TU Graz/ TU Graz/ Arbeiten an der TU Graz/

Ausgeschriebene nichtwissenschaftliche Stellen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Erhöhung des Frauenanteils

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen

Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Kein Reisekostenersatz

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Organisationseinheiten

Die TU Graz ist die traditionsreichste technisch-naturwissenschaftliche Forschungs- und Bildungsinstitution in Österreich und zählt zu einer der größten Arbeitgeber*innen der Region mit rund 3.500 Mitarbeiter*innen. In ihren fünf Stärkefeldern, den Fields of Expertise, erbringt die TU Graz internationale Spitzenleistungen und setzt auf intensive Zusammenarbeit mit anderen Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie mit Wirtschaft und Industrie weltweit. In der europäischen Hochschullandschaft steht die TU Graz verstärkt im Wettbewerb um die besten Köpfe und Ressourcen.
 

Wir suchen für die Organisationseinheit Qualitätsmanagement & Reporting eine*n
 

Projektmitarbeiter*in Evaluation und Qualitätscontrolling
40 Stunden pro Woche, voraussichtlich ab 15.01.2021
 

Ihre Aufgaben:

  • Einführung und Umsetzung von Evaluationen und Monitoringsystemen, insbes. Personenevaluation und Evaluation von Dienstleistungseinrichtungen
  • Auf- und Ausbau einer kennzahlenorientierten Prozessbegleitung (z.B. für Berufungsverfahren)
  • Beratung und Unterstützung bei der Prozessentwicklung (Prozess-Generierung, -Optimierung, -Freigabe) bzw. Erstellung von Prozessbeschreibungen
  • Planung, Umsetzung und Kontrolle von qualitätssteigernden Maßnahmen
  • Mitwirkung bei externen Audits, Evaluationen, Zertifizierungen sowie bei der Weiterentwicklung und Pflege des Qualitätsmanagement-Systems
  • Mitarbeit bei der Wissensbilanz
     

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in Psychologie, Naturwissenschaften, Statistik, BWL, Wirtschaftsinformatik, o.Ä.
  • Einschlägige Berufserfahrung von Vorteil, vorzugsweise im universitären Bereich
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrung in der Anwendung von qualitativen und quantitativen empirischen Methoden werden vorausgesetzt
  • Erfahrung im Umgang mit Statistik- und Datenanalyseprogrammen (v.a. SPSS)
  • IT-Affinität bzw. umfassende Kenntnisse in MS-Office
  • Kenntnisse im Prozessmanagement
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Strukturierte und genaue Arbeitsweise, Integrität und Zuverlässigkeit
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit bzw. Serviceorientierung
     

Wir bieten:

  • Sicheres und stabiles Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Universitätssportprogramm
  • Umfangreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zuschuss zu öffentlichen Verkehrsmittel
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Familienfreundlichster Betrieb der Steiermark 2018
  • Vielfältiges Essensangebot am Campus
  • Einkaufsvergünstigungen
  • Bibliothek
     

Wir freuen uns über Ihre vollständige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis spätestens 18.11.2020 unter manuela.bernernoSpam@tugraz.at.
 

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.673,10 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.
 

Kontakt:
Technische Universität Graz
Qualitätsmanagement & Reporting
Mag. Manuela Berner, Leiterin der Stabsstelle
manuela.bernernoSpam@tugraz.at
Rechbauerstraße 12, 8010 Graz

http://tugraz.at/go/qm

Mitarbeiter*in für Statistik und Strategische Analysen, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, an der Organisationseinheit Qualitätsmanagement & Reporting.
 

Aufnahmebedingungen:
- Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in Mathematik, Statistik, Informatik, Psychologie, BWL, Wirtschaftsinformatik, o.Ä.
 

