22. Stück, 17. August 2022

194. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'CBT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 1400 Institut für Tragwerksentwurf
Institutsleiter*in: Peters, Stefan; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
Projektleiter*in: Passer, Alexander; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Peters, Stefan; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion Leiter*in

Zum Projekt 'CBT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 1400 Institut für Tragwerksentwurf
Institutsleiter*in: Peters, Stefan; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
Projektleiter*in: Trummer, Andreas; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Peters, Stefan; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion Leiter*in

Zum Projekt 'CBT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 1470 Institut für Gebäudelehre
Institutsleiter*in: Gangoly, Hans; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Architekt
Projektleiter*in: Lechner, Andreas; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Architekt
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Gangoly, Hans; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Architekt
in der Funktion Leiter*in

Zum Projekt 'Denilpass neu' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2130 Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft
Institutsleiter*in: Zenz, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Projektleiter*in: Schneider, Josef; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Zenz, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion Leiter*in

Zum Projekt 'Stegenwald Rampe' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2130 Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft
Institutsleiter*in: Zenz, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Projektleiter*in: Schneider, Josef; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Zenz, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion Leiter*in

Zum Projekt 'ChaMod-HSSR' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2200 Institut für Felsmechanik und Tunnelbau
Institutsleiter*in: Marcher, Thomas; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing.
Projektleiter*in: Kluckner, Alexander; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Marcher, Thomas; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing.
in der Funktion Leiter*in

Zum Projekt 'LogBerRB' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3090 Institut für Technische Logistik
Institutsleiter*in: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Projektleiter*in: Landschützer, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion Leiter*in

Zum Projekt 'Giant II' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4320 Institut für Elektrische Anlagen und Netze
Institutsleiter*in: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
Projektleiter*in: Renner, Herwig; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion Leiter*in

Zum Projekt 'Wellenmessung - Wörthersee' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5220 Institut für Geodäsie
Institutsleiter*in: Schardt, Mathias; Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Dipl.-Forstwirt
Projektleiter*in: Berglez, Philipp; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Mayer-Gürr, Torsten; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion Stellvertreter*in

Zum Projekt 'Kleinprojekte GameLab' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7060 Institute of Interactive Systems and Data Science
Institutsleiter*in: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
Projektleiter*in: Pirker, Johanna; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
in der Funktion Leiter*in

195. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Im Falle von Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Personen aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Als Universität ist uns der Schutz der Gesundheit unserer Studierenden und Mitarbeitenden sehr wichtig. Aus diesem Grund wird Bewerberinnen*Bewerbern mit Nachweis einer vollständigen COVID-19 Schutzimpfung bei gleicher fachlicher Eignung der Vorzug gegeben.

Informationen zu den Datenschutzbestimmungen finden Sie unter
folgendem Link: tugraz.at/go/datenschutzinformation-pa

195.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2022, am Institut für Architekturtechnologie

Aufgaben der Position:

  • Wir suchen eine Person, die kreativ und innovativ eine Entwurfs- und Konstruktionslehre zu vermitteln mag;
  • die Interesse hat, unsere ausgeprägten internationalen Kontakte zu betreuen und weiter auszubauen;
  • die Interesse hat, unsere Veranstaltungen, die einen hohen Öffentlichkeitscharakter haben, mitzugestalten und zu organisieren;
  • und die Interesse und Engagement an den Themenschwerpunkten des Instituts sowie einen Dissertationswillen in diesen Bereichen bekundet.

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Architektur


Gewünschte Qualifikationen:

  • ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift, um auch Lehrveranstaltungen in Englisch durchführen zu können
  • vertiefte EDV-Kenntnisse in CAD, Schrift- und Graphikprogrammen
  • erste Berufserfahrungen

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 42.820,40, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 14. September 2022
Kennzahl: 1490/22/010

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Universitätsassistent*in für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2022, am Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau

Aufgaben der Position:

  • Unterstützung in der Lehre des Institutes (Bachelor- und Masterprojekte, Siedlungswasserbau GL1 und GL2)
  • Bearbeitung von Forschungsprojekten im Bereich der städtischen Wasserinfrastruktur
  • Unterstützung in der Administration des Institutes

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Bauingenieurwissenschaften, Kulturtechnik und Wasserwirtschaft oder vergleichbar


Gewünschte Qualifikationen:

  • Grundkenntnisse in der Sanierungs- und Adaptierungsplanung von Wasserinfrastrukturen im Kontext Klimawandelanpassung und Nachhaltigkeitstransformation
  • Grundkenntnisse bei der Anwendung transdisziplinärer Ansätze (u.a. MCDA, Co-Creation, Gaming,…)
  • Grundkenntnisse Wasserbedarfsprognose
  • Programmierkenntnisse in R oder Python

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 42.820,40, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. September 2022
Kennzahl: 2150/22/012

Der Dekan: Schanz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2022, am Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik

Aufgaben der Position:

