit.
 

Die Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik ist stolz auf ihr international anerkanntes Image. Sie bündelt ihre Forschungsschwerpunkte in den folgenden Bereichen: Biomedical Engineering, Safety and Security, Intelligent Systems, and Visual Computing.
 

Wir sind stolz auf unsere herausragende Grundlagen- und angewandte Forschung und fördern interdisziplinäre Projekte. Darüber hinaus strebt die Fakultät interdisziplinäre Projekte an, pflegt einen engen Dialog mit Wissenschaft, Industrie, Gesellschaft und unterstützt die Gründung von Spin-off-Unternehmen.
 

Stellenbeschreibung
Gesucht werden Kandidat*innen mit ausgewiesener wissenschaftlicher Expertise im Bereich Security and Privacy. Die folgenden Bereiche sind von besonderem Interesse:

  • Formal Methods and Security
  • Privacy Technologies
  • Systems Security
  • Usable Security & Privacy
     

Der*die erfolgreiche Kandidat*in deckt einen dieser Bereiche oder einen anderen Bereich im Bereich Security & Privacy ab, der die vorhandenen Stärken in des Institutes ergänzt. Die Professur wird Teil des Instituts für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikation sein, das eine international sichtbare Forschungsumgebung mit mehr als 60 Forschern auf dem Gebiet der Informationssicherheit darstellt. Das Institut arbeitet eng mit Forschungsgruppen und Industriepartnern auf der ganzen Welt zusammen. Es ist ein zentraler Teil des kürzlich gegründeten Cybersecurity Campus Graz, der Grundlagenforschung, Ausbildung, Technologietransfer und Industriepartner im Bereich der Cybersicherheit unter einem Dach vereint.
 

Der*die neue Professor*in wird eine international sichtbare Gruppe aufbauen und als engagierte*r Dozent*in in den Informatikprogrammen auf Bachelor-, Master- und PhD-Niveau tätig sein. An der Technischen Universität Graz werden die Bachelor Lehrveranstaltungen in Deutsch oder Englisch und die Masterlehrveranstaltungen in Englisch abgehalten.
 

Anforderungen
- Eine abgeschlossene Universitätsausbildung mit einem Doktorgrad (PhD)
- Ausgezeichnete wissenschaftliche Leistungen
- Integration in der internationalen Forschungsgemeinschaft
- Ausgezeichnete didaktische und pädagogische Fähigkeiten
- Management- und Führungsfähigkeiten
- Ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift und Deutschkenntnisse oder die Bereitschaft sie zu erwerben.

Wir schätzen auch
- internationale Erfahrungen
- Erfahrung in der Akquisition von Forschungsmitteln und/oder industrieller Zusammenarbeit

Wir erwarten, dass der*die erfolgreiche Kandidat*in seinen*ihren Wohnsitz in den Raum Graz verlegt.
 

Unser Angebot
Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine wissenschaftliche Tenure-Track Professur (§ 99 Abs. 5 UG ), zunächst befristet für 6 Jahre. Nach Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung wird der*die Stelleninhaber*in als „Assistant Professor“ angestellt. Nach positiver Evaluierung einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Stelle in eine unbefristete Stelle als „Associate Professor“ umgewandelt. Nach einem weiteren kompetitiven Verfahren ist eine Berufung zum*zur Professor*in auf derselben Stelle möglich.
 

Wir bieten ein international konkurrenzfähiges Gehalt, das sich am Profil der*des Bewerber*in orientiert. Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.309,30 brutto (14× jährlich).
 

Die Technische Universität Graz bietet hervorragende Arbeitsbedingungen in einer lebendigen wissenschaftlichen Gemeinschaft, verbunden mit der hervorragenden Lebensqualität im Raum Graz. Darüber hinaus unterstützen wir den*die Partner*in bei der Karriereentwicklung durch ein Dual Career Office und begleiten den Umzugsprozess.
 

Die TU Graz als Arbeitgeberin
Die TU Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere im Management und im wissenschaftlichen Personal an, weshalb qualifizierte Bewerberinnen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert werden. Bis ein ausgewogenes Verhältnis von Männern und Frauen an der Universität erreicht ist, werden Frauen bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
 

Die Technische Universität Graz fördert aktiv Vielfalt und Chancengleichheit. Bewerber*innen dürfen in Personalauswahlverfahren nicht aufgrund von Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Religion oder Weltanschauung, Alter, sexueller Orientierung diskriminiert werden (Antidiskriminierung). Menschen mit Behinderungen, die über die entsprechenden Qualifikationen verfügen, sind ausdrücklich eingeladen, sich zu bewerben.
 

Wie Sie sich bewerben können
Interessierte Bewerber*innen werden gebeten, die detaillierten Unterlagen unter Angabe der Kennzahl: 7050/20/035 in englischer Sprache per E-Mail einzureichen. Diese sollen folgende Punkte umfassen:

- ein Bewerbungsformular
- einen Lebenslauf (mit Kopien von Zeugnissen und Diplomen)
- eine Publikationsliste, die die 5 wichtigsten Publikationen hervorhebt
- eine Forschungserklärung, die vergangene und geplante Forschungsaktivitäten beschreibt (max. 5 Seiten)
- ein Teaching Statement (max. 5 Seiten) und Evaluierungen der bisherigen Lehrtätigkeit (falls vorhanden)


Die Bewerbung ist an den Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., unter der E-Mail-Adresse applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Stefan Mangard (stefan.mangardnoSpam@iaik.tugraz.at).
 

Wichtige Termine
Die Deadline für alle Bewerbungen ist der 26. November 2020.

Die Anhörungen für die Professur finden in der Woche vom 8. Februar 2021 statt. Die Kandidaten*innen sollten in diesem Zeitraum für Interviews zur Verfügung stehen.

Der Dekan: Bloem

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Computer Graphik und Wissensvisualisierung.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Informatik, Mathematik, Telematik, Software Engineering, Computational Science oder gleichwertiges Studium.
 

Gewünschte Qualifikationen:
- Gute Programmierkenntnisse (z.B. C/C++, Java), Kenntnisse in der GPU-Programmierung sind von Vorteil
- Vorkenntnisse und großes Interesse in einem oder mehreren Bereichen der Computergraphik, wie Geometrieverarbeitung, Simulation/Animation, Rendering, Visualisierung und/oder Visual Analytics
- Erfahrung in der Durchführung von kooperativen Forschungsprojekten und erste wissenschaftliche Publikationen sind von Vorteil
- Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre
- Soziale, kommunikative und didaktische Kompetenz, Lehrerfahrung, z.B. als Studienassistent*in wünschenswert
- Gute englische Sprachkenntnisse
 

Aufgaben:
- Mitarbeit in der Lehre, wie z.B. bei der Abwicklung und Organisation von Grundvorlesungen und Übungen
- Durchführung von Forschungsprojekten aus den verschiedenen Bereichen der Computergraphik
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 30. September 2020
Kennzahl: 7110/20/040

Universitätsassistent*in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2020 befristet bis 31. Dezember 2023, am Institut für Softwaretechnologie.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium der Fachrichtung Informatik, Software Engineering oder eines vergleichbaren Faches.
 