Gewünschte Qualifikationen:
- Einschlägige Berufspraxis, vorzugsweise im universitären Bereich
- Fundierte Statistikkenntnisse und analytisches Denkvermögen
- Erfahrung in der Aufbereitung und Analyse von Daten
- Umfassende Kenntnisse in MS-Office und Statistikprogrammen (z.B. SPSS, SAS, R)
- Programmiererfahrung sowie Erfahrung im Umgang mit relationalen Datenbanken (SQL) wünschenswert
- Interesse am Bereich Bibliometrie und Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
- Strukturierte und genaue Arbeitsweise, Integrität und Zuverlässigkeit
- Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit bzw. Serviceorientierung
 

Aufgaben:
- Laufende Umsetzung von und Mitwirkung bei der Weiterentwicklung von internen Kennzahlen- und Reportingsystemen, insbes. IBES (Inputbalance und Ergebnissäulen)
- Integration von bibliometrischen Kennzahlen und Altmetrics in das bestehende Reporting
- Auf- und Ausbau von digitalen Reporting-Prozessen und -Formaten
- Regelmäßige Erstellung, Interpretation und Dokumentation von zentralen Universitätsstatistiken
- Bearbeitung von internen und externen adhoc-Anfragen
- Planung und Durchführung qualitativer und quantitativer Analysen/Studien
- Mitarbeit bei der Wissensbilanz und beim Monitoring der Kennzahlen gem. UniFinV
 

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.673,10 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 4. November 2020
Kennzahl: 42/R/PA/92160/20

Jurist*in im Bereich Studienrecht/Lehr- und Studienentwicklung, Ersatzkraft mit Option auf Verlängerung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, an der Organisationseinheit Lehr- und Studienentwicklung.
 

Tätigkeitsfeld:
- Bereitstellung studienrechtlicher Expertise sowie Beratung zu studienrechtlichen Fragen
- Qualitätssicherung und -entwicklung im Bereich der Lehr- und Studienentwicklung
- Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Sichtbarkeit der Lehre (z.B. Dialog-Veranstaltungen)
- Assistenztätigkeit für den Vizerektor für Lehre inkl. Planungs- und Berichtswesen
- Durchführung von oder Mitwirkung bei Projekten in der Lehr- und Studienentwicklung
- Vortragstätigkeit bei Weiterbildungen in der Lehre
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes einschlägiges Master- oder Diplomstudium der Rechtswissenschaften


Gewünschte Qualifikationen:
- Kenntnis der österreichischen und europäischen Hochschullandschaft
- Mehrjährige Erfahrung im universitären Bereich (erwünscht)
- Einschlägige Expertise und Erfahrung in der Lehr- und Studienentwicklung an Hochschulen (erwünscht)
- Expertise im Studienrecht, Erfahrung in der Beratung zu studienrechtlichen Fragen (erwünscht)
- sehr gute IT-Kenntnisse und hohe IT-Affinität
- Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse
- Auslandserfahrung
- Kreativität, Begeisterungsfähigkeit für innovative Lehrthemen, kreative und unkonventionelle Lösungen
- Team- und Kommunikationsfähigkeit, Lernbereitschaft
- Engagement, Selbstständigkeit und Eigeninitiative, Organisations- und Koordinationsfähigkeit
- Rasche Auffassungsgabe, Einsatzbereitschaft, Serviceorientierung
- Integrität und Zuverlässigkeit
- Reisebereitschaft
- Interesse an der Koordination strategischer Lehrprojekte sowie an der innovativen Weiterentwicklung von Lehre
 

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.673,10 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 11. November 2020
Kennzahl: 44/R/PA/94100/20

Mitarbeiter*in für Studierendenmobilität und Projektentwicklung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2021, an der Organisationseinheit International Office - Welcome Center.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium (z.B. Sprachwissenschaften, Pädagogik, Soziologie, Betriebswirtschaft, Kommunikationswissenschaften o.Ä.).
 

Gewünschte Qualifikationen:
- Erfahrung im Hochschulbereich sowie mit Erasmus+ Programmen von Vorteil
- Erste Berufserfahrung in der Studierendenbetreuung wünschenswert
- Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse
- Auslandserfahrung bzw. längerer Auslandsaufenthalt
- Sensibilität für interkulturelle Verschiedenheit
- Umfassende MS-Office Kenntnisse, Erfahrung mit Typo3 vorteilhaft
 

Was uns besonders wichtig ist:
- Sie haben Interesse und Freude an der Betreuung von Studierenden und der Zusammenarbeit mit Partnern.
- Sie sind eine dynamische, engagierte und kommunikative Persönlichkeit mit Organisationstalent.
- Sie bringen neue Ideen ein und haben Interesse, Ihren Arbeitsbereich weiterzuentwickeln.
- Sie arbeiten gerne eigenständig und im Team.
 

