TU Graz/ Studium/ Studienangebot/ Universitäre Weiterbildung/

Grundlagen der Lebensmittelsensorik

Die sensorische Qualität von Lebensmitteln stellt eines der wichtigsten Entscheidungskriterien für den Kauf von Lebensmitteln dar, da diese vom Konsumenten unmittelbar als solche wahrge­nommen wird. Der sensorischen Prüfung als an­erkannte Prüfmethode kommt daher in vielen Bereichen der Lebensmittelproduktion immer größere Bedeutung zu. Dieser Kurs bietet Ihnen einen Einstieg in dieses Tätigkeitsfeld. Sie wer­den in Theorie und Praxis mit den Grundlagen der menschlichen Sinneswahrnehmung, den wichtigsten Prüfmethoden sowie den wichtigs­ten Rahmenbedingungen zur sensorischen Prüfung vertraut gemacht.

Inhalte und Schwerpunkte

  • Sie erlernen die Grundlagen der Geruchs- und Geschmackswahrnehmung.
  • Sie beschäftigen sich mit den gängigsten sensorischen Prüfmethoden für Lebensmittel und Bedarfsgegenstände – von der Anforderung an Prüfpersonen, Methodenwahl über die Durchführung bis zur statistischen Auswertung.
  • Sie erfahren, wie Sie die sensorische Prüfung als Prüf- und Messmethode in Ihrem Betrieb etablieren bzw. deren Einsatz verbessern können.

Der Kurs besteht aus folgenden Teilen:

Grundlagen

  • Theorie der Sinneswahrnehmung
  • Anforderung an bzw. Schulung von Prüfpersonen
  • Ausstattung eines Prüflabors
  • Einschlägige Normen

Methoden der Lebensmittelsensorik

  • Arten der sensorischen Prüfung
  • Methodenauswahl
  • Durchführung und Auswertung

Praktische Übungen (inkl. statistischer Auswertung)

  • Erkennung der Grundgeschmacksarten
  • Schwellenwertprüfung
  • Geruchserkennung
  • Aromaerkennung
  • Unterschiedsprüfungen
  • Rangordnungsprüfungen

Ein wesentlicher Bestandteil des Kurses ist die Demonstration der wichtigsten genormten Prüfmethoden anhand unterschiedlicher Lebensmittelproben.

Zielgruppen und Zulassungsvoraussetzungen

Personen, für die die systematische sensorische Beurteilung von Lebensmitteln von Bedeutung ist.
Für Informationen zu den Voraussetzungen kontaktieren Sie bitte barbara.siegmundnoSpam@tugraz.at.

Bildquelle: © TU Graz - Lunghammer

Termine und Fristen

Nächster Termine: 1. Juni 2017

Eckdaten

  • Dauer: 1 Tag, 9 bis 17 Uhr
  • Abschluss: Teilnahmebestätigung
  • Unterrichtssprache: Deutsch, optional Englisch
  • Teilnahmegebühren:
    gesamter Kurs: 550 € (MwSt.-frei) inkl. Probenmaterial, Seminarunterlagen und Pausenverpflegung
  • Teilnehmerzahl: max. 14
  • Kursort: TU Graz, Sensoriklabor
Bildquelle: Thomas Topf
Barbara Siegmund, wissenschaftliche Leiterin des Kurses

Lebensmittelsensorik als wissenschaftlich anerkannte Prüfmethode steht im Mittelpunkt dieses Kurses. Mit einem gesunden Mix aus Theorie und Praxis machen wir Sie mit dieser spannenden Methode vertraut.

Kontakt und Anmeldung

Institut für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie
Stremayrgasse 9/II
8010 Graz
Lageplan
www.analytchem.tugraz.at   

Wissenschaftliche Leitung, Organisation und Anmeldung

Barbara SIEGMUND
Ass.Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn
Tel.: +43 316 873 32506
barbara.siegmundnoSpam@tugraz.at

Referentinnen und Referenten  

Barbara SIEGMUND
Ass.Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn
Tel.: +43 316 873 32506
barbara.siegmundnoSpam@tugraz.at  

Erich LEITNER
Ao. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn.
Tel. +43 316 873 32503
erich.leitnernoSpam@tugraz.at

Rechtzeitig informiert

  1. Wir benachrichtigen Sie, sobald es neue Informationen zum Programm oder Starttermin gibt.