TU Graz/ Studium/ International studieren und lehren/ Austausch an der TU Graz/

Vorbereitung

Bildquelle: Lunghammer – TU Graz

Kontakt

ERASMUS+
Gitte CERJAK
Mag.
Tel.: +43 316 873 6422
gitte.cerjaknoSpam@tugraz.at

OverSEAs, ISEP & ERASMUS+ INTERNATIONAL CREDIT MOBILITY
Andrina DOLINŠEK
BA MA
Tel.: +43 316 873 6426
andrina.dolinseknoSpam@tugraz.at

DOUBLE DEGREE PROGRAMME
Manuel AUSSERLECHNER
MA
Tel.: +43 316 873 6429
manuel.ausserlechnernoSpam@tugraz.at

CEEPUS, SOMMERPROGRAMME, BEST OF SOUTH EAST UND MARSHALL PLAN
Karin LEBER
Tel.: +43 316 873 6418
Karin.lebernoSpam@tugraz.at

STIPENDIUM MONTCLAIR STATE UNIVERSITY
Lena NEUREITER
BA MA
Tel.: +43 316 873 6425
lena.neureiternoSpam@tugraz.at

Wo werde ich wohnen?

In Graz gibt es viele Wohnmöglichkeiten für Studierende, z. B. Zimmer in Studierendenheimen oder Wohngemeinschaften. Gemeinsames Wohnen ist kostengünstiger und hilft dabei, mit österreichischen oder anderen internationalen Studierenden in Kontakt zu kommen.

Je früher Sie sich auf die Suche nach einer Unterkunft machen, desto größer sind Ihre Chancen! Kümmern Sie sich auch rechtzeitig um die Begleichung der Zahlungen! Andernfalls kann Ihr Platz nicht garantiert werden.

ACHTUNG: Für Studierende, die im Rahmen des ISEP Netzwerkes an die TU Graz kommen, wird die Unterkunft von Seiten der TU Graz, International Office – Welcome Center organisiert.

Beachten Sie, dass in allen Studierendenheimen in Graz sowohl männliche als auch weibliche Studierende wohnen.

Vollständige Liste der Studierendenwohnheime in Graz

Die meisten internationalen Austauschstudierenden leben in Wohnheimen von OeAD, WIST, StuWo, greenbox oder milestone.

Weitere Portale für die Unterkunftssuche in Graz:

Tipp: Erkundigen Sie sich bereits bei der Suche nach einer Unterkunft über die Ausstattung der Zimmer und Wohnungen. So wissen Sie, welche Gegenstände sie mit nach Graz bringen sollten oder hier kaufen müssen.

Brauche ich ein Visum?

Ob Sie für die Zeit eines Auslandsaufenthalts an der TU Graz ein Visum beantragen oder um eine Aufenthaltsbewilligung ansuchen müssen, hängt von Ihrer Staatsbürgerschaft ab.

Ihre Programmkoordinatorin wird Sie darüber informieren, welche Dokumente Sie benötigen.

Einen Überblick über Aufenthaltsbewilligungen und Visa finden Sie auf der Website des OeAD.

Wo und wann kann ich Deutschkurse besuchen?

Nachdem Österreich ein deutschsprachiges Land ist, wird die Teilnahme an einem Deutschkurs dringend empfohlen. Nutzen Sie die Gelegenheit, eine neue Sprache zu erlernen bzw. Ihre Deutschkenntnisse zu verbessern!

Viele Austauschstudierende nehmen bereits vor dem Semester am Deutsch-Intensivkurs teil und lernen dort neue Freunde kennen. Zudem können Sie einen Deutschkurs während des Semesters besuchen. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zeugnis mit ECTS-Anrechnungspunkten.

Intensivkurse

Der Intensiv-Deutschkurs wird von treffpunkt sprachen organisiert und vor Beginn des Winter- und Sommersemesters im September und Februar angeboten. Er dauert drei Wochen mit täglichen Einheiten von 9:00 bis 12:15 Uhr und bringt 6 ECTS-Anrechnungspunkte.

Termine und Anmeldung

ACHTUNG: Sie müssen sich direkt bei treffpunkt sprachen für den Sprachkurs anmelden. Nähere Informationen erhalten Sie im Rahmen der Welcome Events der TU Graz.

Kurs während des Semesters

Die Deutschkurse während des Semesters beginnen im Oktober oder März und werden einmal pro Woche abgehalten. Sie erhalten 3 ECTS für 2 Stunden pro Woche.

Termine und Anmeldung

ACHTUNG: Sie müssen sich bei treffpunkt sprachen direkt für den Sprachkurs anmelden. Nähere Informationen erhalten Sie im Rahmen der Welcome Events der TU Graz.

Wann soll ich in Graz ankommen?

Diese Informationen betreffen Austauschstudierende, die für ein Semester oder ein akademisches Jahr kommen, um Kurse zu belegen. Sie gelten nicht für Studierende, die als Trainees oder für ein Sommerprogramm kommen.

Spätester Anreisetag für das Wintersemester

Letzter Anreisetag für das Wintersemester und das volle Studienjahr ist ein Tag vor der ersten Veranstaltung der Welcome Events im September.

