TU Graz/ TU Graz/ Arbeiten an der TU Graz/

Ausgeschriebene wissenschaftliche Stellen (außer Professuren)

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Erhöhung des Frauenanteils

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen

Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Kein Reisekostenersatz

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz 
Dekan der Fakultät für Architektur 
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Peters
Rechbauerstraße 12/1.KG
8010 Graz
dekarchnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

An der Technischen Universität Graz, Fakultät für Architektur ist

eine Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Konstruktion und Entwerfen

zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent/in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2018, am Institut für Grundlagen der Konstruktion und des Entwerfens.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird der/die Universitätsassistent/in mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium
(Technische Wissenschaften).

Gewünschte Qualifikationen:
Umfangreiche Lehrerfahrungen, insbesondere im Bereich der Grundlagen Lehre der Architekturausbildung. Ausgewiesenes didaktisches Geschick. Erfahrung in der Konstruktionslehre. Erfahrungen in der Architektur Praxis. Besonderen Wert wird auf eigene realisierte Projekte gelegt. Erfahrungen in der Detailierung und der Realisierung von Gebäuden.

Die Aufgaben umfassen:
Vorbereitung, Konzeption und Abhaltung der Lehre. Organisation und Administration des Institutes. Entwicklung und Bearbeitung von Forschungsprojekten sowie Erstellung von Forschungsanträgen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung
4.111,70 brutto (14× jährlich).

Bewerbungen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2018
Kennzahl: 1630/18/011

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz
Rechbauerstraße 12
8010 Graz
dekanat.baunoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2018, am Institut für Stahlbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Bauingenieurwissenschaften - Vertiefung konstruktiver Ingenieurbau.

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefte Ausbildung Stahlbau, EDV-Kenntnisse insbesondere hinsichtlich FE-Berechnungen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.baunoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. Oktober 2018
Kennzahl: 2050/18/005

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten mit Doktorat, Ersatzkraft

20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut für Angewandte Geowissenschaften.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium und Doktorat in den Geo/Erdwissenschaften oder angrenzenden Disziplinen mit ausgezeichneten Kenntnissen im Bereich Isotopengeochemie/Mineralogie sowie isotopenchemischen Analysetechniken.

Gewünschte Qualifikationen:
Ausgewiesene Erfahrung in der Betreuung von analytischen Geräten, insbesondere ein hochauflösendes Laser Ablation MultiCollector ICP-Massenspektrometer (LA-MC-ICP-MS) und in der verantwortlichen Leitung von diesbezüglichen Laboren. Weiters wird von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber erwartet: eigenständige Entwicklung und Durchführung von Forschungsprojekten, Publikationstätigkeit, Mitwirkung an bereits bestehenden Projekten, Anleitung von studentischen Arbeiten im Bachelor-, Master- und Doktorat-Programmen, Teamfähigkeit, gute Englischkenntnisse.


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.855,55 brutto (14× jährlich).

Ende der Bewerbungsfrist: 26. September 2018
Kennzahl: 2210/18/006

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften: wissenschaftliches Universitätspersonal

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Maschinenbau und
Wirtschaftswissenschaften
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir
Inffeldgasse 23/I
8010 Graz
dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau.

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Maschinenelemente und der Entwicklungsmethodik, vertiefte Kenntnisse in der Konstruktion, Erfahrungen in der Simulation und Versuchstechnik sind erwünscht. Im Rahmen der zu betreuenden Lehrveranstaltungen werden sehr gute Deutschkenntnisse benötigt.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. Oktober 2018
Kennzahl: 3100/18/022

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut für Hydraulische Strömungsmaschinen.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Maschienbau, Schwerpunkt Hydraulische Strömungsmaschinen.

Gewünschte Qualifikationen:
Mehrjährige praktische Erfahrung im Versuchswesen von Strömungsmaschinen und Anlagen sowie umfassende Kenntnisse in instationärrer Druckmesstechnik und laseroptischen Messverfahren, im speziellen PIV, sowie sehr gute Kenntnisse in Steuerungs- und Regelungstechnik. Weiters sind fundierte Programmierkenntnisse in LabVIEW und Matlab erwünscht.


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. September 2018
Kennzahl: 3170/18/019

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut für Hydraulische Strömungsmaschinen.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Maschinenbau, Schwerpunkt Strömungsmaschinen.

Gewünschte Qualifikationen:
Umfangreiche praktische Erfahrung mit CFD, speziell ANSYS CFX, sowie im Versuchswesen von Strömungsmaschinen und in Anlagen.