Gewünschte Qualifikationen:
• Grundlegende Kenntnisse und Forschungserfahrung in einem oder mehreren der folgenden Bereiche:
   • Modellbasiertes Testen und Testfallgenerierung
   • Formale Entwicklungsmethoden (TLA+, Event-B, ...)
   • Verifikation (Model Checking, Theorem Proving)
   • Automatenlernen (Model Inference)
   • Symbolische Exekution
   • Testen/Verifikation von Machine-Learning-Komponenten
   • Testen/Verifikation von Embedded Systems
   • Testen/Verifikation von zeitlichen und stochastischen Systemen
• Erfolgreiche thematisch einschlägige Publikationstätigkeit
• Interesse an einer Mitwirkung in der Lehre
• Sehr gute Englischkenntnisse
 

Aufgabengebiet:
Forschung im Rahmen des TU Graz - SAL Dependable Embedded Systems Labs (DES Lab) in den bereichen formale Methoden, Testfallgenerierung, modellbasiertes Testen und Verifikation zur Absicherung von kritischen eingebetteten Systemen und Machine-Learning-Komponenten.
Mitwirkung in Forschung, Lehre und Administration in der "Formal Methods Group" von Bernhard Aichernig.
 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.


Ende der Bewerbungsfrist: 30. September 2020
Kennzahl: 7160/20/036

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Informatik, Information und Computer Engineering, Softwareentwicklung-Wirtschaft und vergleichbaren Studien.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Gute Englischkenntnisse; die Fähigkeit, im internationalem Umfeld zu arbeiten; Erfahrung im Berich IT-Sicherheit, Erfahrung im Bereich Betriebssystemsicherheit, Kenntnisse im Bereich Sofware Seitenkanäle und Seitenkanäle in der Cloud.


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 30. September 2020
Kennzahl: 7050/20/031

1 Stelle als Projektassistent*in im Bereich Data Management (Post/Prae Doc), 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2020, befristet für 1,5 Jahre mit Option auf Verlängerung, am Institut für Interactive Systems and Data Science
 

Diese neue und spannende Position liegt am Schnittpunkt zwischen Forschung und Management. Die TU Graz baut ein Data Stewardship Programm auf, um dem internationalen State-of-the-Art im Forschungsdatenmanagement zu entsprechen.
 

Ihre Aufgaben:

  • Projektkoordination im Bereich Forschungsdatenmanagement
  • Aufbau eines Netzwerks für Forschende im Bereich Engineering und verwandten Disziplinen
  • Entwicklung disziplin-spezifischer Services, Workflows und Praktiken für das Forschungsdatenmanagement
  • Community Management und Advocacy von Open Science Praktiken (z.B. FAIR Data)
  • Organisation von Workshops & Trainings
  • Kommunikation und Verbreitung von Ergebnissen
  • Verfassen wissenschaftlicher Publikationen im Bereich Data Stewardship und Datenmanagement
     

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium in den Bereichen Bauingenieurwissenschaften, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurswesen, Data Management, Wirtschaftsinformatik, o.Ä., Doktorat wünschenswert
  • Erfahrung im Bereich Open Science von Vorteil
  • Programmierkenntnisse zur Datenextraktion und -analyse (z.B. Python, R) vorteilhaft
  • Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Organisationstalent
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Facheinschlägige Publikationen wünschenswert
     

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter genauer Bezeichnung der Stelle unter gabriele.leitnernoSpam@tugraz.at.
 

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt liegt für diese Position bei Postdoc € 3.889,50 (14 x jährlich) oder Prae-doc € 2.929,00 brutto (14 x jährlich) monatlich. Je nach Erfahrung ist eine Überzahlung möglich.
 

Kontakt
Technische Universität Graz
Institute of Interactive Systems and Data Science
Gabriele Leitner
Inffeldgasse 16c/I, 8010 Graz

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Tony Ross-Hellauer: ross-hellauernoSpam@tugraz.at

Fields of Expertise

Fields of Expertise – Advanced Materials Science

Die Forschung im Field of Expertise Advanced Materials Science – eines der fünf Forschungsschwerpunkte der Technischen Universität Graz – hat zum Ziel, kleinste Bauelemente in ihrem Aufbau und ihrer Funktion zu verstehen, neue Werkstoffe zu entwickeln und diese in speziellen Verfahren zusammenzufügen. Es geht darum, bestehende Materialien zu verbessern, sie flexibler, kostengünstiger oder robuster zu gestalten. Die Forschenden in diesem Field of Expertise widmen sich in der Grundlagen- und anwendungsnahen Forschung vor allem mit Materialien für die Bereiche Energietechnik, Elektronik, Leichtbau und Medizintechnik.
 

An der Technischen Universität Graz ist eine themenoffene Stelle
 

einer Tenure-Track Professur für chemische oder physikalische
Eigenschaften von Materialien (w/m/d)

 

zu besetzen. Wir sind auf der Suche nach einer hochqualifizierten und wissenschaftlich herausragenden Persönlichkeit, die sich in ihrer Forschung mit Modellierung, Synthese, Verarbeitung, Charakterisierung oder Anwendungen von funktionellen Materialien mit besonderem Schwerpunkt im Hinblick auf die Untersuchung chemischer oder physikalischer Eigenschaften solcher Materialien beschäftigt. Die Stelle ist dem interfakultären Field of Expertise (FoE) "Advanced Materials Science" (AMS) zugeordnet, so dass eine interdisziplinäre Arbeitsweise sehr geschätzt wird.
 

Der wissenschaftliche Schwerpunkt des Bewerbers/ der Bewerberin sollte zu einer Stärkung und Ergänzung der strategischen Forschungsfelder beitragen, welches sich auf Energiematerialien, Sensormaterialien, dünne Filme, soft materials, Halbleiter, computational microscopy, poröse Materialien oder funktionelle (Bio-basierte/Bio-abbaubare) polymere Materialien konzentriert.
 

Darüber hinaus erwarten wir die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb der TU Graz (z.B. NAWI Graz) sowie zur fakultätsübergreifenden Zusammenarbeit innerhalb des Fields of Expertise "Advanced Materials Science".
 

Weitere Informationen über das Field of Expertise „Advanced Materials Science“ finden Sie unter https://www.tugraz.at/forschung/fields-of-expertise/advanced-materials-science/ueberblick-advanced-materials-science/
 

Die Professur wird auf Basis des Forschungs- und Lehrschwerpunktes der sich erfolgreich bewerbenden Person einem passenden Institut und Fakultät zugewiesen, welche diesem Field of Expertise zugeordnet ist, spezifisch den Bereichen Chemie oder Physik.
 

Anstellungserfordernisse:

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium/PhD
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
  • Internationale Erfahrung in Form einer Promotions- oder PostDoc-Stelle
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit eine Forschungsgruppe aufzubauen und zu leiten
  • Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.
     

Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden gefordert, um das Fach international vertreten zu können. Sofern Deutschkenntnisse nicht vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt. Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird ebenso vorausgesetzt.
 