Aufgaben:
- Beratung von Studierenden zu Erasmus+ Programmen
- Betreuung der Studierenden vor, während und nach dem Auslandsaufenthalt
- Eigenverantwortliche Abwicklung der Programme
- Unterstützung der Fachbereiche im Auswahlprozess
- Strategische Weiterentwicklung der Erasmus+ Studierendenmobilität
- Entwicklung von Erasmus+ Projekten
- Zusammenarbeit mit Partnern und Partneruniversitäten
- Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen und Erstellung von Informationsmaterialien (Präsentationen, Flyer, etc.)
- Betreuung von Webseiten und Social-Media-Kanälen
- Mitarbeit in diversen Gremien
- Vertretung der TU Graz bei nationalen und internationalen Tagungen & Konferenzen
 

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.673,10 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 4. November 2020
Kennzahl: 43/R/PA/94060/20

Projektmitarbeiter*in im Veränderungsmanagement, 40 Stunden pro Woche, ab sofort, vorerst befristet bis Ende 2021 mit Option auf Verlängerung, an der Organisationseinheit Veränderungsprozesse und Umsetzung.

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie haben Interesse und Freude am Initiieren, Koordinieren und Umsetzen von Veränderungsinitiativen im Programm Digitale TU Graz.
  • Sie arbeiten gerne in Projekten zum Aufbau oder der Adaptierung von Prozessen.
  • Sie bereiten gerne Workshops und Meetings zu strategischen und organisationalen Fragestellungen vor und moderieren diese. 
  • Sie können systematische und professionelle Organisationsanalysen erstellen und Lösungskonzepte entwickeln.
  • Sie sind experimentierfreudig im Umgang mit digitalen Tools.
  • Sie bringen Erfahrung und Begeisterung im Umgang mit Menschen und sozialen Prozessen mit und können konfliktreiche und komplexe Themen gut moderieren.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium im Bereich Change-Management, Organisationsentwicklung, Wirtschaft, Qualitätsmanagement, Prozessmanagement, Wirtschaftsinformatik, Innovationsmanagement, o.Ä.
  • Einschlägige Berufserfahrung, vorzugsweise im Hochschulbereich oder einer Projektorganisation/Beratung
  • Erfahrungen im Veränderungsmanagement (Change-Management, Organisationsentwicklung, u.ä.)
  • Engagement und Veränderungskompetenz, gepaart mit Begeisterungsfähigkeit und Freude mit Mitarbeiter*innen Veränderungen voranzutreiben
  • Ausgeprägtes analytisches Denkvermögen in komplexen Zusammenhängen für eine strukturierte, lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Ein Plus ist die nötige IT-Affinität

Unser Angebot:

  • Mitwirken an einem zukunftweisenden Programm der Digitalisierung im Hochschulwesen
  • Mitarbeit in einem modernen und wachsenden Umfeld und Team von Experten im Haus der Digitalisierung
  • Weiterbildungsmöglichkeiten in einem internationalen Forschungsumfeld, das immer am Puls der Zeit ist
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement und vielseitige Zusatzleistungen

 

Einstufung:

IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.673,10 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 30.10.2020 an:
Technische Universität Graz
Veränderungsprozesse und Umsetzung
Brockmanngasse 84, 8010 Graz
vr-kcm@tugraz.at

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Messtechniker*in 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2021, am Institut für Eisenbahn-Infrastrukturdesign.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene technische Ausbildung mit Matura (z.B. HTL, techn. Lehre mit Matura) oder vergleichbare Qualifikation, mit Schwerpunkt Elektrotechnik, Mechatronik.
 

Gewünschte Qualifikationen:
- Erfahrung in der Installation, Bedienung und Wartung von Laboreinrichtungen sowie mobiler Messtechnik
- Grundkenntnisse in der Aufbereitung und Auswertung von Messdaten
- Interesse am System Eisenbahn
 

Aufgaben:
- Bedienung, Installation und Wartung von Labor- und Messgeräten
- Betreuung und Durchführung von Messungen
- Aufbereitung und Auswertung von Messdaten
- Wartung der Website
- Betreuung der IT-Infraktruktur
 

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.116,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. November 2020
Kennzahl: 2001/20/27

Mitarbeiter*in im Sekretariat / Büroassistenz (m/w/d), 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2021, am Institut für Eisenbahn-Infrastrukturdesign.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Berufsausbildung.
 

