TU Graz/ Studium/ Studieren an der TU Graz/ Studierendenteams/

TU Graz RoboCup Team GRIPS

Planen, Realisieren und Optimieren des Materialflusses und das Liefern von Produkten gemäß dynamischer Aufträge – das sind die Aufgaben der von GRIPS entwickelten Roboter.

Das Team GRIPS (Graz Robust and Intelligent Production System) wurde im Herbst 2015 im Zuge der Lehrveranstaltung Konstruktion Mobiler Roboter gegründet. Es beschäftigt sich mit künstlicher Intelligenz sowie der Darstellung und Verarbeitung von Wissen – mit der Robotik als Anwendungsbereich. Um die entwickelten Technologien standardisiert mit anderen vergleichen zu können, nimmt das Team an Robotik Wettkämpfen und der RoboCup Weltmeisterschaft teil. Gestartet wird in der Kategorie Logistics, in der vollständig autonome Roboter intelligent und flexibel Produktionsschritte umsetzen müssen.

Jakob Ludwiger, Bildquelle: Ludwiger
Jakob Ludwiger, Mitglied des TU Graz Robocup Teams GRIPS

Bei GRIPS kann man eigene Ideen umsetzen und die erlernte Theorie in der Praxis austesten. Das hilft dann natürlich auch beim Verstehen komplexer theoretischer Aspekte. Im GRIPS-Team zu arbeiten ist sehr motivierend, da man an einem realitätsnahen und praxisrelevanten Projekt mitwirkt. Gemeinsam im Team gute Lösungen für bestehende Probleme finden und Herausforderungen meistern, das ist es, was mich an GRIPS so begeistert.

Steckbrief

 

  • Name: TU Graz Robocup Team GRIPS (Graz Robust and Intelligent Production System)  
  • Aufgabenfeld: Entwicklung von Robotik für den industriellen Einsatz  
  • Adresse:
    Technische Universität Graz
    Inffeldgasse 10/II
    8010 Graz 
  • Kontakt:
  • Social Media:
  • Zielgruppe: Studierende, die sich für Robotik und künstliche Intelligenz interessieren

GRIPS bietet euch:

  • die Möglichkeit, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen,
  • den Austausch mit Technikerinnen und Technikern sowie Forscherinnen und Forschern aus verschiedenen Bereichen der Robotik und der künstlichen Intelligenz,
  • Kontakte zu Unternehmen und
  • die Teilnahme an regionalen und internationalen Veranstaltungen, bei denen Teams mit ihren Robotern gegeneinander antreten, zum Beispiel die RoboCup Logistic League.

Erfolge

2018:

  • 1. Platz in der Logistics League bei der RoboCup WM in Montreal, Kanada

2017:

  • 2. Platz in der Logistics League bei der RoboCup WM in Nagoya, Japan

2016:

  • 3. Platz in der Logistics League bei der RoboCup WM in Leipzig
  • zum „Rookie of the Year“ gekürt

In der Logistic League produzieren Teams aus 3 Robotern zeitgleich mit 3 Robotern eines anderen Teams in einer Industriehalle vollautonom Produkte. Diese Liga simuliert damit die Herausforderungen, die sich aus der nächsten industriellen Revolution (Industrie 4.0) ergeben.

Interessiert?

Programmieren Sie gerne? Interessieren Sie sich für Robotik und künstliche Intelligenz? Schreiben Sie uns ein E-Mail – das Team freut sich auf ein Kennenlernen bei einem persönlichen Termin.