TU Graz/ Studium/ Studienangebot/ Universitäre Weiterbildung/

Universitätslehrgang Cleanroom Technology

Die Reinraumtechnik ist einer der am stärksten wachsenden Märkte weltweit – besonders Technikerinnen und Techniker sind gefragt! Reinraumtechnik wird in nahezu allen Bereichen der produzierenden und verarbeitenden Wirtschaft sowie in vielen Dienstleistungs- und Gesundheitsbereichen eingesetzt. Im Universitätslehrgang Cleanroom Technology an der TU Graz beschäftigen Sie sich mit der Reinraumtechnik als Kerntechnologie sowie mit ihren Produtktionstechnologien und Einflussfaktoren. Sie erhalten eine fundierte berufsbegleitende Ausbildung auf wissenschaftlichem Niveau und werden optimal auf die beruflichen Herausforderungen in der Reinraumtechnik vorbereitet.

Inhalte und Schwerpunkte

Sie erwerben umfassende Kenntnisse in 3 Modulen:

  • Grundlagen und Einführung
  • Elemente der Reinraumtechnik
  • Vertiefung und Praxis

Für den „Master of Engineering in Cleanroom Technology“ verfassen Sie darüber hinaus eine Masterarbeit.

Der Unterricht folgt dem Ansatz des „Blended Learning“: Präsenzveranstaltungen (60%) werden mit Online-Lehre (40%) verknüpft.

Zielgruppen

Der Universitätslehrgang richtet sich an Personen aus folgenden Bereichen:

  • Medizin und Medizintechnik
  • Mikroelektronik
  • Verfahrenstechnik
  • Pharmaindustrie
  • Architektur und Bauingenieurwesen
  • Lebensmittelindustrie
  • Anlagenplanung und Anlagenbau

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Universitätslehrgang Master of Engineering in Cleanroom Technology (90 ECTS) ist die Erfüllung einer der folgenden Qualifikationen:

  • International anerkannter akademischer Studienabschluss (Bachelor-, Master-, Diplom-, oder Fachhochschulabschluss in- und ausländischer Universitäten und Fachhochschulen) einer technischen, naturwissenschaftlichen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studienrichtung. Bei wirtschaftswissenschaftlichen Studienrichtungen ist zudem eine 2-jährige einschlägige Berufserfahrung in der Reinraumtechnik erforderlich.
  • International anerkannter Studienabschluss eines Human- oder Veterinär-Medizinstudiums.

Zum Academic Cleanroom Engineer (60 ECTS) können darüber hinaus Personen mit dem Abschluss einer allgemeinbildenden oder berufsbildenden höheren Schule (Matura oder ausländisches Äquivalent)  und mindestens 2 Jahren Berufserfahrung im Bereich Reinraumtechnik bzw. mindestens 2 Jahren Berufserfahrung an einer Forschungsinstitution oder Lehrinstitution wie einer Universität oder Fachhochschule zugelassen werden.

Bildquelle: sebastianreuter – Fotolia.com

Termine und Fristen

  • Nächster Lehrgangsstart: Info folgt

Eckdaten

  • Abschluss und Dauer:
    • Academic Cleanroom Engineer: 4 Semester berufsbegleitend
    • Master of Engineering in Cleanroom Technology:
      5 Semester berufsbegleitend
  • ECTS-Anrechnungspunkte:
    • Academic Cleanroom Engineer: 60
    • Master of Engineering: 90
  • Unterrichtssprache: Englisch
  • Teilnahmegebühren:
    • Academic Cleanroom Engineer: 13.900 € (MwSt.-frei)
    • Master of Engineering: 18.900 € (MwSt.-frei)
  • Diese Gebühren beinhalten keine Reise-, Aufenthalts- und Verpflegungskosten.

    Fördermöglichkeiten und Details

  • Studienort: TU Graz und online
  • Curricula (Studienpläne):

Lehrgangsvideo – Cleanroom Technology

Modul 1: Grundlagen und Einführung

  • Einführung in den Universitätslehrgang
  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten*
  • Grundlagen der Mikrobiologie
  • Grundlagen der Hygiene
  • Grundlagen der Verfahrenstechnik
  • Transportprozesse
  • Strömungslehre
  • Grundlagen der Materialwissenschaften
  • Grundlagen der Mess-, Regel- und Elektrotechnik
  • Einführung in die technische Dokumentation
  • Einführung in die Simulation*

Modul 2: Elemente der Reinraumtechnik

  • Reinraumtechnik: Bautechnik
  • Reintraumtechnik: Reinraumkomponenten
  • Reinraumtechnik: Reinraumbetrieb
  • Einführung in die Partikeltechnik
  • Filtertechnik
  • Reinraum-Monitoring*
  • Regulations & Audits
  • Qualifizierung und Validierung
  • Quality by Design*
  • Einführung in das Projektmanagement
  • Einführung in das Risikomanagement
  • Werkzeuge der Betriebswirtschaftslehre

Modul 3: Vertiefung und Praxis

  • Exkursion
  • Central Case Project
  • Lebensmittelmikrobiologie und Lebensmitteltechnik
  • Vertiefung Simulationswerkzeuge für Reinraumanwendungen*

* Diese Lehrveranstaltungen in Modul 1, 2 und 3 sind nur für den Master of Eingineerung erforderlich. 

