TU Graz/ TU Graz/ Arbeiten an der TU Graz/

Ausgeschriebene wissenschaftliche Stellen (außer Professuren)

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Erhöhung des Frauenanteils

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen

Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Kein Reisekostenersatz

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz 
Dekan der Fakultät für Architektur 
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Peters
Rechbauerstraße 12/1.KG
8010 Graz
dekarchnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Wiederholung der Ausschreibung: 1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2018, am Institut für Architektur und Landschaft.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Studium in einem institutsrelevanten Fachgebiet (Architektur, Landschaftsarchitektur).

Gewünschte Qualifikationen:

 −   Besondere Fähigkeiten und Erfahrungen im Entwurf und in der Konzeption von Projekten im
      erweiterten Kontext von Architektur und Landschaft
−    Lehrerfahrung in fachrelevanten Bereichen
−    Erfahrung in der selbstständigen Abwicklung von Forschungsprojekten im Themenfeld von
      Architektur, Landschaft und Städtebau
−    Teamfähigkeit; Freude und Engagement im Umgang mit den Studierenden
−    Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
−    Gute Kenntnisse der fachrelevanten Software
-     Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt

Die Aufgaben erstrecken sich über die Bereiche Lehre, Forschung bzw. Erschließung der Künste und Verwaltung:

−    Selbstständige Organisation und Betreuung von Lehrveranstaltungen
−    Konzeption, Vorbereitung und Leitung von Forschungsprojekten
−    Mitarbeit an interdisziplinären Forschungsprojekten des Institutes

 

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Dezember 2017

Kennzahl: 1530/17/020
 

4. Wiederholung der Ausschreibung: 1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2018, am Institut für Architektur und Landschaft.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Studium in einem institutsrelevanten Fachgebiet (Architektur, Landschaftsarchitektur).

Gewünschte Qualifikationen:

−       Besondere Fähigkeiten und Erfahrungen im Entwurf und in der Konzeption von Projekten im
         erweiterten Kontext von Architektur und Landschaft
−       Lehrerfahrung in fachrelevanten Bereichen
−       Erfahrung in der selbstständigen Abwicklung von Forschungsprojekten im Themenfeld von
         Architektur, Landschaft und Städtebau
−       Teamfähigkeit; Freude und Engagement im Umgang mit den Studierenden
−       Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
−       Gute Kenntnisse der fachrelevanten Software
-        Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt

 

Die Aufgaben erstrecken sich über die Bereiche Lehre, Forschung bzw. Erschließung der Künste und Verwaltung:

   −       Selbstständige Organisation und Betreuung von Lehrveranstaltungen
   −       Konzeption, Vorbereitung und Leitung von Forschungsprojekten
   −       Mitarbeit an interdisziplinären Forschungsprojekten des Institutes

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Dezember 2017

Kennzahl: 1530/17/021

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz
Rechbauerstraße 12
8010 Graz
dekanat.baunoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2018, am Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Masterstudium der Studienrichtungen Bauingenieurwissenschaften, Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, Mechatronik bzw. einen gleichwertigen Abschluss an einer Universität.

Gewünschte Qualifikationen:

• Programmierkenntnisse (Python, Matlab, Fortran … )  

Tätigkeitsfelder:
• Forschungsarbeit im Wasserbaulabor – Niederdruck, Hochdruck; Feldmessungen
• Erstellung von Mess-Regelprogrammen in Labview
• Programmierung der SPS der Firma BuR für automatisierte Messungen
• Entwicklung neuer Messsysteme und deren Programmierung (z.B. Arduinos)
• Durchführung von Messungen im Labor und Feld (PIV, Structure from Motion, …)
   Unterstützung Lehre am Institut; zB Hydraulik, Laborversuche und Messtechnik
   Masterarbeiten und –projekten
   Erstellung von Skripten und Vorlesungsunterlagen 

Ziel ist die Erstellung einer eigenständigen, wissenschaftlichen Arbeit mit dem Abschluss der Dissertation.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 4. Jänner 2018

Kennzahl: 2130/17/20

1 Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2018, am Institut für Bodenmechanik und Grundbau.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium der Bauingenieurwissenschaften, Vertiefung Geotechnik.