Gewünschte Qualifikationen:
- Matura wünschenswert
- ausgezeichnete EDV-Anwendungskenntnisse (MS-Office, SAP)
- gute Buchhaltungskenntnisse von Vorteil
- Englisch in Wort und Schrift
- Flexibilität und Organisationstalent sowie eine strukturierte und selbständige Arbeitsweise
- Genauigkeit und Zuverlässigkeit
- Kenntnisse in universitären Abläufen vorteilhaft
 

Aufgaben:
- Allgemeine administrative und organisatorische Tätigkeiten (Korrespondenz, Postbearbeitung, Besprechungsorganisation, Studien- und Prüfungsadministration, Bibliotheksverwaltung)
- Organisation und Abrechnung von Dienstreisen
- Terminkoordination und –verwaltung
- Unterstützung in der Personaladministration
- finanzielle und administrative Projektabwicklung
- Verwaltung des TUGonline Systems
 

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 997,30 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 15. November 2020
Kennzahl: 2001/20/26

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Techniker*in in der Werkstätte / Instandhalter*in im Bereich Elektrik , 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2021, am Institut für Hochspannungstechnik u. Systemmanagement.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene Lehre im Bereich Elektroanlagentechnik, Elektromaschinenbau, Mechatronik, Anlageninstallation, Elektrik, Elektrotechnik oder ähnliche Fachrichtung.
 

Gewünschte Qualifikationen:
- Erfahrung im Aufbau von Versuchseinrichtungen und Prototypen sowie der Betreuung von Forschungsgeräten
- Schweißzertifikat wünschenswert
- Staplerschein und Kranschein von Vorteil
- PC-Grundkenntnisse
 

Aufgaben:
- Errichtung, Umbau, Wartung und Reparatur von Elektroanlagen
- Betreuung der Elektroinstallationen von Versuchsständen
- Instandhaltung von Prüfgeräten
 

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.994,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 6. November 2020
Kennzahl: 4330/20/036

Mess- und Automatisierungstechniker*in , 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Hochfrequenztechnik.
 

Aufnahmebedingungen:
- Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in Elektrotechnik, Informationstechnik, Mechatronik, Automatisierungstechnik, Messtechnik.
 

Gewünschte Qualifikationen:
- Mehrjährige Berufserfahrung im Aufgabenumfeld
- Sehr gute Kenntnisse im Bereich Messtechnik
- Kenntnisse in der Softwaresteuerung (Matlab, LabView, etc.)
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
- Selbständige und strukturierte Arbeitsweise mit Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie wirtschaftliches Denken
 

Ihre Aufgaben:
- Bedienung aller Mess- und Fertigungsgeräte sowie die Durchführung und Betreuung von komplexen Messaufgaben
- Konzeption, Erstellen und Kalibration von komplexen Messaufbauten.
- Verantwortlich für den laufenden Betrieb, die Inventarisierung, den Service, Kalibration und die Wartung aller Geräte im Labor.
- Ansprechpartner und Kundenkontakt zu externen Firmen, Kontaktperson für interne Anfragen von Instituten, Professoren und Dissertanten.
- Automatisierung von Softwaresteuerungen von Laborgeräten (Matlab, LabView etc.)
- Auswertung von Messdaten und Erstellen von Prüfprotokollen.
- Mechanische Arbeiten und Prototypenbau
- Erstellen von Serviceangeboten an externe Kunden, sowie allgemeine Verwaltungstätigkeiten und
- Managementaufgaben für das EbS Labor
- Budgetverantwortung für den laufenden Betrieb und Instandhaltung
- Personalverantwortung und Führungsaufgaben
- Verantwortlich für das Berichtswesen an die EbS Geschäftsführung
 

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.673,10 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Oktober 2020
Kennzahl: 4510/20/033

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Angestellte*r in technischer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Chemie und Technologie Biobasierter Systeme.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene Lehre als Labortechniker*in in Chemie oder ähnliche Qualifikation.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Kenntnisse in Betreuung von Analyseanlagen und Messgeräten im Bereich nachwachsender Rohstoffe
Erfahrung in technischer Betreuung von Laborübungen
Erfahrung in Chemikalienverwaltung
Eignung zur selbständigen Laborarbeit
Computerkennnisse, Englischkenntnisse
Genaue, zuverlässige Arbeitsweise und Eigeninitiative
Freude an der Arbeit in einem universitären und multikulturellen Umfeld; Kommunikations- und Teamfähigkeit
Bereitschaft zur Weiterbildung
 

Einstufung:
IIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.872,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende email-Adresse (jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 11. November 2020
Kennzahl: 6430/20/033

Angestellte*r, Ersatzkraft, in technischer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 20. November 2020, am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.
 