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.
 

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
 

Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.
 

Stellenbeschreibung:

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine wissenschaftliche Tenure-Track Professur (§ 99 Abs. 5 UG). Nach Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung wird der*die Stelleninhaber*in zunächst in einem auf 6 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis als „Assistant Professor“ angestellt. Nach positiver Evaluierung einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Stelle in eine unbefristete Stelle als „Associate Professor“ umgewandelt.
 

Einstufung:
B1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Anfangsentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung EUR 4.309,30 brutto (14x jährlich).
 

Ihre Bewerbung:

Interessierte Bewerber*innen werden gebeten, ihre Bewerbung unter Angabe der genauen Bezeichnung der Stelle und Kennzahl:

  • über das vollständig ausgefüllte Antragsformular unter https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies/
  • einschließlich eines Lebenslaufs (mit Kopien der Zeugnisse und Urkunden),
  • eine Liste der Veröffentlichungen mit Kopien ihrer 5 wichtigsten Veröffentlichungen,
  • ein Forschungskonzept, das vergangene und geplante Forschungsaktivitäten beschreibt (max. 3 Seiten),
  • ein Lehrkonzept, das vergangene und geplante Lehraktivitäten beschreibt (max. 3 Seiten) und Evaluierung vergangener Lehraktivitäten (falls vorhanden),

an den Vizerektor für Forschung über das Forschungs- & Technologie-Haus der Technischen Universität Graz, Horst Bischof, E-Mail: applications.foenoSpam@tugraz.at

in elektronischer Form spätestens bis

30. September 2020
(Datum des E-Mail-Eingangs)
 

zu übermitteln. Die Interviews für die Position werden voraussichtlich in der Woche vom 23. November 2020 stattfinden. Die Bewerber*innen werden gebeten, in diesem Zeitraum verfügbar zu sein. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Fields of Expertise, Anna Maria Coclite, E-Mail: anna.coclitenoSpam@tugraz.at

Kennzahl: 30/R/PA/93070/20

Vizerektor für Forschung: Horst Bischof

*********************************************

English:


Fields of Expertise – Advanced Materials Science

Research in the Field of Expertise Advanced Materials Science – one of the five research areas at Graz University of Technology – aims to understand the smallest components in their structure and function, to develop new materials and to assemble them in special processes. It’s all about designing new and improving existing materials and tailoring them to be more flexible, more responsive, cheaper or more robust. The researchers in this Field of Expertise work primarily with structural and functional materials for the areas of energy technology, electronics, lightweight construction and medical technology in basic and application-oriented research.
 

Graz University of Technology invites applications for an open topic
 

Tenure-Track Assistant Professorship for chemical or
physical properties of Materials (f/m/d)

 

For this position, we are seeking a highly qualified and scientifically excellent person who has committed his research on modelling, synthesis, processing, characterization or applications of functional materials with a special focus on the investigation of chemical and physical properties of materials. The position is promoted by the interfaculty Field of Expertise (FoE) “Advanced Materials Science” (AMS) and thus a multidisciplinary research strategy is highly favored.
 

The scientific focus of the candidate should strengthen and complement one of the strategic themes of the Field of Expertise focusing on energy materials, sensor materials, thin films, soft matter, semiconductors, computational microscopy, porous materials, or functional (biobased/biodegradable) polymeric materials.
 

In addition, we expect willingness to interdisciplinary cooperation inside and outside of TU Graz (e.g. NAWI Graz), cooperation across faculty borders within the TU Graz Field of Expertise „Advanced Materials Science”.
 

More information on the FoE Advanced Materials Science can be found at https://www.tugraz.at/en/research/fields-of-expertise/advanced-materials-science/overview-advanced-materials-science/

Based on the research and teaching focus, the candidate will be assigned to a matching institute and faculty that participate in this Field of Expertise specifically in Physics or Chemistry.
 

Requirements:

  • A relevant university education with a completed doctoral/PhD degree
     

Expected Qualifications:

  • Outstanding achievements and potential in research, excellent publication activity and international reputation
  • International experience in the form of a PhD or PostDoc
  • Experience in the design and implementation of international research projects as well as willingness and ability to establish and lead a research group
  • Enthusiasm for excellent teaching, teaching experience as well as the ability and willingness to teach in all curricular stages (Bachelor, Master, Doctorate), supervise theses and promote young scientists
     

To ensure effective international representation of the research group and its work, excellent spoken and written competence in English is required. Specifically, willingness to teach courses in English is expected. Fluency in German or the willingness to acquire it is also required. The successful candidate is also expected to transfer her/his residence to the area of Graz.
 

Graz University of Technology aims to increase the proportion of women, in particular in management and academic staff, and therefore qualified female applicants are explicitly encouraged to apply. Until a balanced ratio of men and women has been achieved at the university, preference will be given to women if applicants are equally qualified.
 

Graz University of Technology actively promotes diversity and equal opportunities. Applicants are not to be discriminated against in personnel selection procedures on the grounds of gender, ethnicity, religion or ideology, age, sexual orientation (Anti-discrimination). People with disabilities who have the relevant qualifications are expressly invited to apply.
 

Our Offer:

The advertised position is a tenure-track career position for an initial period of 6 years. (pursuant to § 99 para. 5 of the Universities Act) After the conclusion of a qualification agreement, the job holder is appointed as an Assistant Professor. After a positive evaluation of the qualification agreement, the position will be turned into a permanent position as Associate Professor. Graz University of Technology provides excellent working conditions in a lively scientific community combined with the outstanding living quality of the Graz area.
 

The position will be paid according to category B1 of the collective agreement for employees of Austrian universities, stipulating an initial gross salary of EUR 4,309.30 (14 x per year).
 

Your Application:

Interested applicants are requested to send a detailed application in electronic form, and should quote the position identification number:

  • using the completely filled out application form https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies/ ,
  • including a resume (with copies of diplomas),
  • a list of publications with copies of their 5 most important publications,
  • a research statement describing past and planned research activities (3 pages max.),
  • a teaching statement describing past and planned teaching activities (3 pages max.) and evaluations of past teaching activities (if available),
     

at the latest by September 30th, 2020 (date of email)
 

to the Vice Rector of Research via the Research & Technology House of the Graz University of Technology, Horst Bischof, E-Mail: applications.foenoSpam@tugraz.at
 

The interviews for the position are expected to take place in the week from November 23rd, 2020. Candidates are asked to be available in this period. For further questions, please contact the head of the Field of Expertise, Anna Maria Coclite, E-Mail: anna.coclitenoSpam@tugraz.at
 

Position identification number: 30/R/PA/93070/20

Vice Rector of Research: Horst Bischof

Fields of Expertise – Human & Biotechnology
 

Das Field of Expertise Human & Biotechnology – eines der fünf Forschungsschwerpunkte der Technischen Universität Graz – umfasst Forschungsaktivitäten in den Bereichen Biomedizinische Technik und Biotechnologie sowie ForscherInnen der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, der Fakultät für Technische Chemie, Chemie- und Verfahrenstechnik sowie Biotechnologie. Die Forschungsergebnisse fließen in die Bereiche Medizin, Umwelttechnologie, Industrie und Landwirtschaft ein und kommen dadurch unmittelbar dem Menschen zugute.
 