Gewünschte Qualifikationen:

Erfahrung in der Anwendung der Finite Element Methode
Kenntnisse im Bereich von Insitu-Erkundungsmethoden zur Parameterbestimmung (wie z.B. CPT-, DMT-Methode)
Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Numerischen Geotechnik
Sehr gute Englischkenntnisse

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Dezember 2017

Kennzahl: 2170/17/19

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften: wissenschaftliches Universitätspersonal

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Maschinenbau und
Wirtschaftswissenschaften
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir
Inffeldgasse 23/I
8010 Graz
dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2018, am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau.

Gewünschte Qualifikationen:

Eigenständige Durchführung von Forschungsprojekten.
Ausgewiesene Kenntnisse für experimentelle Untersuchungen am Motorprüfstand und auf dem Gebiet der thermodynamischen Prozesse. Erfahrung in der Lehre sowie sehr gute EDV Kenntnisse.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Dezember 2017

Kennzahl: 3130/17/020

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2018, am Institut für Innovation und Industrie Management.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium Softwareentwicklung (-Wirtschaft), Elektrotechnik-(Wirtschaft), Maschinenbau (-Wirtschaft) oder einer technischen Studienrichtung, idealerweise mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzqualifikation.

Gewünschte Qualifikationen:

Interesse an vertiefender Beschäftigung mit techno-ökonomischen Themenstellungen, insbesondere auf dem Gebiet des Produktions- und Innovationsmanagement.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.mbww@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Dezember 2017

Kennzahl: 3710/17/021

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2018, am Institut für Innovation und Industrie Management.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium Softwareentwicklung (-Wirtschaft), Elektrotechnik-(Wirtschaft), Maschinenbau (-Wirtschaft) oder einer technischen Studienrichtung, idealerweise mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzqualifikation.

Gewünschte Qualifikationen:

Interesse an vertiefender Beschäftigung mit techno-ökonomischen Themenstellungen, insbesondere auf dem Gebiet des Produktions- und Innovationsmanagement.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.mbww@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Dezember 2017

Kennzahl: 3710/17/022

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA
Inffeldgasse 18/EG
8010 Graz
dekanat.etitnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2018, am Institut für Elektrische Meßtechnik und Meßsignalverarbeitung

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium der Elektrotechnik oder vergleichbares Universitätsstudium.

Gewünschte Qualifikationen:

- Teamfähigkeit in der wissenschaftlichen Arbeit.
- Bereitschaft zur Mitwirkung in der Lehre.
- Erfahrung auf zumindest einem der folgenden Gebiete ist erwünscht:
    
Digitale Bild- und Videoanalyse, Objekt-Detektion und -Lokalisierung;
     Bildgestützte Messtechnik, 3D Rekonstruktion, Radiometrie;
     Optische Methoden in der Messtechnik.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.etit@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 12. Jänner 2018

Kennzahl: 4380/17/010

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie
Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Wolfgang Ernst
Petersgasse 16
8010 Graz
bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2018, am Institut für Ingenieurgeodäsie und Messsysteme.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium Vermessung und Geoinformation (oder vergleichbar) an einer Universität im In- oder Ausland.

