9. Stück, 3. Februar 2021

75. Beschluss des Rektorates

76. Verleihung der Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Hochfrequenztechnik"

Mit Wirksamkeit vom 1. Jänner 2021 wurde an Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Jasmin Grosinger, BSc. die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Hochfrequenztechnik" verliehen.

Der Rektor: Kainz

77. Verleihung der Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Mathematik"

Mit Wirksamkeit vom 1. Jänner 2021 wurde an Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Michael Wibmer die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Mathematik" verliehen.

Der Rektor: Kainz

78. Verleihung der Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Angewandte Informatik"

Mit Wirksamkeit vom 1. Jänner 2021 wurde an Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Elisabeth Lex die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Angewandte Informatik" verliehen.

Der Rektor: Kainz

79. Verleihung der Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Angewandte Informatik"

Mit Wirksamkeit vom 1. Jänner 2021 wurde an Simos, Dimitrios, Ph.D. die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Angewandte Informatik" verliehen.

Der Rektor: Kainz

80. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'RheSi' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2170 Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik
InstitutsleiterIn: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rebhan, Matthias; Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc Baumeister
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SCSS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2170 Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik
InstitutsleiterIn: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Tschuchnigg, Franz; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'IEA HPT Annex 57 - MultVectorNetze' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3070 Institut für Wärmetechnik
InstitutsleiterIn: Hochenauer, Christoph; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rieberer, René; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hochenauer, Christoph; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'IEA HPT Annex 58 - HTHPs' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3070 Institut für Wärmetechnik
InstitutsleiterIn: Hochenauer, Christoph; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rieberer, René; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hochenauer, Christoph; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'CT01_LEC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wimmer, Andreas; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'CT03_LEC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wimmer, Andreas; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - Further VECTO II' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hausberger, Stefan; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'modfridgeKP' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Almbauer, Raimund; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'MT02.02_LEC HybTec' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wimmer, Andreas; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ST05_LEC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wimmer, Andreas; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '20_IND_SIM4SAFE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Tomasch, Ernst; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - REINDEER' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4420 Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation
InstitutsleiterIn: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Witrisal, Klaus; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'CannaBiom' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6530 Institut für Umweltbiotechnologie
InstitutsleiterIn: Berg, Gabriele; Univ.-Prof. Dipl.-Biol. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Cernava, Tomislav; Dr.techn. BSc MSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Berg, Gabriele; Univ.-Prof. Dipl.-Biol. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'GW - Microinnova' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6690 Institut für Prozess- und Partikeltechnik
InstitutsleiterIn: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Gruber-Wölfler, Heidrun; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'R-AuftragsForschDivRadl' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6690 Institut für Prozess- und Partikeltechnik
InstitutsleiterIn: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Radl, Stefan; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'R-StudArbeitenRadl' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6690 Institut für Prozess- und Partikeltechnik
InstitutsleiterIn: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Radl, Stefan; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'HW-HEANN' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7050 Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie
InstitutsleiterIn: Mangard, Stefan; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Sinha Roy, Sujoy; PhD
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Mangard, Stefan; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'OPTIMA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7060 Institute of Interactive Systems and Data Science
InstitutsleiterIn: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
ProjektleiterIn: Reichmann, Stefan; Mag.phil. BA MA
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AMPELe' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bischof, Horst; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

81. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerber*innen aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Informationen zu den Datenschutzbestimmungen finden Sie unter
folgendem Link: tugraz.at/go/datenschutzinformation-pa

81.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2021, am Institut für Architekturtechnologie Stiftungsprofessur Architektur und Holzbau.

Aufgaben der Position:

  • Das Handlungsfeld Ihrer Stelle setzt sich aus der Forschungs- und der Lehrtätigkeit, sowie aus institutsrelevanten, organisatorischen Aufgaben zusammen.
  • Im Bereich der Forschung erarbeiten Sie Förderanträge und betreuen Forschungsprojekte mit reger Kommunikation zu Wisschenschafts- und Wirtschaftspartnern.
  • In den von Ihnen organisierten und betreuten Lehrveranstaltungen (Vorlesung, Übung und Seminar) vermitteln Sie konstruktive und entwurfstechnische Inhalte an Studierende im Rahmen deren Bachelor- und Masterstudiums.
  • Ihr Interesse und Engagement an den Themenschwerpunkten des Instituts sowie einen Dissertationswillen in diesen Bereichen ist selbstverständlich.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium

Vorausgesetzte Studienrichtungen:
Architektur oder Bauingenieurwissenschaften

Gewünschte Qualifikationen:

  • Sie haben Kenntnis und verstärktes Interesse am Holzbau in Architektur und Forschung, konnten bereits in diesen Fachbereichen praktische Erfahrungen und theoretisches Wissen sammeln.
  • Sie möchten sich gerne in der Holzbauforschung positionieren. Eine gut organisierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise stellt für Sie eine Selbstverständlichkeit dar.
  • Ihre sehr guten Deutsch-, Englisch- und vertieften EDV-Kenntnisse in CAD bzw. Schrift- und Grafikprogrammen werden vorausgesetzt.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Februar 2021
Kennzahl: 1490/21/005

Die Dekanin: Petersson

Verlängerung der Ausschreibungsfrist:
Universitätsassistent*in, Ersatzkraft, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2021, am
Institut für Gebäude und Energie.