An der Technischen Universität Graz ist eine themenoffene Stelle einer
 

Tenure-Track Professur im Forschungsbereich Human & Biotechnology (m/w/d)
 

zu besetzen. Besonders relevant sind Forschungsfelder in den Bereichen der Biomedizintechnik (z.B. Biomechanik, medizinische Bildgebung, (klinische) Bioinformatik, Neural Engineering, Neuroprothetik, Gehirn-Computer-Schnittstellen, rechnergestützte und experimentelle Elektrophysiologie, biomedizinische Modellierung, biomedizinische Sensorik, Biomaterialien) oder molekulare Biomedizin (z.B. funktionelle Genomik, chemische Biologie, Stoffwechselforschung), aber auch in der industriellen Biotechnologie (z.B. Zelltechnik, Protein und Enzyme-Engineering, Bioverfahrenstechnik, Biokatalyse - grüne Chemie, Glyco-Engineering, synthetische Biologie, computergestützte Biotechnologie, Sensoren für die Verfahrenstechnik) oder Umweltbiotechnologie (z.B. Mikrobiomforschung und Biotechnologie, Mikroben-Pflanzen-Interaktionen, Lebensmittelchemie und Humansensorik, enzymatischer Aufschluss und Modifikation von (Bio-)Polymeren, Nutzung nachwachsender Rohstoffe durch biotechnologische Verfahren).
 

Weitere Informationen über das Field of Expertise „Human & Biotechnology“ finden Sie unter https://www.tugraz.at/forschung/forschungsschwerpunkte-5-fields-of-expertise/human-biotechnology/ueberblick-human-biotechnology/
 

Die Professur wird auf Basis des Forschungs- und Lehrschwerpunktes der sich erfolgreich bewerbenden Person einem passenden Institut und Fakultät zugewiesen, welche diesem Field of Expertise zugeordnet ist.
 

Anstellungserfordernisse:

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium/PhD
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
  • Internationale Erfahrung in Form einer Promotions- oder PostDoc-Stelle
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit eine Forschungsgruppe aufzubauen und zu leiten
  • Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.
     

Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden gefordert, um das Fach international vertreten zu können. Sofern Deutschkenntnisse nicht vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt. Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird ebenso vorausgesetzt.
 

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.
 

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).

Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.
 

Stellenbeschreibung:

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine wissenschaftliche Tenure-Track Professur. (§ 99 Abs. 5 UG) Nach Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung wird der*die Stelleninhaber*in zunächst in einem auf 6 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis als „Assistant Professor“ angestellt. Nach positiver Evaluierung einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Stelle in eine unbefristete Stelle als „Associate Professor“ umgewandelt.
 

Einstufung:
B1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Anfangsentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung EUR 4.309,30 brutto (14x jährlich).
 

Ihre Bewerbung:

Interessierte Bewerber*innen werden gebeten, ihre Bewerbung unter Angabe der genauen Bezeichnung der Stelle und Kennzahl:

  • über das vollständig ausgefüllte Antragsformular https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies/,
  • einschließlich eines Lebenslaufs (mit Kopien der Zeugnisse und Urkunden),
  • eine Liste der Veröffentlichungen mit Kopien ihrer 5 wichtigsten Veröffentlichungen,
  • ein Forschungskonzept, das vergangene und geplante Forschungsaktivitäten beschreibt (max. 3 Seiten),
  • ein Lehrkonzept, das vergangene und geplante Lehraktivitäten beschreibt (max. 3 Seiten) und Evaluierung vergangener Lehraktivitäten (falls vorhanden),
     

an den Vizerektor für Forschung über das Forschungs- & Technologie-Haus der Technischen Universität Graz, Horst Bischof unter der E-Mail: applications.foenoSpam@tugraz.at

in elektronischer Form spätestens bis

30. September 2020
(Datum des E-Mail-Eingangs)
 

zu übermitteln. Die Interviews für die Position werden voraussichtlich in der Woche vom 16. November 2020 stattfinden. Die Bewerber*innen werden gebeten, in diesem Zeitraum verfügbar zu sein. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an den Leiter des Fields of Expertise, Gernot Müller-Putz, E-Mail: gernot.muellernoSpam@tugraz.at

Kennzahl: 29/R/PA/93070/20

Vizerektor für Forschung: Horst Bischof

*********************************************

English:


Fields of Expertise – Human & Biotechnology

The Field of Expertise Human & Biotechnology – one of the five research focus areas of Graz University of Technology – comprises research activities in the areas of Biomedical Engineering and Biotechnology and includes researchers from the Faculty of Computer Science and Biomedical Engineering and the Faculty of Technical Chemistry, Chemical and Process Engineering, Biotechnology. Research results contribute to medicine, environmental technology, industry and agriculture, benefitting society in many aspects. 

Graz University of Technology invites applications for an open-topic
 

Tenure-Track Assistant Professorship in the area of Human & Biotechnology (f/m/d)
 

Of particular interest is research in Biomedical Engineering (e.g. biomechanics, medical imaging, (clinical) bioinformatics, neural engineering, neuroprosthetics, brain-computer interfaces, computational and experimental electrophysiology, biomedical modelling, biomedical sensor technology, biomaterials) or Molecular Biomedicine (e.g. functional genomics, chemical biology, metabolism research) but also in Industrial Biotechnology (e.g. cell engineering, protein and enzyme engineering, bioprocess engineering, biocatalysis - green chemistry, glycoengineering, synthetic biology, computational biotechnology, sensors for process technology) or Environmental Biotechnology (e.g. microbiome research and biotechnology, microbe-plant interactions, food chemistry and human sensors, enzymatic decomposition and modification of (bio-)polymers, use of renewable materials through biotechnological processes).

The professorship will be part of the Field of Human and Biotechnology described at https://www.tugraz.at/en/research/forschungsschwerpunkte-5-fields-of-expertise/human-biotechnology/overview-human-biotechnology/

Based on the research and teaching focus, the candidate will be assigned to a matching institute and faculty that participate in this Field of Expertise.
 

Requirements:

  • A relevant university education with a completed doctoral/PhD degree
     

Expected Qualifications:

  • Outstanding achievements and potential in research, excellent publication activity and international reputation
  • International experience in the form of a PhD or PostDoc position
  • Experience in the design and implementation of international research projects as well as willingness and ability to establish and lead a research group
  • Enthusiasm for excellent teaching, teaching experience, as well as the ability and willingness to teach in all curricular stages (Bachelor, Master, Doctorate), supervise theses and promote young scientists

To ensure effective international representation of the research group and its work, excellent spoken and written competence in English is required. Specifically, willingness to teach courses in English is expected. Fluency in German or the willingness to acquire it is also required. The successful candidate is also expected to transfer her/his residence to the area of Graz.

Graz University of Technology aims to increase the proportion of women, in particular in management and academic staff, and therefore qualified female applicants are explicitly encouraged to apply. Until a balanced ratio of men and women has been achieved at the university, preference will be given to women if applicants are equally qualified.