Austauschstudierende, die vor dem Semester am Deutsch-Intensivkurs teilnehmen, müssen einen Tag vor Kursbeginn, also Anfang September, anreisen. Austauschstudierende, die nicht am Deutsch-Intensivkurs teilnehmen, können später anreisen (Mitte September).

Späteste Anreisetag für das Sommersemester

Letzter Anreisetag für das Sommersemester ist ein Tag vor der ersten Veranstaltung der Welcome Events im Februar.

Austauschstudierende, die vor dem Semester am Deutsch-Intensivkurs teilnehmen, müssen einen Tag vor Kursbeginn, also Anfang Februar, anreisen. Austauschstudenten, die nicht am Deutsch-Intensivkurs teilnehmen, können später anreisen (Mitte Februar).

Welche Welcome Events gibt es für Austauschstudierende?

Damit Sie das Beste aus Ihrem Aufenthalt an der TU Graz herausholen können, nehmen Sie an den verpflichtenden Welcome Events teil.

Ihre Vorteile:

  • Sie lernen andere Austauschstudierende kennen, die genau dieselben Fragen haben wie Sie. Gemeinsam wird es Ihnen leichter fallen, sich in Ihrer neuen Umgebung zurechtzufinden.
  • Sie bekommen Informationen, die speziell für Sie aufbereitet sind.
  • Sie bekommen Antworten auf Ihre Fragen.
  • Sie finden heraus, wo Sie auch nach der ersten Woche Unterstützung finden.

Welcome Events für Incomings

  • Welcome Activity
  • First Orientation Sessions
  • Intercultural Awareness Sessions (ICAS)
  • Campus Survival Tour
  • Academic Advising
  • Welcome Reception

Mehr über die Welcome Events

Muss ich eine Krankenversicherung abschließen?

Krankenversicherung

Ob Sie eine Krankenversicherung abschließen müssen oder nicht, hängt davon ab, aus welchem Land Sie kommen:

Staatsangehörige der EU, des EWR oder der Schweiz

Wenn Sie Staatsbürger eines EU- oder EWR-Landes oder der Schweiz sind, ist Ihre nationale Krankenversicherung auch in Österreich gültig. In seltenen Fällen muss die Gültigkeit von Ihrer Krankenkasse aktiviert werden, bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Abreise nach Österreich.

Staatsangehörige von Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien und der Türkei

Wenn Sie aus einem dieser Länder kommen, ist Ihre nationale Krankenversicherung auch in Österreich gültig, aber Sie müssen vor Ihrer Abreise bei Ihrer Krankenkasse das Formular A3 anfordern. Dies ist ein Gutschein, den Sie in eine Behandlungsrechnung umwandeln müssen, bevor Sie einen Arzt in Österreich aufsuchen. Wir werden Ihnen die Einzelheiten während der First Orientation Session erklären.

Staatsangehörige aus allen anderen Ländern

Austauschstudierende, die außerhalb der oben genannten Länder/Regionen leben sind verpflichtet, für ihren gesamten Auslandsaufenthalt eine Krankenversicherung bei der Österreichischen Gebietskrankenkasse (ÖGK) abzuschließen. Die Studierenden müssen sich eine Reiseversicherung für die Reise nach Österreich und die ersten 3-4 Wochen in Graz besorgen und die ÖGK Selbstversicherung für Studierende nach ihrer Ankunft abschließen. Studierende bekommen einen allgemeiner Überblick über die ÖGK-Krankenversicherung, sobald sie den offiziellen Acceptance Letter erhalten haben. Während der First Orientation Session erhalten die Studierenden weitere Anweisungen und Unterstützung beim Abschluss dieser Versicherung. Der Abschluss der ÖGK-Krankenversicherung ist für alle Austauschstudierenden, die außerhalb der oben genannten Länder/Regionen leben, verpflichtend - ohne Ausnahme.

Unfall- und Haftpflichtversicherung

In Österreich müssen alle Studierenden jedes Semester einen kleinen Beitrag zahlen (etwas mehr als 20 EUR). Damit sind sie an ihrer Universität eingeschrieben und können Kurse belegen und eine Unfall- und Haftpflichtversicherung auf dem Campus und auf dem Weg dorthin in Anspruch nehmen.
Ab dem Zeitpunkt, an dem Sie als offizielle/r Studierende/r der TU Graz eingeschrieben sind und diese Gebühr bezahlt haben, sind Sie durch diese Studierendenversicherung abgedeckt.

Gibt es einen Abholservice / ein Buddy-Programm für Austauschstudierende?

Erasmus Student Network (ESN)

ESN ist ein Studierenden-Netzwerk, das Austauschstudierende verschiedener Programme in Europa unterstützt. Das Referat für Austauschstudierende der Hochschüler*innenschaft der TU Graz bietet einen Pick-up-Service und ein Buddy-Programm an, um nationale und internationale Studierende zusammenzubringen. Studierende der TU Graz helfen dir zu Beginn deines Aufenthalts in diesem neuen Land. ESN bietet auch einen wöchentlichen Newsletter und viele Aktivitäten für Austauschstudierende an.  

Anmeldung Pick-Up Service

Anmeldung ESN Buddy-Programm