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. September 2018
Kennzahl: 3170/18/021

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut für Innovation und Industrie Management.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Softwareentwicklung (-Wirtschaft), Elektrotechnik-(Wirtschaft), Maschinenbau (-Wirtschaft) oder einer technischen Studienrichtung, idealerweise mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzqualifikation.

Gewünschte Qualifikationen:
Interesse an vertiefender Beschäftigung mit techno-ökonomischen Themenstellungen, insbesondere auf dem Gebiet des Produktions- und Innovationsmanagement.


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. September 2018
Kennzahl: 3710/18/020

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut für Betriebswirtschaftslehre und Betriebssoziologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen bzw. Softwareentwicklung-Wirtschaft oder einer sonstigen technisch-ökonomischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studienrichtung.

Gewünschte Qualifikationen:
Interesse an vertiefenden Fragestellungen in Forschung und Lehre im Bereich der angewandten Betriebswirtschaftslehre. Interesse an einer Dissertation in den Forschungsschwerpunkten des Instituts, insbesondere "Industrial Marketing, Purchasing and Supply Management" sowie an einschlägiger Publikationstätigkeit. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse für Lehre, Studierendenbetreuung und Publikationstätigkeit.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. Oktober 2018
Kennzahl: 3730/18/011

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA
Inffeldgasse 18/EG
8010 Graz
dekanat.etitnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut für Elektrische Anlagen und Netze.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Elektrotechnik.

Gewünschte Qualifikationen:
Im Rahmen einer Dissertation soll am Institut für Elektrische Anlagen und Netze ein Hardware-in-the-Loop System aufgebaut werden. Dazu sind folgende Kenntnisse bzw. Interessen von Vorteil: Interesse an hardwarenahen Entwicklungstätigkeiten, Kenntnisse bzw. Erfahrung mit leistungselektronischen Komponenten und Schaltungen, Grundkenntnisse der Signalverarbeitung und Regelungstechnik, Interesse an DSP/FPGA Programmierung, Interesse an der Modellierung und Simulation von Energiesystemen (Netzanschluss, Fehlerbehandlung, …). Weitere Tätigkeiten beinhalten die Mitarbeit in Forschung und Lehre (Betreuung und Mitarbeit bei Projekten, Betreuung von Übungen und Laborübungen, Erstellen von Lehrunterlagen) sowie die Mitarbeit in Verwaltung und Organisation des Instituts.


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.etitnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. September 2018
Kennzahl: 4320/18/011

An der Technischen Universität Graz, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik ist

eine Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Niederspannungs- und Hybridsysteme, Elektromagnetische Beeinflussung und Erdung

zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent/in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 01.12.2018, am Institut für Elektrische Anlagen und Netze.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird der/die Universitätsassistent/in mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium Elektrotechnik

Gewünschte Qualifikationen:

  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich der elektrischen Energietechnik allgemein, idealerweise praktische Erfahrung mit Bereich der in der Energietechnik gebräuchlichen Messsystemen
  • Hervorragende Kenntnisse auf dem Gebiet der elektromagnetischen Beeinflussung im Niederfrequenzbereich
  • Fundierte Erfahrungen im Fachbereich Erdung elektrischer Anlagen sowie Personenschutz, idealerweise gekoppelt mit Erfahrungen aus der Praxis
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich der Niederspannungstechnik
  • Erfahrungen in der Kooperation mit Industriebetrieben bzw. direkte industrielle Erfahrung in den obig erwähnten Arbeitsgebieten
  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation sowie Publikationstätikeit in den obig erwähnten Bereichen
  • Hervorragende pädagogische und didaktische Eignung, sowie Erfahrung in der Abhaltung von Lehrveranstaltungen
  • Erfahrung in der Akquisition und dem Management von Forschungs- und Industrieprojekten
  • Kenntnisse sowie idealerweise Mitarbeit in Normungs- und Fachgremien den zu obig erwähnten Fachbereichen
  • Gute Englischkenntnisse (in Wort und Schrift) 

Die Aufgaben umfassen:

Lehre:

  • Eigenständige Abhaltung von Vorlesungen, Übungen und Laborübungen
  • Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten, Betreuung von Phd-StudentInnen

Forschung:

  • Akquisition und Abwicklung von Forschungsprojekten aus den Gebieten Niederspannungs- und Hybridsysteme, Elektromagnetische Beeinflussung und Erdung, teilweise in Kooperation mit Partnern aus der Industrie sowie aus dem Bereich Energieerzeugung und -verteilung.
  • Erstellung von Gutachten und Fachberichten in den erwähnten Fachbereichen
  • Publikations- und Präsentationstätigkeit in den erwähnten Bereichen sowie Bereitschaft zur Mitarbeit in Normungs- und Fachgremien

Verwaltung:

  • Bereitschaft zur Mitwirkung an der universitären Selbstverwaltung.

Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung 4.111,70 brutto (14× jährlich).

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.
Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen und weitere Unterlagen (TU Graz Bewerbungsformular (www.etit.tugraz.at ), Zeugnisse und Urkunden in Kopie, Lebenslauf mit Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, Publikationsverzeichnis, Übersicht über die bisherigen Forschungsarbeiten und Lehrtätigkeiten, Evaluierungen von Lehrveranstaltungen falls vorhanden, Darstellung der beabsichtigten Forschungsaktivitäten (research statement), auf die TU Graz angepasster Plan für Lehraktivitäten (teaching statement), Kopien der fünf wichtigsten Publikationen, Angabe von zwei Referenzen) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. Oktober 2018
Kennzahl: 4320/18/015

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten mit Doktorat

für 2 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2019, am Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Elektrotechnik.

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung in der universitäten Lehre inkl. Betreuung von Masterarbeiten und Laborübungen, selbständiges Arbeiten bei Prüfungen und Untersuchungen im Bereich der Hochspannungstechnik, sowie bei der Betreuung und Beaufsichtigung von Versuchen an Isolierstoffen und Betriebsmitteln, Aktivitäten in der Hochspannungsprüf- und -messtechnik sowie im Bereich neuer Technologien in der Hochspannungstechnik, eigenständige Tätigkeit bei Aufträgen von Dritten; wissenschaftliches Profil im Bereich der Hochspannungstechnik.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.711,10 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.etitnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. November 2018
Kennzahl: 4330/18/016

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie
Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig
Stremayrgasse 9/IV
A-8010 Graz
jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut für Anorganische Chemie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium.

Gewünschte Qualifikationen:
Gute bis sehr gute Kenntnisse in der präparativen anorganischen Chemie, im besonderen der Schutzgastechnik und der Organoelementchemie, Kenntnisse in Molekülmodellierung,  Fremdsprachenkenntnisse (vorzugsweise Englisch) und erste Lehrerfahrungen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. Oktober 2018
Kennzahl: 6330/18/011

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik
Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D.
Inffeldgasse 10/II
8010 Graz
applications.csbmenoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Die Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik der Technischen Universität Graz verschreibt sich der Exzellenz in Forschung und Lehre. Die Forschung an der Fakultät deckt ein breites Themenspektrum ab, das sich in unseren Forschungsschwerpunkten „Biomedical Engineering“, „Safety & Security“, „Intelligent Systems“ und „Visual Computing“ widerspiegelt. Wir sind stolz auf unsere hervorragende angewandte und grundlagenorientierte Forschung und fördern interdisziplinäre Projekte. Die Fakultät pflegt zudem einen engen Dialog mit der lokalen Wirtschaft und fördert die Gründung von Spin-off-Unternehmen.

Frauen-Tenure Track Professur im Bereich “Cryptography”

Wir suchen eine herausragende Wissenschaftlerin mit Forschungsschwerpunkt im Bereich Kryptographie. Die Position ist offen für sämtliche kryptographische Themen vom Design und der Analyse von kryptographischen Primitiven/Protokollen bis hin zu Anwendungs- und Implementierungsaspekten. Wir bieten ein interessantes Forschungsumfeld, Fragestellungen mit hoher Praxisrelevanz und die Eingliederung in ein motiviertes Team von Forscherinnen und Forschern sowie Entwicklerinnen und Entwicklern.

 

Zur Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Universitätspersonal in der Gruppe der Professorinnen an der TU Graz ist an der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

eine Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Cryptography     

für Frauen zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistentin mit Doktorat,
40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 01.04.2019, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium in Informatik oder gleichwertiges, fachverwandtes Studium

Gewünschte Qualifikationen:

  • Forschungsschwerpunkt im Bereich Kryptographie, der zur bestehenden Forschung am Institut passt und diese stärkt
  • Exzellente wissenschaftliche Leistungen mit Publikationen bei internationalen Topkonferenzen/Topjournalen
  • Motivation, Erfahrung und didaktische Fähigkeiten in der Lehre in englischer Sprache
  • Erfahrung bei der Akquise oder Durchführung von Forschungsprojekten
  • Verankerung in der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft

Die Aufgaben umfassen:

  • Forschung im Bereich Kryptographie
  • Aufbau einer selbständigen Forschungsgruppe
  • Wissenschaftliche Publikationen in internationalen Topkonferenzen/Topjournalen
  • Akquise und Management von Forschungsprojekten (EU, FFG, FWF, Firmenprojekte)
  • Betreuung studentischer Abschlussarbeiten
  • Eigenständige Lehre auf Bakkalaureats- und Master-Ebene
  • Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung

 
Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.111,70 brutto (14× jährlich).