Gewünschte Qualifikationen:

Erfahrung in der Erfassung, Auswertung und Interpretation von 3D Deformationsdaten von Ingenieurbauten (Brücken, Staumauern, Stützwänden, etc.), natürlichen Strukturen (Felswänden, Rutschhängen, udgl.) und mechanischen Strukturen (Rohrleitungen, Maschinenteile). Programmierkenntnisse, vorrangig Matlab. Praktische Erfahrung mit Laserscannern und/oder scannenenden Totalstationen sowie grundlegende Kenntnisse in der Industrievermessung. Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in einem Team wird vorausgesetzt. Interesse zur Wissenserweiterung in den Themenbereichen faseroptische Sensorik und Structural Health Monitoring sowie 3D Visualisierung und 3D Printing. Interesse an Industrieprojekten, Forschungsarbeiten und Dissertationsabsicht. Mit der Stelle sind Lehraufgaben im Bauingenieur- und Geodäsiebereich verbunden.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Jänner 2018

Kennzahl: 5200/17/020


1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2018, am Institut für Geodäsie.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium Diplom- bzw. Masterstudium der Studienrichtung "Vermessung und Geoinformation" (oder vergleichbar), vorzugsweise mit Schwerpunkt aus Navigation.

Gewünschte Qualifikationen:

Erfahrung mit der Betreuung von Studierenden und der Abwicklung von Lehrveranstaltungen in thematischen Bereichen des Instituts (Navigation) wird besonders gewünscht. Projekterfahrung (Antragstellung, Durchführung, Management) ist erwünscht. Dissertationsabsicht sollte bestehen.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: bewerbungen.mpug@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Dezember 2017

Kennzahl: 5220/17/019

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie
Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Dieter Uhlig
Stremayrgasse 9/IV
A-8010 Graz
jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten mit Doktorat, Ersatzkraft

40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2018, am Institut für Biochemie.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Doktoratsstudium einer naturwissenschaftlichen Fachrichtung, bevorzugt Chemie, Biochemie, Molekularbiologie an einer Universität.

Gewünschte Qualifikationen:

Praktische Erfahrung und Kenntnisse von biochemischen und molekularbiologischen Arbeitstechniken werden vorausgesetzt. Insbesondere Kenntnisse im Bereich der Proteinexpression, -reinigung und -charakterisierung ("steady-state" und schnelle Enzymkinetik). Ferner wird die Betreuung von Geräten im Bereich der Massenspektrometrie Mikrokalorimetrie und UV-visible Spektroskopie erwartet. Ein hohes Maß an organisatorischen Fähigkeiten sowie Führungs- und Managementkompetenz für die Abwicklung von Forschungsprojekten und Aufgaben der allgemeinen universitären Verwaltung ist ebenfalls erforderlich. Bewerberinnen und Bewerber, die Kenntnisse und Erfahrungen auf diesen Gebieten vorweisen, werden bevorzugt aufgenommen. Erfahrung in der Betreuung von Lehrveranstaltungen wären von Vorteil.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.626,60 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: jobs.tcvb@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Dezember 2017

Kennzahl: 6480/17/023

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten, Ersatzkraft

40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2018, am Institut für Biochemie.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium Diplom in Chemie, Molekularbiologie oder Pharmazie sowie abgeschlossener Master aus Biochemie und molekulare Biomedizin, Chemie oder Mikrobiologie an einer Universität.

Gewünschte Qualifikationen:

Biochemische sowie molekular- und mikrobiologische Arbeitstechniken sind Voraussetzung. Kenntnisse im Bereich der Proteinreinigung und Charakterisierung sind besonders erwünscht.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: jobs.tcvb@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Dezember 2017

Kennzahl: 6480/17/024

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2018, am Institut für Biotechnologie und Bioprozesstechnik.

Aufnahmebedingungen:

Bachelorstudium Molekularbiologie oder Chemie, abgeschlossenes Masterstudium der Biotechnologie oder Abschluss eines vergleichbaren Studiums an einer Universität.

Gewünschte Qualifikationen:

Spezialisierung im Zuge des Studiums auf die Fächer Biotechnologie und Bioprozesstechnik; Kenntnis der Methoden der mikrobiellen Biotechnologie, Erfahrung mit dem Einsatz von bildgebenden Verfahren im Bereich der Biotechnologie.

Einstufung:

B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.731,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Dezember 2017

Kennzahl: 6510/17/025