Aufnahmebedingungen:
Ausbildung als Chemielabortechniker*in oder eine entsprechend gleichwertige Ausbildung, die fundierte Kenntnisse in der Chemielabortechnik gewährleistet.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Vorbereitungsarbeiten bei Laborübungen und Praktika, Laborarbeiten im Rahmen von institutsbezogenen wissenschaftlichen Arbeiten, Durchführung von und Mitarbeit bei Laborarbeiten im Rahmen wissenschaftlicher Arbeiten.
 

Einstufung:
IIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.872,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende email-Adresse (jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 11. November 2020
Kennzahl: 6670/20/035

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Senior Software Architect / Lead Developer (m/f/d), 40 hours/week, expected from 1st August 2020, initial fixed-term of 1.5 years with the option to extend, at the Institut of Interactive Systems and Data Science
 

Duties and Responsibilities:

  • Design, systems analysis and implementation of high-performance, scalable architectures serving the scholarly communication, academic and funding agency markets
  • Integration of new solutions into the existing system architecture
  • Requirements engineering with the scientific staff of TU Graz for advanced digital research and publication services
  • Reviewing and preparing technical reference documentation for developers and stakeholders
     

Required skills and experience:

  • Completed technical education in computer science, informatics, software engineering, telematics, electrical engineering or similar
  • 3+ years of experience designing and implementing software applications (utilizing various coding languages including Java, PHP, Python and more)
  • Demonstrated programming skills, including design, code review, implementation, testing, and debugging
  • Proficiency in web application design and architecture, object-oriented programming, design patterns and data structures
  • Ability to work with stakeholders in deriving and validating requirements
  • Experience in team leadership preferable
  • Experience working with and contributing to open source software projects is an advantage
  • Excellent written and verbal communication skills and analytical and networked thinking

Are you interested? Please apply with your complete application via E-Mail to gabriele.leitnernoSpam@tugraz.at.
 

For this position we offer a gross salary starting with € 3,472.40/month (14x per year). Depending on your experience and qualification, overpayment is possible.
 

Contact
Graz University of Technology
Institute of Interactive Systems and Data Science
Gabriele Leitner
Inffeldgasse 16c/I, 8010 Graz
 

In case of questions, please contact Tony Ross-Hellauer: ross-hellauernoSpam@tugraz.at

Full-Stack Software Developer (m/f/d), 20-40 hours/week, expected from 1st August 2020, initial fixed-term of 1.5 years with the option to extend, at the Institut of Interactive Systems and Data Science
 

Duties and Responsibilities:

  • Designing and implementing high-performance, scalable architectures
  • Implementing and developing TU Graz research information services, including repository services
  • Ensuring the integration of new solutions into the existing system architecture
  • Maintaining code quality, integrity and ensuring responsiveness of applications
  • Consulting on technical requirements for advanced digital research and publication services
  • Sharing knowledge and best-practices through technical documentation
     

Required skills and experience:

  • Ongoing or completed studies in software engineering, computer science, telematics, electrical engineering, automation technology or similar
  • 3+ years demonstrated experience developing and maintaining interactive, data-driven Web applications (using standard technologies such as XHTML, CSS, JavaScript, PHP, MySql)
  • Experience with software development best practices and methodologies desirable (scrum, test driven development, version control and refactoring)
  • Demonstrated ability to work both independently as well as collaboratively in teams and with users
  • Experience working with and contributing to open source software projects of advantage
  • Excellent written and verbal communication skills in English
     

Are you interested? Please apply with your complete application via E-Mail to gabriele.leitnernoSpam@tugraz.at.
 

For this position we offer a gross salary starting with € 2,929/month (full-time basis, 14x per year). Depending on your experience and qualification, overpayment is possible.
 

Contact
Graz University of Technology
Institute of Interactive Systems and Data Science
Gabriele Leitner
Inffeldgasse 16c/I, 8010 Graz

In case of questions, please contact Tony Ross-Hellauer: ross-hellauernoSpam@tugraz.at