Graz University of Technology actively promotes diversity and equal opportunities. Applicants are not to be discriminated against in personnel selection procedures on the grounds of gender, ethnicity, religion or ideology, age, sexual orientation (Anti-discrimination). People with disabilities who have the relevant qualifications are expressly invited to apply.
 

Our Offer:

The advertised position is a tenure-track career position for an initial period of 6 years. (pursuant to § 99 para. 5 of the Universities Act). After the conclusion of a qualification agreement, the job holder is appointed as an Assistant Professor. After a positive evaluation of the qualification agreement, the position will be turned into a permanent position as Associate Professor. Graz University of Technology provides excellent working conditions in a lively scientific community combined with the outstanding living quality of the Graz area.
 

The position will be paid according to category B1 of the collective agreement for employees of Austrian universities, stipulating an initial gross salary of EUR 4,309.30 (14 x per year).
 

Your Application:

Interested applicants are requested to send a detailed application in electronic form, and should quote the position identification number:

  • using the completely filled out application form https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies/,
  • including a resume (with copies of diplomas),
  • a list of publications with copies of their 5 most important publications,
  • a research statement describing past and planned research activities (3 pages max.),
  • a teaching statement describing past and planned teaching activities (3 pages max.) and evaluations of past teaching activities (if available),
     

at the latest by

September 30th, 2020
(date of email)

 

to the Vice Rector of Research via the Research & Technology House of the Graz University of Technology, Horst Bischof, E-Mail: applications.foenoSpam@tugraz.at

The interviews for the position are expected to take place in the week from November 16th, 2020. Candidates are asked to be available in this period. For further questions, please contact the head of the Field of Expertise, Gernot Müller-Putz, E-Mail: gernot.muellernoSpam@tugraz.at
 

Position identification number: 29/R/PA/93070/20
 

Vice Rector of Research: Horst Bischof                  

 

 

Fields of Expertise – Information, Communication & Computing

Forschende im Field of Expertise Information, Communication & Computing - eines der fünf Forschungsschwerpunkte der Technischen Universität Graz – welches sich aus etwa 100 hochrangigen Mitgliedern aus Informatik, Informationstechnologie, Mathematik und Geodäsie zusammensetzt – stellen sich den Herausforderungen des Informationszeitalters, zum Beispiel der Datensicherheit und effizienten Nutzung ständig wachsender Datenmengen. Sie beschäftigen sich mit der Übermittlung, Verarbeitung, Strukturierung und Speicherung von Informationen. Sie untersuchen und entwickeln Funktechnologien aber auch Hard- und Software für Computer und Netzwerke sowie Satellitensysteme.
Die herausragende Forschung wurde bereits mit renommierten European Research Council (ERC) Grants bestätigt.

An der Technischen Universität Graz ist eine themenoffene Stelle einer
 

Tenure-Track Professur im Forschungsbereich Information,
Communication & Computing (w/m/d)

 

zu besetzen. Besonders relevant sind Grundlagen- und angewandte Forschung in den Bereichen Information, Kommunikation und Computing einschließlich (aber nicht beschränkt) auf folgende beispielhafte Bereiche:

  • Algorithmen und Komplexität
  • Datenwissenschaften, Statistische Datenanalyse und Signalverarbeitung
  • Drahtlose Kommunikation und Netzwerke
  • Eingebettete und verteile Systeme
  • Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen
  • Mathematische Grundlagen von Information, Kommunikation und Computing
  • Mensch-Maschine Schnittstellen
  • Mikroelektronik
  • Modellierung und Simulation
  • Sicherheit, funktionale Sicherheit und Verlässlichkeit
  • Software-, System- und Regelungstechnik
  • Visuelle Datenverarbeitung

Weitere Informationen über das Field of Expertise „Information, Communication & Computing“ finden Sie unter https://www.tugraz.at/forschung/forschungsschwerpunkte-5-fields-of-expertise/information-communication-computing/ueberblick-information-communication-computing/

Die Professur wird auf Basis des Forschungs- und Lehrschwerpunktes der sich erfolgreich bewerbenden Person einem passenden Institut und Fakultät zugewiesen, welche diesem Field of Expertise zugeordnet ist.
 

Anstellungserfordernisse:

  • Abgeschlossenes Doktoratstudium/PhD
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
  • Internationale Erfahrung in Form einer Promotions- oder PostDoc-Stelle
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit eine Forschungsgruppe aufzubauen und zu leiten
  • Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.
     

Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden gefordert, um das Fach international vertreten zu können. Sofern Deutschkenntnisse nicht vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt. Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird ebenso vorausgesetzt.
 

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.
 

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).

Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.
 

Stellenbeschreibung:

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine wissenschaftliche Tenure-Track Professur. (§ 99 Abs. 5 UG) Nach Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung wird der*die Stelleninhaber*in zunächst in einem auf 6 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis als „Assistant Professor“ angestellt. Nach positiver Evaluierung einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Stelle in eine unbefristete Stelle als „Associate Professor“ umgewandelt.
 

Einstufung:
B1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Anfangsentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung EUR 4.309,30 brutto (14x jährlich).
 

Ihre Bewerbung:

Interessierte Bewerber*innen werden gebeten, ihre Bewerbung unter Angabe der genauen Bezeichnung der Stelle und Kennzahl:

  • über das vollständig ausgefüllte Antragsformular https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies/,
  • einschließlich eines Lebenslaufs (mit Kopien der Zeugnisse und Urkunden),
  • eine Liste der Veröffentlichungen mit Kopien ihrer 5 wichtigsten Veröffentlichungen,
  • ein Forschungskonzept, das vergangene und geplante Forschungsaktivitäten beschreibt (max. 3 Seiten),
  • ein Lehrkonzept, das vergangene und geplante Lehraktivitäten beschreibt (max. 3 Seiten) und Evaluierung vergangener Lehraktivitäten (falls vorhanden),

an den Vizerektor für Forschung über das Forschungs- & Technologie-Haus der Technischen Universität Graz, Horst Bischof, E-Mail: applications.foenoSpam@tugraz.at
 

in elektronischer Form spätestens bis

30. September 2020
(Datum des Email-Eingangs)
 

zu übermitteln. Die Interviews für die Position werden voraussichtlich in der Woche vom 23. November 2020 stattfinden. Die Bewerber*innen werden gebeten, in diesem Zeitraum verfügbar zu sein. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an den Leiter des Fields of Expertise, Kay Römer, E-Mail: roemernoSpam@tugraz.at

Kennzahl: 31/R/PA/93070/20

Vizerektor für Forschung: Horst Bischof

*********************************************

English:
 

Fields of Expertise – Information, Communication & Computing

Researchers in the Field of Expertise Information, Communication & Computing – one of the five research focus areas of TU Graz – gathering more than 100 senior members from computer science, information engineering, mathematics and geodesy – are focussing on challenges prompted by the information age, for example data security and the efficient use of the ever increasing volume of data. They are studying how to transfer, process, structure and store information. They are investigating and developing wireless communication technologies as well as hardware and software for computers, networks and satellite systems.
The outstanding research was already rewarded by ERC grants.

