3. Stück, 6. November 2019

18. Beschlüsse des Universitätsrates

Der Universitätsrat hat folgende Beschlüsse gefasst:

Der Universitätsrat genehmigt die Umwidmung der Professur für Baugeschichte und Denkmalpflege in "Entwerfen im Bestand und Denkmalpflege" an der Fakultät für Architektur ab 1. November 2019.

Der Universitätsrat genehmigt die Neugründung des "Instituts für Biomedical Informatics" an der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik ab 1. November 2019.

Die Vorsitzende des Universitätsrates: Schaupp

19. Bestellung zum stellvertretenden Leiter des Institutes für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik

Herr Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Tschuchnigg wurde zum stellvertretenden Leiter des Institutes für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik für den Zeitraum von 1. Oktober 2019 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

20. Bestellung zum 1. stellvertretenden Leiter des Institutes für Baumechanik

Herr Dipl.-Ing. Dr.techn. Benjamin Marussig, BSc wurde zum 1. stellvertretenden Leiter des Institutes für Baumechanik für den Zeitraum von 1. Oktober 2019 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

21. Bestellung zum 2. stellvertretenden Leiter des Institutes für Baumechanik

Herr Dipl.-Ing. Dr.techn. Michael Helmut Gfrerer, BSc wurde zum 2. stellvertretenden Leiter des Institutes für Baumechanik für den Zeitraum von 1. Oktober 2019 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

22. Bestellung zum interimistischen Leiter des Institutes für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation

Herr Univ.-Prof. Dipl.-lng. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA wurde zum interimistischen Leiter des Institutes für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation für den Zeitraum von 1. Oktober 2019 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

23. Curricula-Kommission für Doktoratsstudien und Universitätslehrgänge, Funktionsperiode 1. Oktober 2019 bis 30. September 2022

In der konstituierenden Sitzung der Curricula-Kommission für Doktoratsstudien und Universitätslehrgänge am 30. Oktober 2019 wurden Univ.-Prof. DI Dr.rer.nat. Rolf Breinbauer zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Günter Brenn zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Mitglieder:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Wolfgang Bösch MBA
Univ.-Prof. DI Dr.rer.nat. Rolf Breinbauer
Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Günter Brenn
Univ.-Prof. Brian Cody BSc (Hons). CEng MCIBSE
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Peter Veit
Univ.-Prof. DI Dr.rer.nat. Wolfgang Woess

Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Eranda Dragoti-Cela
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Michaela Flock
Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Herwig Renner

DI Elisabeth Hengge BSc
DI Andreas Jeindl BSc
DI Robert Krisper BSc

Ersatzmitglieder:
Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Enrico Arrigoni
Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Alexander Bergmann
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Helmut Eichlseder
Univ.-Prof. Dipl.-Arch. Dr.sc.ETH Urs Leonhard Hirschberg
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Gerhard Holzapfel
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dirk Muschalla
Univ.-Prof. Dipl.-Forstwirt Dr.rer.nat. Mathias Schardt
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Dieter Schmalstieg
Univ.-Prof. Dipl.-Biol. Dr.rer.nat. Christoph Wilhelm Sensen

Assoc.Prof. DI Dr.techn. Daniela Fuchs-Hanusch
DI Dr.nat.techn. Eva Schwab
Ass.Prof. DI Dr.techn. Gerhard Sommer
Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Jakob Woisetschläger

Damir Ferizovic BSc MSc
DI Marianne Kräuter
DI Sascha Ranftl BSc
DI Birgit Schlager
Julian Magnus Taffner M.Sc.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

24. Verleihung der Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Physikalische Chemie"

Mit Wirksamkeit vom 12. September 2019 wurde an Dipl.-Ing. Dr.sc.ETH Stefan Freunberger die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Physikalische Chemie" verliehen.

Der Rektor: Kainz

25. Beauftragung zum Lehrgangsleiter des Universitätslehrgangs "Master of Engineering in Lean Baumanagement"

Herr Univ.-Prof. Mag. DDipl.-Ing. Dr. Gottfried Mauerhofer, Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft, wurde für den 1. Durchgang vom 23. September 2019 bis 30. September 2021 mit der Lehrgangsleitung des Universitätslehrgangs „Master of Engineering in Lean Baumanagement“ beauftragt.