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen und weitere Unterlagen (Zeugnisse und Urkunden in Kopie, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, eine Übersicht über die bisherigen und die geplanten Forschungstätigkeiten sowie eine Aufstellung der Lehrtätigkeit inkl. Lehrevaluierungen falls vorhanden) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Die Hearings für diese Stelle werden voraussichtlich in den Wochen vom 04.02.-15.02.2019 stattfinden. Die Kandidatinnen und Kandidaten werden gebeten, in diesem Zeitraum für die Interviews zur Verfügung zu stehen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Frank Kappe (fkappenoSpam@tugraz.at).

Ende der Bewerbungsfrist: 3. Dezember 2018
Kennzahl: 7050/18/013

Die Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik der Technischen Universität Graz verschreibt sich der Exzellenz in Forschung und Lehre. Die Forschung an der Fakultät deckt ein breites Themenspektrum ab, das sich in unseren Forschungsschwerpunkten „Biomedical Engineering“, „Safety & Security“, „Intelligent Systems“ und „Visual Computing“ widerspiegelt. Wir sind stolz auf unsere hervorragende angewandte und grundlagenorientierte Forschung und fördern interdisziplinäre Projekte. Die Fakultät pflegt zudem einen engen Dialog mit der Wirtschaft und fördert die Gründung von Spin-off-Unternehmen.

Tenure Track Professur in Natural Language Processing

Wir suchen eine herausragende Wissenschaftlerin oder einen herausragenden Wissenschaftler mit Forschungsschwerpunkt auf “Natural Language Processing und Text-Mining“. Im Zentrum der Forschung auf diesem Gebiet stehen Fragen der Verarbeitung von großen textuellen Datenmengen, insbesondere die Informationsextraktion mittels maschinellen Lernverfahren. Dabei sollten die Methoden nicht nur auf einzelne Sprache beschränkt bleiben. Wir bieten ein interessantes Forschungsumfeld, Fragestellungen mit hoher Praxisrelevanz und die Eingliederung in ein motiviertes Team von Forscherinnen und Forschern sowie Entwicklerinnen und Entwicklern.

 

An der Technischen Universität Graz, Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik ist

eine Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Natural Language Processing

zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent/in mit Doktorat,
40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 01.04.2019 am Institut of
Interactive Systems and Data Science.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin/der Universitätsassistent zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium in Informatik oder gleichwertiges, fachverwandtes Studium.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Forschungsschwerpunkt im Bereich Natural Language Processing und Text-Mining, der zur bestehenden Forschung am Institut passt und diese stärkt
  • Exzellente wissenschaftliche Leistungen mit Publikationen bei internationalen Topkonferenzen/Topjournalen
  • Motivation, Erfahrung und didaktische Fähigkeiten in der Lehre in englischer Sprache
  • Erfahrung bei der Akquise oder Durchführung von Forschungsprojekten
  • Verankerung in der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft

Die Aufgaben umfassen:

  • Forschung im Bereich Natural Language Processing und Text-Mining
  • Aufbau einer selbständigen Forschungsgruppe
  • Wissenschaftliche Publikationen in internationalen Topkonferenzen/Topjournalen
  • Akquise und Management von Forschungsprojekten (EU, FFG, FWF, Firmenprojekte)
  • Betreuung studentischer Abschlussarbeiten
  • Eigenständige Lehre auf Bakkalaureats- und Master-Ebene
  • Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung

Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.111,70 brutto (14× jährlich).

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.
Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen und weitere Unterlagen (Zeugnisse und Urkunden in Kopie, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, eine Übersicht über die bisherigen und die geplanten Forschungstätigkeiten sowie eine Aufstellung der Lehrtätigkeit inkl. Lehrevaluierungen falls vorhanden) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Die Hearings für diese Stelle werden voraussichtlich in den Wochen vom 04.02.-15.02.2019 stattfinden. Die Kandidatinnen und Kandidaten werden gebeten, in diesem Zeitraum für die Interviews zur Verfügung zu stehen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Rudolf Stollberger (rudolf.stollbergernoSpam@tugraz.at).