Graz University of Technology invites applications for an open-topic
 

Tenure-Track Assistant Professorship in the area of Information,
Communication & Computing (f/m/d)

 

Of particular interest is basic and applied research on Information, Communication and Computing, including but not limited to the following exemplary areas:

  • Algorithms and complexity
  • Artificial intelligence and machine learning
  • Data science, statistical data analysis and signal processing
  • Embedded and distributed systems
  • Human-machine interfaces
  • Mathematical foundations of information, communication and computing
  • Microelectronics
  • Modelling and simulation
  • Security and safety and dependability
  • Software, systems and control engineering
  • Visual computing
  • Wireless communications and networks

The professorship will be part of the Field of Expertise Information, Communication and Computing described at https://www.tugraz.at/en/research/fields-of-expertise/information-communication-computing/overview-information-communication-computing/
 

Based on the research and teaching focus, the candidate will be assigned to a matching institute and faculty that participate in this Field of Expertise.
 

Requirements:

  • A relevant university education with a completed doctoral/PhD degree
     

Expected Qualifications:

  • Outstanding achievements and potential in research, excellent publication activity and international reputation
  • International experience in the form of a PhD or PostDoc position
  • Experience in the design and implementation of international research projects as well as willingness and ability to establish and lead a research group
  • Enthusiasm for excellent teaching, teaching experience, as well as the ability and willingness to teach in all curricular stages (Bachelor, Master, Doctorate), supervise theses and promote young scientists

To ensure effective international representation of the research group and its work, excellent spoken and written competence in English is required. Specifically, willingness to teach courses in English is expected. Fluency in German or the willingness to acquire it is also required. The successful candidate is also expected to transfer her/his residence to the area of Graz.

Graz University of Technology aims to increase the proportion of women, in particular in management and academic staff, and therefore qualified female applicants are explicitly encouraged to apply. Until a balanced ratio of men and women has been achieved at the university, preference will be given to women if applicants are equally qualified.

Graz University of Technology actively promotes diversity and equal opportunities. Applicants are not to be discriminated against in personnel selection procedures on the grounds of gender, ethnicity, religion or ideology, age, sexual orientation (Anti-discrimination). People with disabilities who have the relevant qualifications are expressly invited to apply.
 

Our Offer:

The advertised position is a tenure-track career position for an initial period of 6 years. (pursuant to § 99 para. 5 of the Universities Act) After the conclusion of a qualification agreement, the job holder is appointed as an Assistant Professor. After a positive evaluation of the qualification agreement, the position will be turned into a permanent position as Associate Professor. Graz University of Technology provides excellent working conditions in a lively scientific community combined with the outstanding living quality of the Graz area.

The position will be paid according to category B1 of the collective agreement for employees of Austrian universities, stipulating an initial gross salary of EUR 4,309.30 (14 x per year).

Your Application:

Interested applicants are requested to send a detailed application in electronic form, and should quote the position identification number:

  • using the completely filled out application form https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies/,
  • including a resume (with copies of diplomas),
  • a list of publications with copies of their 5 most important publications,
  • a research statement describing past and planned research activities (3 pages max.),
  • a teaching statement describing past and planned teaching activities (3 pages max.) and evaluations of past teaching activities (if available),

at the latest by

September 30th, 2020
(date of email)

 

to the Vice Rector of Research via the Research & Technology House of the Graz University of Technology, Horst Bischof, E-Mail: applications.foenoSpam@tugraz.at

The interviews for the position are expected to take place in the week from November 23th, 2020. Candidates are asked to be available in this period. For further questions, please contact the head of the Field of Expertise, Kay Römer, E-Mail: roemernoSpam@tugraz.at

Position identification number: 31/R/PA/93070/20

Vice Rector of Research: Horst Bischof 

Fields of Expertise – Sustainable Systems

Die Weltbevölkerung wächst, der Energieverbrauch steigt, die Umweltverschmutzung nimmt zu. Andererseits schwinden wertvolle Rohstoffe und die Auswirkungen des Klimawandels mahnen uns, den Ausstoß von Treibhausgasen einzudämmen. Die Wissenschaftler*innen im Field of Expertise Sustainable Systems – eines der fünf Forschungsschwerpunkte der Technischen Universität Graz – stellen sich diesen komplexen Herausforderungen und erforschen im interdisziplinären Miteinander nachhaltige Lösungsansätze. Die Bandbreite der Forschungsthemen reicht von zukunftsorientierter Stadtplanung, innovativen Gebäudetechnologien und Energiesystemen über den Einsatz erneuerbarer Energieträger bis hin zu intelligenten Energienetzen und grüner Mobilität.

An der Technischen Universität Graz ist eine themenoffene Stelle einer
 

Tenure-Track Professur für Low Carbon Building Technologies (w/m/d)
 

zu besetzen. Besonders relevant sind die Forschungsfelder in den Bereichen Konstruktion und Entwurf nachhaltiger Gebäude, ressourceneffizientes Entwerfen und nicht standardisierte Baumethoden. Die Professur richtet sich an junge, wissenschaftlich orientierte Architekten*innen oder Bauingenieure*innen mit einem wissenschaftlichen Hintergrund in den Bereichen Entwerfen, Konstruktion bzw. Materialwissenschaften.

Weitere Informationen über das Field of Expertise „Sustainable Systems“ finden Sie unter https://www.tugraz.at/forschung/forschungsschwerpunkte-5-fields-of-expertise/sustainable-systems/ueberblick-sustainable-systems/
 

Die Professur wird auf Basis des Forschungs- und Lehrschwerpunktes der sich erfolgreich bewerbenden Person einem passenden Institut und Fakultät zugewiesen, welche diesem Field of Expertise zugeordnet ist.
 

Anstellungserfordernisse:

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium/PhD
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
  • Internationale Erfahrung in Form einer Promotions- oder PostDoc-Stelle
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit eine Forschungsgruppe aufzubauen und zu leiten
  • Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.
     

Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden gefordert, um das Fach international vertreten zu können. Sofern Deutschkenntnisse nicht vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt. Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird ebenso vorausgesetzt.
 

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.
 

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
 

Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.
 

Stellenbeschreibung:

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine wissenschaftliche Tenure-Track Professur (§ 99 Abs. 5 UG). Nach Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung wird der*die Stelleninhaber*in zunächst in einem auf 6 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis als „Assistant Professor“ angestellt. Nach positiver Evaluierung dieser Qualifizierungsvereinbarung wird die Stelle in eine unbefristete Stelle als „Associate Professor“ umgewandelt.
 

Einstufung:
B1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Anfangsentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung EUR 4.309,30 brutto (14x jährlich).
 