Aufgaben der Position:

  • Mitarbeit im Forschungsbetrieb des Instituts
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben
  • Organisation und Betreuung von Lehrveranstaltungen
  • Konzeption, Vorbereitung und Leitung von Forschungsprojekten
  • Erstellung einer Disseration im Rahmen der Forschungsaktivitäten am Institut

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium

Vorausgesetzte Studienrichtungen:
Architektur oder einer geeigneten Ingenieurdisziplin

Gewünschte Qualifikationen:

  • Leidenschaft und Interesse an der Mitarbeit in einem Institutsteam, das an der Maximierung der Energieperformance von Gebäuden und Städten und der Entwicklung von nachhaltigen Architektur- und Urban Design-Projekten in Forschung und Lehre arbeitet
  • Soziale, kommunikative und didaktische Kompetenz, Lehrerfahung, z.B. als Studienassistent*in wünschenswert
  • Gute Studienleistungen von Vorteil
  • Aufgrund der internationalen Ausrichtung des Instituts in Forschung und Lehre sind fundierte Deutsch- und Englischkenntnisse notwendig

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Februar 2021
Kennzahl: 1590/21/003

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2021, am Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement.

Aufgaben der Position:

  • Abhaltung von Lehrveranstaltungen (Laborübungen) und Mitarbeit in der Lehre für Bachelor- und Masterstudien
  • Betreuung von Bachelor-, Master- und Projektarbeiten (experimentelle Untersuchungen mit Hochspannung, Simulationen etc.)
  • Wissenschaftliche Bearbeitung eines Forschungsthemas im Bereich Hochspannungstechnik und Systemmanagement inkl. experimentellen Prüfungen/Untersuchungen, Simulationen und Auswertungen
  • Wissenschaftliche Publikationstätigkeit
  • Erreichung einer Dissertation
  • Mitarbeit im Bereich der Institutsverwaltung sowie bei Aufträgen von Dritten

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium.

Voruasgesetzte Studienrichtungen:
Elektrotechnik

Gewünschte Qualifikationen:

  • Wissenschaftliches Profil im Bereich der Energie- bzw. Hochspannungstechnik mit Aktivitäten in der Hochspannungsprüf- und -messtechnik sowie im Bereich Monitoring/Diagnostik elektrischer Betriebsmittel, Programmierkenntnisse (Matlab, Python, C++), Erfahrungen im Umgang mit Simulations-Software (FEM), Erfahrungen in Lehre und Forschung, Teamfähigkeit, Kenntnisse im Projekmanagement, selbständiges Arbeiten bei Prüfungen und Untersuchungen im Bereich der Hochspannungstechnik sowie bei der Betreuung und Durchführung von Versuchen an Isolierstoffen und Betriebsmitteln, Erfahrungen im Bereich der Verwaltung.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Februar 2021
Kennzahl: 4330/21/004

Der Dekan: Bösch

An der Technischen Universität Graz ist an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik eine

Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Hochspannungstechnik

zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent*in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2021, am Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin*der Universitätsassistent mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium.

Voruasgesetzte Studienrichtungen:
Elektrotechnik, Physik oder vergleichbare Studienrichtungen im In- und Ausland.

Gewünschte Qualifikationen:
- Facheinschlägiges Doktorat im Bereich der Hochspannungstechnik
- Hervorragende Kenntnisse auf den Gebieten Zustandsbewertung elektrischer Betriebsmittel und innovative elektrische Isoliersysteme
- Absolvierte Didaktikausbildung
- Mindestens 2 Jahre Lehrerfahrung
- Erfahrung im selbständigen Aufbau von Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Laborübungen) für Bachelor und Master
- Bereitsschaft zur Abhaltung forschungsgeleiteter Lehre
- Erfahrung in der Betreuung von Abschlussarbeiten
- Erfahrung in der Akquisition und Durchführung von Forschungsprojekten mit Industriepartnern und Fördergebern (FFG, H2020 o.ä.)
- Erfahrung mit nationalen und internationalen Forschungskooperationen
- Sehr gute Deutschkenntnisse (Muttersprache bzw. zertifizierte GER-Niveaustufe C2) und Englischkenntnisse (vergleichbar IELTS Band 7) in Wort und Schrift
- Bereitschaft zur Weiterbildung insbesondere im Rahmen der Angebote der TU Graz

