TU Graz/ Studium/ Studieren an der TU Graz/

Zulassungsfristen

Während der Zulassungsfrist können Sie sich im Studienservice der TU Graz

  • für ein Studium anmelden oder
  • die Fortsetzung Ihres Studiums melden.

Studienwerberinnen und Studienwerber mit nicht österreichischem Reifezeugnis bzw. mit internationaler Vorbildung müssen bei der persönlichen Aufnahme einen Zulassungsbescheid des Rektors der TU Graz vorlegen, siehe Zulassung von internationalen Studienwerberinnen und -werbern.

Wintersemester 2017/18

Bachelorstudien

  • Allgemeine Zulassungsfrist:
    10. Juli bis 5. September 2017
  • Nachfrist in Ausnahmefällen:
    6. September bis 30. November 2017

 

Masterstudien, Doktoratsstudien, Universitätslehrgänge, Individuelle Studien, Außerordentliche Studien

  • Zulassungsfrist: 10. Juli bis 30. November 2017

 

Internationale Studienwerberinnen und -werber: Zulassung und Fristen

Sommersemester 2018

Bachelorstudien

  • Allgemeine Zulassungsfrist:
    8. Jänner bis 5. Februar 2018
  • Nachfrist in Ausnahmefällen:
    6. Februar bis 30. April 2018

 

Masterstudien, Doktoratsstudien, Universitätslehrgänge, Individuelle Studien, Außerordentliche Studien

  • Zulassungsfrist: 8. Jänner bis 30. April 2018

 

Internationale Studienwerberinnen und -werber: Zulassung und Fristen

Zulassung in der Nachfrist

Für Bachelorstudien können Sie sich in Ausnahmefällen auch in der Nachfrist anmelden. Die Ausnahmefälle sind in §61 (2) Universitätsgesetz festgelegt:

  1. Nichtbestehen eines Aufnahme- oder Zulassungsverfahrens oder der Studieneingangs- und Orientierungsphase in einem anderen Studium, sofern das Ergebnis für das Wintersemester erst nach dem 31. August, für das Sommersemester erst nach dem 31. Jänner vorliegt;
  2. Erlangung der allgemeinen Universitätsreife für das Wintersemester erst nach dem 31. August, für das Sommersemester erst nach dem 31. Jänner;
  3. bei Zivildienern, Präsenzdienern und bei Ableistung eines freiwilligen sozialen Jahres, sofern zum 31. August bzw. 31. Jänner der Dienst geleistet wurde bzw. eine Einberufung bestand und der Dienst später nicht angetreten oder vor Ende der Nachfrist abgebrochen oder unterbrochen wurde;
  4. Personen, die glaubhaft machen, dass sie durch ein unvorhergesehenes oder unabwendbares Ereignis verhindert waren, die Frist einzuhalten und die kein Verschulden oder nur ein minderer Grad des Versehens trifft;
  5. Personen, die nachweislich auf Grund von Berufstätigkeit oder Praktika daran gehindert waren, innerhalb der allgemeinen Zulassungsfrist einen Antrag zu stellen;
  6. Personen, die nachweislich auf Grund eines Auslandsaufenthaltes aus zwingenden Gründen daran gehindert waren, innerhalb der allgemeinen Zulassungsfrist einen Antrag zu stellen.

Ansuchen um Zulassung in der Nachfrist

Wenn Sie sich in der Nachfrist für ein Studium anmelden möchten, kommen Sie mit dem entsprechenden Ansuchen persönlich ins Studienservice der TU Graz:

Sie werden umgehend persönlich im Studienservice informiert, ob Sie in der Nachfrist zum Studium zugelassen werden.

Bildquelle: aviersarrent – Fotolia.com