Ihre Bewerbung:

Interessierte Bewerber*innen werden gebeten, ihre Bewerbung unter Angabe der genauen Bezeichnung der Stelle und Kennzahl:

  • über das vollständig ausgefüllte Antragsformular https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies/,
  • einschließlich eines Lebenslaufs (mit Kopien der Zeugnisse und Urkunden),
  • eine Liste der Veröffentlichungen mit Kopien ihrer 5 wichtigsten Veröffentlichungen,
  • ein Forschungskonzept, das vergangene und geplante Forschungsaktivitäten beschreibt (max. 3 Seiten),
  • ein Lehrkonzept, das vergangene und geplante Lehraktivitäten beschreibt (max. 3 Seiten) und Evaluierung vergangener Lehraktivitäten (falls vorhanden),

an den Vizerektor für Forschung über das Forschungs- & Technologie-Haus der Technischen Universität Graz, Horst Bischof, E-Mail: applications.foenoSpam@tugraz.at

in elektronischer Form spätestens bis

30. September 2020
(Datum des E-Mail-Eingangs)
 

zu übermitteln. Die Interviews für die Position werden voraussichtlich in der Woche vom 09. November 2020 stattfinden. Die Bewerber*innen werden gebeten, in diesem Zeitraum verfügbar zu sein. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an den Leiter des Fields of Expertise, Urs Hirschberg, E-Mail: hirschbergnoSpam@tugraz.at

Kennzahl: 33/R/PA/93070/20

Vizerektor für Forschung: Horst Bischof

*********************************************

English:
 

Fields of Expertise – Sustainable Systems

The world's population is growing, and energy use and environmental pollution are on the increase. At the same time, natural resources and raw materials are becoming scarce and the effects of climate change are warning us that we need to reduce our output of greenhouse gases. Scientists in the Field of Expertise Sustainable Systems – one of the five research focus areas of Graz University of Technology – are focussing on these complex challenges and undertaking interdisciplinary research to find sustainable solutions. Research topics range from sustainable urban planning, innovative building technologies and energy systems to the use of renewable energy sources, intelligent energy networks and green mobility.

Graz University of Technology invites applications for an open topic
 

Tenure-Track Assistant Professorship in the area of
Low Carbon Building Technologies (f/m/d)

 

Of particular interest is research in construction and design of sustainable buildings, resource efficient design and non-standard construction methods. The professorship is aimed at young scientifically oriented architects or civil engineers with a scientific background in design, construction or materials science, respectively.

The professorship will be part of the Field of Expertise Sustainable Systems described at https://www.tugraz.at/en/research/fields-of-expertise/sustainable-systems/overview-sustainable-systems/

Based on the research and teaching focus, the candidate will be assigned to a matching institute and faculty that participate in this Field of Expertise.
 

Requirements:

  • A relevant university education with a completed doctoral/PhD degree
     

Expected Qualifications:

  • Outstanding achievements and potential in research, excellent publication activity and international reputation
  • International experience in the form of a PhD or PostDoc position
  • Experience in the design and implementation of international research projects as well as willingness and ability to establish and lead a research group
  • Enthusiasm for excellent teaching, teaching experience as well as the ability and willingness to teach in all curricular stages (Bachelor, Master, Doctorate), supervise theses and promote young scientists

To ensure effective international representation of the research group and its work, excellent spoken and written competence in English is required. Specifically, willingness to teach courses in English is expected. Fluency in German or the willingness to acquire it is also required. The successful candidate is also expected to transfer her/his residence to the area of Graz.

Graz University of Technology aims to increase the proportion of women, in particular in management and academic staff, and therefore qualified female applicants are explicitly encouraged to apply. Until a balanced ratio of men and women has been achieved at the university, preference will be given to women if applicants are equally qualified.

Graz University of Technology actively promotes diversity and equal opportunities. Applicants are not to be discriminated against in personnel selection procedures on the grounds of gender, ethnicity, religion or ideology, age, sexual orientation (Anti-discrimination). People with disabilities who have the relevant qualifications are expressly invited to apply.
 

Our Offer:

The advertised position is a tenure-track career position for an initial period of 6 years. (pursuant to § 99 para. 5 of the Universities Act) After the conclusion of a qualification agreement, the job holder is appointed as an Assistant Professor. After a positive evaluation of the qualification agreement, the position will be turned into a permanent position as Associate Professor. Graz University of Technology provides excellent working conditions in a lively scientific community combined with the outstanding living quality of the Graz area.
 

The position will be paid according to category B1 of the collective agreement for employees of Austrian universities, stipulating an initial gross salary of EUR 4,309.30 (14 x per year).
 

Your Application:

Interested applicants are requested to send a detailed application in electronic form, and should quote the position identification number:

  • using the completely filled out application form https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies/,
  • including a resume (with copies of diplomas),
  • a list of publications with copies of their 5 most important publications,
  • a research statement describing past and planned research activities (3 pages max.),
  • a teaching statement describing past and planned teaching activities (3 pages max.) and evaluations of past teaching activities (if available),

at the latest by

September 30th, 2020
(date of email)

 

to the Vice Rector of Research via the Research & Technology House of the Graz University of Technology, Horst Bischof, E-Mail: applications.foenoSpam@tugraz.at
 

The interviews for the position are expected to take place in the week from November 9th, 2020. Candidates are asked to be available in this period. For further questions, please contact the head of the Field of Expertise, Urs Hirschberg, E-Mail: hirschbergnoSpam@tugraz.at            

Position identification number: 33/R/PA/93070/20

Vice Rector of Research: Horst Bischof 

Fields of Expertise – Mobility and Production

Umweltbelastungen und knappe Rohstoffe erfordern ein Umdenken in Mobilität und Produktion. Die Forschenden im Field of Expertise Mobility & Production – eines der fünf Forschungsschwerpunkte der Technischen Universität Graz – widmen sich diesem Spannungsfeld. Sie beschäftigen sich mit neuen Fahrzeugtechnologien und Antriebssystemen sowie der Informations- und Datenübertragung zur Verkehrssteuerung und Positionierung. Innerhalb dieses Field of Expertise werden kostengünstigere und schnellere Verfahren zur Produktherstellung entwickelt, die bei gleichbleibender Qualität Designänderungen und neue Werkstoffe berücksichtigen können. Die Forschungsergebnisse geben wegweisende Antworten auf aktuelle Herausforderungen in Land-, See- und Luftverkehr, Raumfahrt, Produktionstechnik und -management.

An der Technischen Universität Graz ist eine themenoffene Stelle einer
 

Tenure-Track Professur im Forschungsbereich Mobility and Production (w/m/d)
 

zu besetzen. Besonders relevant sind die Forschungsfelder in den Bereichen

  • Innovative Antriebssysteme sowie nachhaltige Kraftstoffe
  • Verkehrsbedingte Emissionen und Umwelt
  • Wasserstoff: Erzeugung, Speicherung, Anwendung
  • Fahrzeug-, Luftfahrt- und Schienenfahrzeugtechnik
  • Aktive und passive Fahrzeugsicherheit
  • Fortschrittliche Produktionstechnologien
  • Digitale Transformation im Produktionsbetrieb
     

Weitere Informationen über das Field of Expertise „Mobility and Production“ finden Sie unter https://www.tugraz.at/forschung/forschungsschwerpunkte-5-fields-of-expertise/mobility-production/ueberblick-mobility-production/
 

Die Professur wird auf Basis des Forschungs- und Lehrschwerpunktes der sich erfolgreich bewerbenden Person einem passenden Institut und Fakultät zugewiesen, welche diesem Field of Expertise zugeordnet ist.
 

