TU Graz/ TU Graz/ Arbeiten an der TU Graz/

Ausgeschriebene nichtwissenschaftliche Stellen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Erhöhung des Frauenanteils

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen

Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Kein Reisekostenersatz

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Rektor

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den

Rektor der Technischen Universität Graz
Personalabteilung
Mandellstraße 9/I
8010 Graz
personalabteilungnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 15. Jänner 2020, an der Organisationseinheit Einkaufsservice.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene technische oder betriebswirtschaftliche Ausbildung mit Matura (HAK, HTL)
Mehrjährige Berufserfahrung im strategischen Einkauf - vorzugsweise im öffentlichen Bereich
Rechtliche Grundkenntnisse (Vertragsrecht, BVergG)
 

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Englischkenntnisse
Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse (MS-Office, SAP MM, Katalogsysteme, Warenwirtschaftssysteme)
Ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein, Prozessorientierung und eine lösungsorientierte Arbeitsweise
Teamgeist, Zuverlässigkeit, Selbstbewusstes Auftreten, Kommunikationsstärke, sowie ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungskraft
 

Aufgabenbereich:
Durchführung von Beschaffungsvorgängen von Waren: Aufbereitung Ausschreibungen, Rahmenvereinbarungen, Verhandlungsführung gem. BVergG, Abschluß von Rahmenvereinbarungen
Gestaltung und Optimierung strategischer und operativer Einkaufsprozesse
Gestaltung und Optimierung der Materialgruppenstrategien
Bedarfserhebung des Einkaufsvolumens mit diversen internen Ansprechpartnern
Strukturierte Auswahl, laufende Bewertung der Entwicklung der Lieferanten
Durchführung von Marktanalysen
Implementierung der Verträge in das e-Procurement System
 

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.061,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Dezember 2019
Kennzahl: 28/R/PA/97040/19

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die

Technische Universität Graz
Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie
Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig
Stremayrgasse 9/IV
8010 Graz
jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at

zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, 40 Stunden/Woche mit der Option auf Verminderung des Beschäftigungsausmaßes, voraussichtlich ab 1. Jänner 2020, am Institut für Chemische Technologie von Materialien.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung.
 

Gewünschte Qualifikationen:
Matura
Gute MS Office- und SAP-Kenntnisse
Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Selbständige Führung eines Institutssekretariates
 

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.939,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 11. Dezember 2019
Kennzahl: 6380/19/024