Aufgaben der Position:

  • Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich Hochspannungstechnik und Systemmanagement für Bachelor- und Masterstudien
  • Selbstständiger Aufbau von Lehrveranstaltungen für Bachelor- und Masterstudien
  • Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten
  • Mitbetreuung von Dissertationen
  • Eigenständige Akquisition und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich Hochspannungstechnik und Systemmanagement (Grundlagenforschung, Auftragsforschung)
  • Wissenschaftliche Publikationstätigkeit
  • Eigenverantwortliche Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • Mitwirkung in universitären Gremien

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.371,80 brutto (14× jährlich).

Informationen zur Bewerbung:
Benötigte Unterlagen: TU Graz Bewerbungsformular (www.etit.tugraz.at), Zeugnisse und Urkunden in Kopie, Lebenslauf mit Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdegangs, Publikationsverzeichnis, Übersicht über die bisherigen Forschungsarbeiten und Lehrtätigkeiten, Evaluierungen von Lehrveranstaltungen sofern vorhanden, Darstellung der beabsichtigten Forschungsaktivitäten (research statement), auf die TU Graz angepasster Plan für Lehraktivitäten (teaching statement), Kopien der fünf wichtigsten Publikationen, Angabe von zwei Referenzen.

Kontakt:
Die Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik,
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Februar 2021
Kennzahl: 4330/21/002

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2021, am Institut für Experimentalphysik.

Aufgaben der Position:

  • Aufbau eines Femtosekunden-Laserverstärkersystems
  • Weiterentwicklung der Dualkammspektroskopie in den sichtbaren und ultravioletten Spektralbereich, u.a. für neue Anwendungen in der atmosphärischen Spurengasdetektion
  • Betreuung von Praktika und/oder Übungsgruppen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium.

Vorausgesetzte Studienrichtungen:
Physik.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Beherrschung von Datenaufnahme und – analyseprogrammen (z.B. LabView, Matlab),
  • Erfahrungen mit optischen Systemen und Laserexperimenten
  • Erfahrung mit Betreuunng von Studierenden (z.B. Praktika),
  • Erfahrung mit Programmiersprache Python

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Februar 2021
Kennzahl: 5110/21/004

Der Dekan: Würschum

81.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Organisationseinheiten

Mitarbeiter*in für archivwissenschaftliche Bestandserschließung, 30 Stunden/Woche, voraussichtlich ab  1. März 2021, an der Organisationseinheit Bibliothek und Archiv.

Aufgaben der Position:

  • Selbstständige Erfassung und Erschließung von Dekanats- und Institutsakten
  • Zuweisung von archivwissenschaftlich fundierten Metadaten nach interanational geltenden IASAD- und ISAAR-Normen
  • Selbstständige Recherche zu Personen in Aktenbeständen der TU Graz
  • Mitarbeit beim Ausbau der bestehenden Archivtektonik

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene Ausbildung mit Matura.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Kenntnisse archivwissenschaftlicher Methoden im digitalen Umfeld
  • Vertrautheit mit archivischen Standards und Normen
  • Praktische Erfahrung im Umgang mit dem Archivinformationssystem "ActaPro"
  • Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Hohe Serviceorientierung sowie Freude am Umgang mit Menschen
  • Hohe Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.770,45 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (bewerbungennoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Februar 2021
Kennzahl: 7/R/PA/95020/21

Der Rektor: Kainz

Open Source Software Engineer (m/w/d) Digitalisierungsprojekte, 25 Stunden/Woche, voraussichtlich ab  1. April 2021, an der Organisationseinheit VPU - Veränderungsprozesse und Umsetzung.

Aufgaben der Position:

Full-Stack Software Engineering in engagierten Umsetzungs-Teams
Mitarbeit bei der Konzeption und Implementierung einer nachhaltigen IT-Architektur
Erstellung von innovativen Software-Lösungen auf Basis von Open-Source-Produkten und enge Zusammenarbeit mit den Quellprojekten
Mitwirkung in spannenden Digitalisierungsinitiativen und Mitgestaltung der zukünftigen Universitäts-IT-Landschaft

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene Ausbildung mit Matura.