Der Vizerektor für Lehre: Vorbach

27. Habilitationsverfahren DI Dr.-Ing. Andres Anca-Couce, wissenschaftliches Fach "Thermo-Chemical Bioenergy Systems"

Mitglieder der Habilitationskommission:

ProfessorInnen:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Günter Brenn
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Helmut Eichlseder
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Christoph Hochenauer

Ersatzmitglied:
Alle anderen ProfessorInnen der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

UniversitätsdozentInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Raimund Almbauer

Ersatzmitglied:
Ass.Prof. DI Dr.techn. Vanja Subotic BSc

Studierende:
Lukas Maier

Ersatzmitglied:
Christina Auer
DI Georg Rudelstorfer

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Wolfgang Bauer

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 31. Oktober 2019 wurden Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Günter Brenn zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. DI Dr.techn. Christoph Hochenauer zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

28. Habilitationsverfahren Ass.Prof. DI Dr.techn. Thomas Bauernfeind, wissenschaftliches Fach "Theoretische Elektrotechnik"

Mitglieder der Habilitationskommission:

ProfessorInnen:
Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Alexander Bergmann
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Martin Horn
Univ.-Prof. DDI Dr.techn. Robert Schürhuber

Ersatzmitglied:
Alle anderen ProfessorInnen der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

UniversitätsdozentInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Christian Magele

Ersatzmitglied:
DI Dr.techn. Katrin Friedl
Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Erich Leitgeb
Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Werner Renhart
Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Herwig Renner
DI Dr.techn. Alice Reinbacher-Köstinger

Studierende:
Marcel Horn

Ersatzmitglied:
Valentin Gritsch
Stefan Rossmanith

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Martin Horn

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 31. Oktober 2019 wurden Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Alexander Bergmann zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. DDI Dr.techn. Robert Schürhuber zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

29. Habilitationsverfahren Ass.Prof. DI Dr.techn. Mario Auer, wissenschaftliches Fach "Mikroelektronik"

Mitglieder der Habilitationskommission:

ProfessorInnen:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Wolfgang Bösch MBA
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Annette Mütze
Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH Kay Römer

Ersatzmitglied:
Alle anderen Professoren der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

UniversitätsdozentInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Erich Leitgeb

Ersatzmitglied:
DI Dr.techn. Katrin Friedl
DI Dr.techn. Richard Seeber, BSc
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Hannes Wegleiter

Studierende:
Valentin Gritsch

Ersatzmitglied:
Thomas Forster
Daniel Fragner
Tobias Leitgeb
Stefan Rossmanith
Julia Schönfelder

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Univ.-Prof. Roderick Bloem PhD

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 29. Oktober 2019 wurden Univ.-Prof. DI Dr.techn. Wolfgang Bösch MBA zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH Kay Römer zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

31. Wahlkundmachung des Zentralwahlausschusses für die Universitätslehrer/innen 2019 - 2024

Die Wahlkundmachung für die PV-Wahl (ZA) am 27. und 28. November 2019.

Der Vorsitzende des Zentralwahlausschusses: Pertlik
Die Vorsitzende der Sprengelwahlkommission: Krall

32. Kundmachung des Dienststellenwahlausschusses beim BMBWF, Verwaltungsbereich Wissenschaft und Forschung

Kundmachung gem. § 20 Abs. 4 PVG betreffend Personalvertretungswahl am 27. und 28. November 2019

Der Vorsitzende des Dienststellenwahlausschusses: Thenmayer
 

33. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'ProNaWi' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2060 Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie mit angeschlossener TVFA für Festigkeits- und Materialprüfung
InstitutsleiterIn: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Passer, Alexander; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'BIM Bestand' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2180 Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft
InstitutsleiterIn: Hofstadler, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Monsberger, Michael; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hofstadler, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Immobilienbewertung MEHO' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2180 Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft
InstitutsleiterIn: Hofstadler, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Heck, Detlef; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hofstadler, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'MaLMoCT.1' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2200 Institut für Felsmechanik und Tunnelbau
InstitutsleiterIn: Marcher, Thomas; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Erharter, Georg Hermann; BSc MSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Marcher, Thomas; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EFZ' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3030 Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik
InstitutsleiterIn: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Domitner, Josef; Ass.Prof. DDDipl.-Ing. Dr.mont.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'DL_DVS_MATURE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Eichberger, Arno; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'OPED 2' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hirz, Mario; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'xRealize' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Kreis, Alexander; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '19_IND_SimbaV_Implement' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Moser, Jörg; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Sinz, Wolfgang; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'iLiKe' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3740 Institut für Maschinenbau- und Betriebsinformatik
InstitutsleiterIn: Vössner, Siegfried; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Gutschi, Clemens; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Vössner, Siegfried; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EnInnov2020' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4340 Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation
InstitutsleiterIn: Bösch, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MBA
ProjektleiterIn: Bachhiesl, Udo; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bösch, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MBA
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'HDX-MS Strukturanalyse' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6480 Institut für Biochemie
InstitutsleiterIn: Macheroux, Peter; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Winkler, Andreas; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Macheroux, Peter; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Mondi Labs Verrechnungskonto' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6610 Institut für Papier-, Zellstoff- und Fasertechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hirn, Ulrich; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Unrestricted gift OE7050_III' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7050 Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie
InstitutsleiterIn: Mangard, Stefan; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Gruß, Daniel; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Mangard, Stefan; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'MiReBook' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Kalkofen, Denis; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