Anstellungserfordernisse:

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium/PhD
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Hervorragende Leistungen und Potenzial in der Forschung, exzellente Publikationstätigkeit, internationale Reputation
  • Internationale Erfahrung in Form einer Promotions- oder PostDoc-Stelle
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Bereitschaft und Fähigkeit eine Forschungsgruppe aufzubauen und zu leiten
  • Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.
     

Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden gefordert, um das Fach international vertreten zu können. Sofern Deutschkenntnisse nicht vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt. Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird ebenso vorausgesetzt.
 

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.
 

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
 

Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.
 

Stellenbeschreibung:

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine wissenschaftliche Tenure-Track Professur. (§ 99 Abs. 5 UG) Nach Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung wird der*die Stelleninhaber*in zunächst in einem auf 6 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis als „Assistant Professor“ angestellt. Nach positiver Evaluierung einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Stelle in eine unbefristete Stelle als „Associate Professor“ umgewandelt.
 

Einstufung:
B1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Anfangsentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung EUR 4.309,30 brutto (14x jährlich).
 

Ihre Bewerbung:

Interessierte Bewerber*innen werden gebeten, ihre Bewerbung unter Angabe der genauen Bezeichnung der Stelle und Kennzahl:

  • über das vollständig ausgefüllte Antragsformular https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies/,
  • einschließlich eines Lebenslaufs (mit Kopien der Zeugnisse und Urkunden),
  • eine Liste der Veröffentlichungen mit Kopien ihrer 5 wichtigsten Veröffentlichungen,
  • ein Forschungskonzept, das vergangene und geplante Forschungsaktivitäten beschreibt (max. 3 Seiten),
  • ein Lehrkonzept, das vergangene und geplante Lehraktivitäten beschreibt (max. 3 Seiten) und Evaluierung vergangener Lehraktivitäten (falls vorhanden),

an den Vizerektor für Forschung über das Forschungs- & Technologie-Haus der Technischen Universität Graz, Horst Bischof, E-Mail: applications.foenoSpam@tugraz.at

in elektronischer Form spätestens bis

30. September 2020
(Datum des Email-Eingangs)
 

zu übermitteln. Die Interviews für die Position werden voraussichtlich in der Woche vom 16. November 2020 stattfinden. Die Bewerber*innen werden gebeten, in diesem Zeitraum verfügbar zu sein. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an den Leiter des Fields of Expertise, Helmut Eichlseder, E-Mail: eichlsedernoSpam@ivt.tugraz.at

Kennzahl: 32/R/PA/93070/20

Vizerektor für Forschung: Horst Bischof

*********************************************

English:


Fields of Expertise – Mobility and Production

Environmental stress and scarcity of raw materials necessitate rethinking of mobility and production. Researchers in the Mobility & Production Field of Expertise – one of the five research focus areas of Graz University of Technology – focus on this complex area. They investigate novel mobility systems, vehicle technologies and propulsion systems as well as information and data transmission for traffic control and positioning.

The scientific community within this FoE develops more economical and time-saving manufacturing processes that allow innovative design changes, utilize the advantages of new materials and drives manufacturing towards a new level of precision work. Research results deliver ground breaking solutions to today’s challenges in terrestrial, sea and air traffic, production engineering and its management principles.

Graz University of Technology invites applications for an open-topic

Tenure-Track Assistant Professorship in the area of Mobility and Production (f/m/d)

Particularly relevant are the fields of research in

  • Innovative propulsion systems and sustainable fuels
  • Traffic related emissions and environmental topics
  • Hydrogen: Production, storage and application
  • Automotive and aeronautical engineering, railway technology
  • Active and passive vehicle safety
  • Advanced production technologies
  • Digital transformation in manufacturing

The professorship will be part of the Field of Expertise Mobility and Production described at https://www.tugraz.at/en/research/forschungsschwerpunkte-5-fields-of-expertise/mobility-production/overview-mobility-production/

Based on the research and teaching focus, the candidate will be assigned to a matching institute and faculty that participate in this Field of Expertise.
 

Requirements:

  • A relevant university education with a completed doctoral/PhD degree
     

Expected Qualifications:

  • Outstanding achievements and potential in research, excellent publication activity and international reputation
  • International experience in the form of a PhD or PostDoc
  • Experience in the design and implementation of international research projects as well as willingness and ability to establish and lead a research group
  • Enthusiasm for excellent teaching, teaching experience, as well as the ability and willingness to teach in all curricular stages (Bachelor, Master, Doctorate), supervise theses and promote young scientists
     

To ensure effective international representation of the research group and its work, excellent spoken and written competence in English is required. Specifically, willingness to teach courses in English is expected. Fluency in German or the willingness to acquire it is also required. The successful candidate is also expected to transfer her/his residence to the area of Graz.

Graz University of Technology aims to increase the proportion of women, in particular in management and academic staff, and therefore qualified female applicants are explicitly encouraged to apply. Until a balanced ratio of men and women has been achieved at the university, preference will be given to women if applicants are equally qualified.

Graz University of Technology actively promotes diversity and equal opportunities. Applicants are not to be discriminated against in personnel selection procedures on the grounds of gender, ethnicity, religion or ideology, age, sexual orientation (Anti-discrimination). People with disabilities who have the relevant qualifications are expressly invited to apply.
 

Our Offer:

The advertised position is a tenure-track career position for an initial period of 6 years. (pursuant to § 99 para. 5 of the Universities Act) After the conclusion of a qualification agreement, the job holder is appointed as an Assistant Professor. After a positive evaluation of the qualification agreement, the position will be turned into a permanent position as Associate Professor. Graz University of Technology provides excellent working conditions in a lively scientific community combined with the outstanding living quality of the Graz area.

The position will be paid according to category B1 of the collective agreement for employees of Austrian universities, stipulating an initial gross salary of EUR 4,309.30 (14 x per year).
 

Your Application:

Interested applicants are requested to send a detailed application in electronic form, and should quote the position identification number:

  • using the completely filled out application form https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies/,
  • including a resume (with copies of diplomas),
  • a list of publications with copies of their 5 most important publications,
  • a research statement describing past and planned research activities (3 pages max.),
  • a teaching statement describing past and planned teaching activities (3 pages max.) and evaluations of past teaching activities (if available),
     

at the latest by

September 30th, 2020
(date of email)

 

to the Vice Rector of Research via the Research & Technology House of the Graz University of Technology, Horst Bischof, E-Mail: applications.foenoSpam@tugraz.at

The interviews for the position are expected to take place in the week from November 16th, 2020. Candidates are asked to be available in this period. For further questions, please contact the head of the Field of Expertise, Helmut Eichlseder, eichlsedernoSpam@ivt.tugraz.at

Position identification number: 32/R/PA/93070/20

Vice Rector of Research: Horst Bischof