Stefan Radl, Bildquelle: Radl
Stefan Radl, wissenschaftlicher Leiter des Lehrgangs

Die jährlichen Investitionen in Reinraumkomponenten für industrielle Produktionsprozesse wachsen stetig. Das gilt für fast alle Branchen: vom Automobilbau über Luft- und Raumfahrttechnik, Herstellung von Pharmazeutika und Medizinprodukten, Mikroelektronik, bis hin zur modernen LED-Lampe. Die Vision des Lehrgangs ist eine Kombination aus Praxiswissen und wissenschaftlichen Grundlagen zu lehren: nur so können Absolventinnen und Absolventen die derzeitige Technologie verstehen, kompetent anwenden, evolutionär verbessern, und schließlich revolutionär neue Lösungsansätze entwickeln.

Karrierechancen und Berufsfelder

Reinraumtechnik hat in allen Branchen Einzug gehalten. Die Industrie benötigt Expertinnen und Experten aus diesem Fachbereich vor allem für Grundlagenermittlung, für Planungs- und Ausschreibungsleistungen, in der Forschung und Entwicklung sowie für den Anlagen- und Apparatebau.

 

Reinraumtechnikerinnen und Reinraumtechniker arbeiten

  • in Behörden,
  • in Planungsunternehmen,
  • in technischen Büros,
  • in Consulting-Unternehmen,
  • im Anlagenbau,
  • als Professionistinnen und Professionisten und
  • in der produzierenden Industrie der Life Science- und Elektronikbranche.

 

Hans-Dieter Preiml, Bildquelle: Valerie Woop
Hans-Dieter Preiml, Senior Manager bei Infineon Technologies Austria AG, Teilnehmer 2012-2014

Reinraumtechnik findet sich inzwischen in vielen Industriezweigen wieder – von Lebensmittel, Pharmazie über Mikroelektronik bis hin zur Satellitenproduktion. Die Beherrschung der Reinraumtechnik ist ein wesentlicher Faktor für Qualität und Stabilität der gefertigten Erzeugnisse. Durch die Kombination von eLearning und Präsenzterminen bietet Life Long Learning der TU Graz das optimale Programm für berufsbegleitende Weiterbildung. Mit dem Universitätslehrgang eignete ich mir fundiertes Fachwissen über die Grundlagen der Reinraumtechnik und vieler angrenzenden Fachgebiete an.
Auch die praxisnahe Vermittlung wissenschaftlicher Themen empfand ich persönlich als besonders bereichernd und kann diese Weiterbildungsmaßnahme jedem weiter empfehlen, der beruflich mit Reinraumtechnik direkt oder indirekt in Kontakt kommt oder auch in diesen Fachbereich einsteigen will.

Warum Sie an diesem Lehrgang teilnehmen sollten

  • Sie üben eine Schnittstellenfunktion zwischen Reinraumkonstrukteuren und Reinraumbetreibern aus.
  • Sie verstehen die Zusammenhänge der Reinraumtechnik in einem sich ständig verändernden technischen und wirtschaftlichen Umfeld.
  • Sie kennen die aktuellen Normungen und Gesetze und können Anlagen qualifizieren und validieren.
  • Sie können Verfahren, Prozesse und Materialien mikrobiologisch und technisch analysieren.
  • Sie sind nach der Masterarbeit zum selbstständigen Arbeiten in industrieller Forschung und Entwicklung befähigt.
  • Sie können in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld nachhaltige Strategien entwickeln und implementieren.

Bewerbung

Erforderliche Unterlagen:

Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder Post an:

TU Graz
Life Long Learning
z.H. Mag.theol. Maria JANDL
Rechbauerstraße 12
8010 Graz, Austria

maria.jandlnoSpam@tugraz.at

Kontakt

Organisation

Maria JANDL
Mag.theol.
TU Graz Life Long Learning
Tel.: +43 316 873 4934
maria.jandlnoSpam@tugraz.at

Wissenschaftliche Leitung

Stefan RADL
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Institut für Prozess- und Partikeltechnik
Tel.: +43 316 873 30412
radlnoSpam@tugraz.at

Rechtzeitig informiert

  1. Wir benachrichtigen Sie, sobald es neue Informationen zum Programm oder Starttermin gibt.

TU Graz Imagevideo