Ende der Bewerbungsfrist:
3. Dezember 2018
Kennzahl: 7060/18/014

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut of Interactive Systems and Data Science.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Informatik, Telematik, oder eines vergleichbaren Studiengangs.

Gewünschte Qualifikationen:
Wir erwarten einen sehr guten Diplom-Abschluss der Informatik, Telematik, oder eines vergleichbaren Studiengangs und großes Interesse an angewandten Forschungstätigkeiten. Weiterhin setzen wir ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift voraus. Das Institute of Interactive Systems and Data Science betreibt angewandte Forschung an der Schnittstelle von Computer Science und Cognitive Science, mit dem Ziel, große Datenmengen zu analysieren. Zur Ergänzung unseres interdisziplinären Forschungsteams und Aufbau der neuen Gruppe für “Data Management for Data Science“ suchen wir eine/n herausragende/n WissenschaftlerIn mit Interesse an systemorientierter Forschung im Rahmen von Daten- und ML-Systemen. Im Speziellen liegt der Fokus auf Internas von ML Systemen einschließlich Compiler- und Optimierungstechniken, lokaler und verteilter Verarbeitung, sowie adaptiver Datenorganisation. Wir bieten ein interessantes Forschungsumfeld, Fragestellungen mit hoher Praxisrelevanz und die Eingliederung in ein motiviertes Team von ForscherInnen und EntwicklerInnen. Die/der StelleninhaberIn soll am Institute of Interactive Systems and Data Science das Doktoratsstudium absolvieren, offene Forschungsfragen des oben genannten Gebiets wissenschaftlich erschließen, sowie die Lehre und Betreuung von Bakk-/Master-arbeiten unterstützen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.


Ende der Bewerbungsfrist:
10. Oktober 2018
Kennzahl: 7060/18/018

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institute of Interactive Systems and Data Science.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Informatik, Telematik, oder eines vergleichbaren Studiengangs.

Gewünschte Qualifikationen:
Wir erwarten einen sehr guten Diplom-Abschluss der Informatik, Telematik, oder eines vergleichbaren Studiengangs und großes Interesse an angewandten Forschungstätigkeiten. Weiterhin setzen wir ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift voraus. Das Institute of Interactive Systems and Data Science betreibt angewandte Forschung an der Schnittstelle von Computer Science und Cognitive Science, mit dem Ziel, große Datenmengen zu analysieren. Zur Ergänzung unseres interdisziplinären Forschungsteams und Aufbau der neuen Gruppe für “Data Management for Data Science“ suchen wir eine/n herausragende/n WissenschaftlerIn mit Interesse an systemorientierter Forschung im Rahmen von Daten und ML-Systemen. Im Speziellen liegt der Fokus auf Methoden der Datenintegration und Datenvorbereitung, sowie des Provenance Managements für Daten und ML Modelle. Wir bieten ein interessantes Forschungsumfeld, Fragestellungen mit hoher Praxisrelevanz und die Eingliederung in ein motiviertes Team von ForscherInnen und EntwicklerInnen. Die/der StelleninhaberIn soll am Institute of Interactive Systems and Data Science das Doktoratsstudium absolvieren, offene Forschungsfragen des oben genannten Gebiets wissenschaftlich erschließen, sowie die Lehre und Betreuung von Bakk-/Master-arbeiten unterstützen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.


Ende der Bewerbungsfrist:
10. Oktober 2018
Kennzahl: 7060/18/019

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institute of Interactive Systems and Data Science.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Informatik, Telematik, Mathematik oder Abschluss eines gleichwertigen Studiums.

Gewünschte Qualifikationen:
Wir erwarten exzellente Kenntnisse in der mathematischen Statistik sowie in der Maß- und Wahrscheinlichkeitstheorie. Erfahrung auf dem Gebiet der Datenanalyse im Web Bereich. Erfahrungen in der statistischen und probabilistischen Datenmodellierung für Web Daten. Gute Kentnisse und Erfahrungen mit der Anwendung von matematische Ansätzen zur Inferenz großer Anzahl der Parameter mittels Optimierungsmethoden. Praktische Erfahrung mit Anwendung von Data Mining Ansätzen im Bezug auf große Datensätze. Wir bieten ein interessantes Forschungsumfeld, Fragestellungen mit hoher Praxisrelevanz und die Eingliederung in ein motiviertes Team von ForscherInnen und EntwicklerInnen. Die/der StelleninhaberIn soll am Institut für Interactive Systems and Data Science das Doktoratsstudium absolvieren und so zur Forschung im oben genannten Gebiet beitragen. Zu den weiteren Tätigkeiten der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers zählt auch die Unterstützung bei der Betreuung von Bakk- und Masterarbeiten.