  • Durchführung bzw. Leitung von Forschungsprojekten auf den Gebieten der Werkstoffwissenschaften und Werkstofftechnik
  • Projektplanung, -beantragung, -überwachung und -abrechnung
  • Vorbereitung und Abhaltung diverser Vorlesungen / Übungen in der Werkstofftechnik
  • Semesterplanung
  • Betreuung von Masterarbeiten und Bakkalaureatsarbeiten
  • Veröffentlichungen und Präsentationen
  • Kontakt zu diversen Partner*innen aufbauen und pflegen

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium in Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften, Metallurgie, Technische Physik, Technische Chemie oder Verfahrenstechnik


Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung und Interesse für wissenschaftliches Arbeiten und Lehren auf den Gebieten der Werkstoffwissenschaften und Werkstofftechnik, insbesondere in den Bereichen Stähle, Metalladditive Fertigung und Künstliche Intelligenz
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Kenntnisse im Projektmanagement
  • Eigeninitiative und Teamfähigkeit

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 56.861,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 21. September 2022
Kennzahl: 3030/22/016

Der Dekan: Haas

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2022, am Institut für Mechanik

Aufgaben der Position:

  • Unterstützung Lehre in Technische Mechanik I und II, Nichtlineare Schwingungen
  • Forschung auf dem Gebiet der Nichtlinearen Schwingungen

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Maschinenbau oder äquivalent


Gewünschte Qualifikationen:

  • Erforderlich sind vertiefte Kenntnisse in Strukturdynamik, Mehrkörperdynamik, nichtlineare Schwingungen, numerischer und analytischer Modellierung, experimenteller Untersuchungen an schwingungsfähigen Strukturen.
  • Insbesondere sind Kenntnisse zur Modellreduktion (z.B. PCE) erwünscht.
  • Im Rahmen der zu betreuenden Lehrveranstaltungen werden sehr gute Deutschkenntnisse und Lehrerfahrung benötigt.

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 42.820,40, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. September 2022
Kennzahl: 3050/22/015

Der Dekan: Haas

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Verlängerung der Ausschreibungsfrist:
Universitätsassistent*in mit Doktorat für 6 Jahre (vorerst auf 2 Jahre befristet mit Option einer einmaligen Verlängerung um 4 Jahre), 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2022, am Institut für Experimentalphysik

Wir suchen eine*n Postdoktorand*in, der*die mit uns auf dem Gebiet der modernen Laserspektroskopie in verschiedenen Spektralbereichen arbeitet, um unterschiedliche photo-physikalische Eigenschaften und ultraschnelle Dynamik in molekularen Gasen zu untersuchen. Derzeit entwickeln wir mit mehreren Projekten die "elektronische Fingerabdruckspektroskopie", mit der wir ultraschnelle Elektronen-Dynamik in photo-induzierten Prozessen sowohl mit hoher spektraler als auch mit hoher zeitlicher Auflösung entschlüsseln möchten. Unsere Arbeiten werden aktuell durch einen ERC Starting Grant (Nr. 947288) und einen FWF START Preis (Nr. Y1254) gefördert. Unser langfristiges Ziel ist es, unsere Studien auf biologische, photochemische und astrophysikalische Anwendungen auszuweiten und suchen daher eine*n motivierte*n Postdoktorand*in als Verstärkung unseres Teams.

Aufgaben:

  • Erzeugung neuer Laserfrequenzkammquellen
  • Weiterentwicklung der Dualkammspektroskopie für neue interdisziplinäre Anwendungen (im biologischen, photochemischen und/oder astrophysikalischen Bereich)
  • Unterstützung und Verbesserung bei der Optimierung der vorhandenen N_UV/VIS Dualkammspektrometer
  • Beitrag zur Modernisierung des Grundlaborpraktikums (Bachelorstudium)
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium in Physik
  • Erfahrungen in experimenteller Laserspektroskopie
  • Fähigkeiten fachlektorierte Publikationen zu schreiben, nachgewiesen mit mehrfachen Publikationsleistungen
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Einschlägige Erfahrung in der Erzeugung Hoher Harmonischer und/oder in Frequenzkammspektroskopie vorteilhaft
  • Erfahrungen mit Absorptionsspektroskopie mit hoher spektraler und/oder hoher zeitlicher Auflösung wünschenswert
  • Hohe Motivation in interdisziplinärer Forschung, um modernste Laserphysik mit potentiellen biologischen, photochemischen und/oder astrophysikalischen Anwendungen zu verknüpfen
  • Fähigkeiten komplexe Probleme kreativ anzugehen und Erfahrung sowohl unabhängig als auch im Team effizient zu arbeiten
  • Nachgewiesene Fähigkeiten in der Betreuung von Studierenden
  • Internationale Erfahrung
  • Das Anstreben langfristiger Weiterqualifizierungen der*des Kandidat*in (z.B. Habilitation) wird gewünscht und explizit unterstützt.
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 56.861,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Jussi Behrndt, Petersgasse 16, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. September 2022
Kennzahl: 5110/22/010

Der Dekan: Behrndt

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2022, am Institut für Elektronenmikroskopie und Nanoanalytik

Aufgaben der Position:

  • Betreuung von Lehrveranstaltungen
  • Unterstützung der Studierenden im Bereich der Elektronenmikroskopie
  • Charakterisierung von metallischen Werkstoffen
  • Publikations- und Vortragstätigkeit
  • Bereitstsellung von SEM Anlagen

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Technische Physik, Chemie, Materialwissenschaften


Gewünschte Qualifikationen:

  • Bewerber*innen sollen gute Kenntnisse bei experimentellen physikalischen Methoden und lnteresse an einer Dissertation aufweisen.
  • Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in einem internationalen Team und sehr gute englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.
  • Mit der Stelle sind Lehraufgaben verbunden.