34. Personalnachrichten

Frau Univ.-Prof. Dr.rer.nat.habil. Leila Taher wurde mit Wirksamkeit vom 1. November 2019 bis auf unbestimmte Zeit zur vollbeschäftigten Universitätsprofessorin für Bioinformatik am Institut für  Biomedical lnformatics berufen.

Der Rektor: Kainz

35. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

35.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2020, am Institut für Straßen- und Verkehrswesen.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauingenieurwissenschaften mit Schwerpunkt Verkehrsingenieurwesen oder Informatik mit Kenntnissen im Verkehrswesen.

Gewünschte Qualifikationen:
Für Forschungsaktivitäten im Bereich umfangreicher Mobilitätsdaten (Mobilfunkdaten, FCD) wird eine Person mit vertieften Kenntnissen der Verkehrsmodellierung (Verkehrsnachfragemodelle, Straßenverkehrstechnik) gesucht, die auch nachweislich über Kenntnisse des maschinellen Lernens verfügt. Erfahrungen in der Analyse von Verkehrsdaten sind wünschenswert. Interesse an wissenschaftlicher, interdisziplinärer Forschung im Bereich der Mobilität mit der Möglichkeit zur Promotion; Bereitschaft zur Teamarbeit und Mitarbeit in der Lehre werden erwartet.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. November 2019
Kennzahl: 2090/19/040

Der Dekan: Zenz

1 position as a University Assistant, for 5 years, 40 hours per week, the successful candidate is expected to start on 1. January 2020, at the Institute of Highway Engineering and Transport Planning.

Required academic qualification:
Master in Civil Engineering with focus on Transportation or Master in Computer Science with expertise in Transportation.

The successful candidate should also possess the following qualifications:
For research activities in data mining of extensive transportation data (mobile phone data, floating vehicle data) a young researcher is needed with knowledge of transport modelling (travel demand models, traffic engineering) and proven abilities to analyse big data with machine leaning algorithms. Experience in data analysis of transport related data is desired. Interest in scientific, interdisciplinary research in the field of mobility with the opportunity for a PhD, willingness to work in a team and involvement in teaching activities (in English) is expected.

The position will be paid according to category B1 of the collective agreement for employees of Austrian universities, stipulation a gross salary of € 2.864,50 (14 x per year) and may increase on the basis of collective agreements by charging for job-related experience and other elements of pay related to the specifics of the job.

Application deadline: 27. November 2019
Position identification number: 2090/19/040

Dean: Zenz

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten mit Doktorat für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2020, am Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium der Bauingenieurwissenschaften, Bauingenieurwesen (Dipl.-Ing.) bzw. gleichwertiges Studium. Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache.

Gewünschte Qualifikationen:
- Kenntnisse in hydrologischer Modellierung von Flusseinzugsgebieten und hydrodynamischer Modellierung von Flussgebieten
- Einsatz moderner Remote Sensing Methoden (Hydrometrie)

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 13. Dezember 2019
Kennzahl: 2130/19/042

Der Dekan: Zenz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten mit Doktorat für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2020, am Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften, Metallurgie, Technische Physik, Technische Chemie oder Verfahrenstechnik.

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung und Interesse für wissenschaftliches Arbeiten und Lehren auf den Gebieten der Metallkunde, Fügetechnik, Umformtechnik sowie Modellierung und Simulation. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 4. Dezember 2019
Kennzahl: 3030/19/037

Der Dekan: Heitmeir

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, O.Univ.-Prof. Dr.phil. Dr.h.c. Robert Tichy, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

An der Technischen Universität Graz, Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie ist eine

Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet
Algorithmische Zahlentheorie/Algebraische Geometrie

zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent/in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2020, am Institut für Analysis und Zahlentheorie.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird der/die Universitätsassistent/in mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium der Mathematik.