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist:
26. September 2018
Kennzahl: 7060/18/017

1 Stelle einer / eines Universitätsassistentin / Universitätsassistenten

für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut für Softwaretechnologie.

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Informatik bzw. Softwareentwicklung-Wirtschaft.

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung bzw. Interesse mit/an der Betreuung von Studierenden und der Abwicklung von Lehrveranstaltungen. Vorkenntnisse/Erfahrungen in den Bereichen Softwareentwicklung, Compilerbau, Softwarewartung, Diagnose, SW-Testen sowie Dissertationsabsicht sind erwünscht.


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist:
26. September 2018
Kennzahl: 7160/18/016

Die Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik der Technischen Universität Graz verschreibt sich der Exzellenz in Forschung und Lehre. Die Forschung an der Fakultät deckt ein breites Themenspektrum ab, das sich in unseren Forschungsschwerpunkten „Biomedical Engineering“, „Safety & Security“, „Intelligent Systems“ und „Visual Computing“ widerspiegelt. Wir sind stolz auf unsere hervorragende angewandte und grundlagenorientierte Forschung und fördern interdisziplinäre Projekte. Die Fakultät pflegt zudem einen engen Dialog mit der lokalen Wirtschaft und fördert die Gründung von Spin-off-Unternehmen.

Frauen-Tenure Track Professur im Fach Health Care Engineering

Wir suchen eine herausragende Wissenschaftlerin mit Forschungsschwerpunkt “Health Care Engineering“. Im Zentrum stehen dabei Fragen zu angewandten Methoden der Biomedizinischen Technik insbesondere der Modellbildung, System- und Regelungstechnik im Bereich Herz-Kreislauf-Physiologie sowie in experimenteller Elektrophysiologie & Sensorik. Wir bieten ein interessantes Forschungsumfeld, Fragestellungen mit hoher Praxisrelevanz und die Eingliederung in ein motiviertes Team von Forscherinnen und Forschern sowie Entwicklerinnen und Entwicklern.

Zur Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Universitätspersonal in der Gruppe der Professorinnen an der TU Graz ist an der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

eine Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Health Care Engineering

für Frauen zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistentin mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 01.04.2019, am Institut für Health Care Engineering mit Europaprüfstelle für Medizinprodukte.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium in den Technischen Wissenschaften

Gewünschte Qualifikationen:

  • Forschungsschwerpunkt im Bereich Modellbildung, System- und Regelungstechnik in  Health Care Engineering, der zur bestehenden Forschung am Institut passt und diese stärkt
  • Laborerfahrung im Bereich Elektrophysiologie
  • Exzellente wissenschaftliche Leistungen mit Publikationen bei internationalen Topjournalen/Topkonferenzen
  • Motivation, Erfahrung und didaktische Fähigkeiten in der Lehre
  • Erfahrung bei der Akquise von Forschungsprojekten
  • Verankerung in der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft

Die Aufgaben umfassen:

  • Forschung im Bereich Health Care Engineering
  • Aufbau einer selbständigen Forschungsgruppe zur elektrophysiologischen Modellbildung, Simulation und experimentellen Validierung
  • Wissenschaftliche Publikationen in internationalen Topjournalen/Topkonferenzen
  • Akquise und Management von Forschungsprojekten (EU, FFG, FWF, Firmenprojekte)
  • Betreuung studentischer Abschlussarbeiten
  • Eigenständige Lehre auf Bakkalaureats- und Master-Ebene
  • Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung

Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.111,70 brutto (14× jährlich).  

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen und weitere Unterlagen (Zeugnisse und Urkunden in Kopie, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, eine Übersicht über die bisherigen und die geplanten Forschungstätigkeiten sowie eine Aufstellung der Lehrtätigkeit inkl. Lehrevaluierungen falls vorhanden) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Die Hearings für diese Stelle werden voraussichtlich in den Wochen vom 04.02.-15.02.2019 stattfinden. Die Kandidatinnen und Kandidaten werden gebeten, in diesem Zeitraum für die Interviews zur Verfügung zu stehen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Roderick Bloem (roderick.bloemnoSpam@tugraz.at).

Ende der Bewerbungsfrist: 3. Dezember 2018
Kennzahl: 7180/18/012