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 42.820,40, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Jussi Behrndt, Petersgasse 16, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. September 2022
Kennzahl: 5190/22/012

Der Dekan: Behrndt

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2022, am Institut für Anorganische Chemie

Aufgaben der Position:

  • Übungen Stöchiometrie - Lehre
  • Laborübungen im Verantwortungsbereich des Institutes - Lehre
  • Projektlabore Chemie - Lehre
  • Forschung Metallorganische Chemie
  • Mitarbeit an Forschungsprojekten - Literaturarbeit
  • Betreuung wissenschaftlicher Softwaresysteme
  • Administrative Aufgaben

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Chemie


Gewünschte Qualifikationen:

  • Gute bis sehr gute Kenntnisse in der präparativen anorganischen Chemie, im Besonderen der Schutzgastechnik und der Organoelementchemie, insbesondere der Chemie von Organo-Zinnverbindungen
  • Fremdsprachenkenntnisse, vorzugsweise Englisch, in Wort und Schrift
  • Erste Lehrerfahrungen

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 42.820,40, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. September 2022
Kennzahl: 6330/22/020

Der Dekan: Uhlig

195.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Organisationseinheiten

Frontend-Entwickler*in, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2022, an der Organisationseinheit Lehr- und Lerntechnologien

Aufgaben der Position:

Frontend-Entwicklung bzw. Programmierung der Oberflächen sämtlicher Informationssysteme der OE:

  • Eigenständige Optimierung, Weiterentwicklung, Koordination, sowie Anpassung bzw. Adaptierung bestehender User-Interfaces im Bereich Lehre an der TU Graz
  • Konzeption und Entwicklung im Bereich UX/UI für bestehende und neue Web-Applikationen

Umsetzung von Designaufgaben innerhalb der OE:

  • Dies umfasst die Unterstützung für den gesamten Webbereich (Webdesign) bis hin zur selbstständigen Gestaltung anderweitiger Produkte (wie z.B. Folder)
  • Weiters auch die eigenverantwortliche Betreuung von diversen Webseiten   

Administrative Tätigkeiten in geringem Umfang

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossene technische Ausbildung mit Matura, vorzugsweise Bachelorstudium

Gewünschte Qualifikationen:

  • Sehr gute Kenntnisse in PHP
  • Gute Kenntnisse in HTML5 und JavaScript
  • Einschlägige Ausbildung bzw. Vorerfahrung
  • Ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Eigenständiges und selbstverantwortliches Arbeiten
  • Teamplayer*in; hohe Belastbarkeit; Genauigkeit; analytisches Denken; Gewissenhaftigkeit
  • Bereitschaft zur Weiterbildung und Telearbeit

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 35.403,20, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Lehr- und Lerntechnologien, Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn. Martin Ebner, Münzgrabenstraße 36/I, 8010 Graz (martin.ebnernoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. September 2022
Kennzahl: 95/R/PA/94090/22

Der Rektor: Kainz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Verlängerung der Ausschreibungsfrist:
Chemie Labortechniker*in, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2022, befristet bis 31. August 2025 mit Option auf Verlängerung, am Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik

Aufgaben der Position:

  • Verantwortlicher Betrieb des IMAT Korrosionslabors
  • Durchführung von Korrosionsversuchen (chemisch, elektrochemisch) wie etwa Salzsprühnebeltest, Potentiostat, ...
  • Unterweisung der Labornutzer*innen für den sicheren Umgang mit sämtlich verwendeten Chemikalien und Geräten (Arbeitssicherheit)
  • Verwaltung des gesamten Chemikalienbestandes (Bestellung, Lagerung, Entsorgung)
  • Selbständige Abwicklung von Kund*innenaufträgen im Bereich Korrosion/Chemie
  • Möglichkeit zur Einbringung eventueller Individualfähigkeiten (z.B. EDV, Homepage, Ätzleitfaden, …)
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossener technischer Lehrberuf im Bereich Chemielabortechnik, Chemotechnik, Chemieverfahrenstechnik
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Kenntnis über sämtliche im Labor verwendete Chemikalien und Chemie-Laborgeräte für den sicheren Umgang
  • Bereitschaft zur Weiterbildung im Bereich metallographischer Probenpräparation (Ätzmethoden) und physikalischer Werkstoffprüfung an chemisch vorbehandelten Proben
  • Eigenständiges und eigeninitiatives Arbeiten, Teamfähigkeit
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 29.159,20, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Christof Sommitsch, Kopernikusgasse 24/I, 8010 Graz, (office.imatnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 21. September 2022
Kennzahl: 5/PM/3030/22

Der Leiter: Sommitsch