Gewünschte Qualifikationen:
Abgeschlossene technische Ausbildung im Bereich Informatik, Software Engineering, Telematik, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik oder Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position
Praktische Erfahrung in der Programmierung mit Technologien wie PHP, Symfony, Web Components, Java, Javascript, HTML5, CSS, Git und Linux
Erfahrung mit Open Source Entwicklungsprozessen und Mitarbeit in Open Source Projekten
Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und eine service- und kundenorientierte Arbeitsweise
Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Einstufung:
IIIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.535,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (bewerbungennoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Februar 2021
Kennzahl: 5/R/PA/95300/21

Der Rektor: Kainz

Projektleiter/Product Owner „Digitale Projekte", 15 Stunden/Woche, mit Option auf Stundenerhöhung, voraussichtlich ab 1. April 2021, an der Organisationseinheit VPU - Veränderungsprozesse und Umsetzung.

Aufgaben der Position:

- Projektleitung von VPU-Projekten im Rahmen der „Digitalen Projekte“ mit umfassender Projektumsetzung innerhalb eines vordefiniertes Rahmens
- Prozess-Analyse und –Dokumentation von Geschäftsprozessen
Planung/Durchführung von Schulungen
- Kommunikation mit den Stakeholdern

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium.

Gewünschte Qualifikationen:
- Projektmanager-Expertise
- Technik-Expertise und IT-Fachwissen
- Ausgewiesene Kommunikationsfähigkeiten
- Soziale Kompetenz und Organisationstalent

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.711,90 brutto bei 40 Stunden/Woche (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (bewerbungennoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Februar 2021
Kennzahl: 6/R/PA/95300/21

Der Rektor: Kainz

Software Projekt-Manager (m/w/d) Digitalisierungsprojekte, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2021 befristet bis 31. Dezember 2021, mit Option auf Verlängerung, an der Organisationseinheit VPU - Veränderungsprozesse und Umsetzung.

Aufgaben der Position:

Mitarbeit bei der Konzeption und Umsetzung von Digitalisierungs-Projekten
Mitgestaltung der Digitalisierungslandschaft und der Digitalisierungsprozesse
Transformation von Anforderungen in IT-Produkte bzw. Lösungen und Abhaltung von Präsentationen, Workshops und Schulungen
Entwicklung von innovativen Software-Lösungen auf Basis von Open-Source-Produkten
Mitwirkung in spannenden Digitalisierungsinitiativen und Mitgestaltung der zukünftigen Universitäts-IT-Landschaft

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene Ausbildung mit Matura.

Gewünschte Qualifikationen:
Abgeschlossene technische Ausbildung im Bereich Informatik, Software Engineering, Telematik, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik oder Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position
Erfahrung im IT-Projektmanagement und Software Engineering
Kenntnisse im Bereich der Software-Entwicklung und Verständnis moderner Technologien wie PHP, Symfony, Web Components, Java, Javascript, HTML5, CSS, Git und Linux
Enge Zusammenarbeit und/oder Mitarbeit in Open Source Software-Entwicklungsprojekten
Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und eine serviceorientierte Arbeitsweise
Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Einstufung:
IIIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.456,80 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Leiter der Serviceeinrichtung, Dipl.-Ing. Dr. Peter SEIFTER, Technische Universität Graz, Brockmanngasse 84, 8010 Graz (vr-kcmnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Februar 2021
Kennzahl: 1/PM/95300/21

Der Leiter der Organisationseinheit: Seifter

Software Entwickler (m/w/d) Digitalisierungsprojekte, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2021 befristet bis 31. Dezember 2021, mit Option auf Verlängerung, an der Organisationseinheit VPU - Veränderungsprozesse und Umsetzung.

Aufgaben der Position:

Full-Stack Software Engineering in engagierten Umsetzungs-Teams
Mitarbeit bei der Konzeption und Implementierung einer nachhaltigen IT-Architektur
Erstellung von innovativen Software-Lösungen auf Basis von Open-Source-Produkten und enge Zusammenarbeit mit den Quellprojekten
Mitwirkung in spannenden Digitalisierungsinitiativen und Mitgestaltung der zukünftigen Universitäts-IT-Landschaft

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene Ausbildung mit Matura.

Gewünschte Qualifikationen:
- Abgeschlossene technische Ausbildung im Bereich Informatik, Software Engineering, Telematik, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik oder Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position
- Praktische Erfahrung in der Programmierung mit Technologien wie PHP, Symfony, Web Components, Java, Javascript, HTML5, CSS, Git und Linux
- Erfahrung mit Open Source Entwicklungsprozessen und Mitarbeit in Open Source Projekten
- Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und eine service- und kundenorientierte Arbeitsweise
- Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Einstufung:
IIIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.456,80 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Leiter der Serviceeinrichtung, Dipl.-Ing. Dr. Peter SEIFTER, Technische Universität Graz, Brockmanngasse 84, 8010 Graz (vr-kcmnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Februar 2021
Kennzahl: 2/PM/95300/21

Der Leiter der Organisationseinheit: Seifter

82. Ausschreibung einer Stelle als Office Manager*in / Büroassistenz