TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Interview: Theo Lehrhofer

20.08.2019 |

Theo Lehrhofer maturierte 2018. Nach einem Jahr als Einjährig-Freiwilliger beim Österreichischen Bundesheer hat er jetzt an der TU Graz das Bachelorstudium Elektrotechnik inskribiert.

© privat

Sie möchten Elektrotechnik an der TU Graz studieren? Warum?

Theo Lehrhofer: Elektronische Bauteile und ihre Funktionsweise haben mich schon immer interessiert. In Mathematik war ich in der Schule auch immer gut und so habe ich mich entschlossen Elektrotechnik zu studieren. Zudem weiß ich, dass die Nachfrage nach Elektrotechnikern und Elektrotechnikerinnen sehr groß ist und die Jobaussichten gut.

Was war Ihr liebstes Fach in der Schule und was begeistert Sie daran?

Theo Lehrhofer: Sport war definitiv mein Lieblingsfach. Ich bin begeisterter Fußballspieler. Derzeit bin ich leider verletzt, aber ich spiele mit meiner Mannschaft regelmäßig auf dem Fußballplatz der TU Graz am Campus Inffeldgasse. Auch Darstellende Geometrie hat mich in der Schule begeistert. In Mathematik war ich immer sehr gut, wäre aber in der Schule gerne mehr gefördert und gefordert worden.

Was sollte jemand, der Elektrotechnik studiert, besonders gut können?

Theo Lehrhofer: Ich bringe jedenfalls Begeisterung mit und Freude daran, neue Dinge zu lernen und zu entdecken. Ich bin selbst schon gespannt, was ich im Studium besonders gut können, oder wo ich mich verbessern muss. Das trifft zwar sicher nicht spezifisch auf das Elektrotechnik-Studium zu, aber ich denke, meine Selbstorganisation und mein Lernmanagement werde ich im Studium optimieren müssen. Studium läuft sicher anders als Schule, wo sehr vieles vorgegeben war.

In welchem Alltagsgegenstand, glauben Sie, steckt besonders viel Elektrotechnik drin?

Theo Lehrhofer: Heute steckt ja schon fast in jedem Alltagsgegenstand Elektronik drinnen, in jedem Smartphone, in Küchenmaschinen, Fahrrädern oder Scootern. Ganze Haushalte würden ohne Elektronik stillstehen. Faszinierend ist dabei, wie sehr sich Speicher- und Rechenleistungen vervielfacht haben und wieviel Leistung auf immer kleineren Bauteilen Platz findet.

In welchem Bereich möchten Sie einmal arbeiten?

Theo Lehrhofer: Das weiß ich jetzt noch nicht wirklich, aber die Raumfahrt würde mich sehr interessieren. Ich war mit der Schule auf einer Exkursion zum Institut für Weltraumforschung in Graz, das war sehr spannend. Ich weiß, dass die TU Graz in diesem Bereich auch sehr stark ist und eine lange Tradition in der Weltraumforschung hat. Und es gibt hier ein Masterstudium (Space Sciences and Earth from Space), in dem man sich in diesem Bereich spezialisieren kann.

Woher bekommen Sie die besten Informationen zum Studium und zur TU Graz?

Theo Lehrhofer: Meine Schwester studiert Chemie an der TU Graz und gibt mir viele wertvolle Tipps. Unter anderem hat sie mich auf die Online-Kurse in Mathematik und Programmieren aufmerksam gemacht. So bereite ich mich gerade auf den Studienbeginn vor und frische Mathe auf. Zum Glück bleibt noch mehr als genug Zeit, um die Ferien zu genießen.

Information

Elektrotechnik studieren an der TU Graz:
Bachelorstudium Elektrotechnik
Bachelorstudium Elektrotechnik-Toningenieur

Jedes Jahr starten etwa 2000 Anfängerinnen und Anfänger ihr Studium an der TU Graz. Hier gibt's Infos zu
Beratung und Tipps zum Studienstart
Leben und studieren in Graz
Online Vorbereitungskurse für einen gelungenen Start ins Studium
Booklet für Studienanfängerinnen und -anfänger