Gewünschte Qualifikationen:
Forschungsschwerpunkt in Algorithmischer Zahlentheorie und/oder Algebraischer Geometrie, Erfahrung in Forschung und Lehre auf postdoktoralem Niveau, Kooperationsfähigkeit mit einschlägigen Arbeitsgruppen an TU Graz und Universität Graz, ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache.

Die Aufgaben umfassen:
Vertretung des Faches Algorithmische Zahlentheorie und/oder Algebraische Geometrie in Forschung und Lehre, Mitwirkung an der Lehre für ingenieurwissenschaftliche Studienrichtungen und das Studium der Mathematik, Mitwirkung an der Administration.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.214,50 brutto (14× jährlich).

Bewerbungen und weitere Unterlagen (Lebenslauf mit Bezugnahme auf: Publikationen, Lehrtätigkeit, Vorträge, Preise und Auszeichnungen, Drittmittel, Zeugnisse) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2019
Kennzahl: 5010/19/018

Der Dekan: Tichy

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2020, am Institut für Neurotechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Information and Computer Engineering / Biomedical Engineering oder vergleichbares Studium.

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung in der Biosignalverarbeitung, der Feature-Extraktion und der Mustererkennung; Kenntnisse in Source-Lokalisation ausgehend von Vielkanal-EEG-Ableitungen; Erfahrung auf dem Gebiet Brain-Computer Interface (BCI); sehr gute Englischkenntnisse sowie Teamfähigkeit; Kenntnisse von Windows/Linux Betriebssystemen, Interesse an einer Dissertation. Mitarbeit an Lehrveranstaltungen. Mobilitätsbereitschaft (Arbeit in internationalen Projekten, Konferenzen,..).

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2019
Kennzahl: 7090/19/029

Der Dekan: Bloem

35.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2020, an der Organisationseinheit Finanzen, Rechnungswesen.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium, mind. 3 Jahre facheinschlägige Berufserfahrung in Buchhaltung / Bilanzierung / Steuerrecht.

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute steuerrechtliche Kenntnisse, insbesondere in den Bereichen Umsatzsteuer- und Einkommenssteuerrecht, Erfahrungen in Buchhaltung / Bilanzierung - selbständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Kundenorientierung und gutes Stressmanagement.

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.114,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. Dezember 2019
Kennzahl: 27/R/PA/96020/19

Der Rektor: Kainz

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in technischer Verwendung, Ersatzkraft, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2020, am Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie mit angeschlossener TVFA für Festigkeits- und Materialprüfung.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene Lehre in den Bereichen Maschinenbau- bzw. Metalltechnik, Mechatronik oder Bautechnik mt Schwerpunkt Baustoffprüfung.

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung im Bereich Kalibrierung und Messtechnik, Metallbearbeitung und -prüfung, Schweißausbildung, EDV, alternativ auch Baustoffprüfung.

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.939,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. November 2019
Kennzahl: 2060/19/038

Der Dekan: Zenz

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, Ersatzkraft, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2019, am Institut für Holzbau und Holztechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung.

Gewünschte Qualifikationen:
Abgeschlossene Matura, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, gute MS Office und SAP Kenntnisse, Erfahrung in der selbstständigen Führung eines Sekretariates, Einsatzbereitschaft, Kenntnisse der Universitätsorganisation und Administration von Forschungsprojekten von Vorteil.

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.939,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. November 2019
Kennzahl: 2080/19/039

Der Dekan: Zenz

1 Stelle einer/eines Angestellten in technischer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2020, am Institut für Felsmechanik und Tunnelbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene höhere technische Ausbildung wie HTL, Fachmatura Mechatronik, Elektronik/Informatik oder vergleichbare Qualifikation in einer elektromechanischen, elektronischen oder messtechnischen Sparte (Mechatronik, Elektrotechnik, Elektronik und Technische Informatik, Anlagentechnik, Maschinenelektrik oder ähnliches).

Gewünschte Qualifikationen:
Mehr als 2 Jahre Berufserfahrung
Stärke in der mechanischen Entwicklung (Mechatronik) kombiniert mit Erfahrungen in Elektronik/Messtechnik
Kenntnisse der branchenüblichen EDV-Programme
Handwerkliches Geschick
Interesse an der Prototypenentwicklung von Versuchsgeräten (u.a. Prüfgeräte Boden- und Felsmechanik) sowie Interesse an der Durchführung von Versuchen
Interesse an der technisch/wissenschaftlichen Fortbildung und Weiterbildung
Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
Belastbarkeit, selbständiges Arbeiten
Teamfähigkeit
Englisch- und Deutschkenntnisse

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.061,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. November 2019
Kennzahl: 2200/19/043

Der Dekan: Zenz