14. Stück, 15. April 2020

100. Verleihung der Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Computer Vision and Robotics"

Mit Wirksamkeit vom 1. April 2020 wurde an Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Friedrich Fraundorfer die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Computer Vision and Robotics" verliehen.

Der Rektor: Kainz

101. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'CO2 VTP for LDVs - SR8' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hausberger, Stefan; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'MediumHop' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4420 Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation
InstitutsleiterIn: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Witrisal, Klaus; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'MediumHop' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4530 Institut für Elektrische Messtechnik und Sensorik
InstitutsleiterIn: Bergmann, Alexander; Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Bretterklieber, Thomas; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bergmann, Alexander; Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '§27 Allgemein- Glycogroup' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6430 Institut für Chemie und Technologie Biobasierter Systeme
InstitutsleiterIn: Stana Kleinschek, Karin; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Wrodnigg, Tanja; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Stana Kleinschek, Karin; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SMEST' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6610 Institut für Biobasierte Produkte und Papiertechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Spirk, Stefan; Assoc.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'H2GreenTECH' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6670 Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hacker, Viktor; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Up-Whey' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6670 Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Kienberger, Marlene; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'DigiColl' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bischof, Horst; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

102. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerber*innen aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

102.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1.KG, 8010 Graz (dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in für 1,5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2020, am Institut für Tragwerksentwurf.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Architektur.

Gewünschte Qualifikationen:
Sie haben Architektur an einer Technischen Universität oder vergleichbaren Einrichtung studiert und mit gutem Erfolg abschließen können. Ihr Interesse liegt in den konstruktiven Fächern, insbesondere im Kontext Form/Tragkonstruktion/Material/digitale Fabrikation. Sie verfügen schon über 1-2 Jahre Berufserfahrung und haben Spaß an kreativer Ingenieurarbeit. Sie verfügen über ein ausgeprägtes räumlich-geometrisches Verständnis und entsprechende Erfahrung mit 3D-Konstruktionssoftware (eventl. Skripting) bzw. Finite-Element-Software. Darüber hinaus sind gute Englischkenntnisse wünschenswert.

Die Mitarbeit an unserem Institut bringt Sie an die Schnittstelle von Architektur und Bauingenieurwesen. Bereits in der Lehre garantiert Ihnen die gute Zusammenarbeit mit anderen Instituten, Architekt*innen und Ingenieur*innen aus der Praxis abwechslungsreiche und zeitgemäße Aufgabenstellungen und die Beschäftigung mit neuesten Entwicklungen des Entwerfens und Konstruierens. Wir bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit zur Mitarbeit an interessanten und praxisorientierten Forschungsprojekten, bei denen Sie sich auch auf einem hohen theoretischen Niveau weiterbilden können. Zu Ihren Aufgaben gehören neben der selbständigen Organisation von Lehrveranstaltungen die Betreuung von Forschungsprojekten.

Ziel ist, die eigenen Forschungen mit einer Promotion abzuschließen. Außerdem wird ein hohes Interesse und Freude an der Lehre gewünscht sowie Engagement in der inhaltlichen und organisatorischen Ausrichtung des Institutes erwartet.

Es erwartet Sie ein motiviertes Team von Mitarbeiter*innen an einer exzellenten und international ausgerichteten Universität in attraktiver Innenstadtlage von Graz.  

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. Mai 2020
Kennzahl: 1400/20/006

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2020, am Institut für Betriebsfestigkeit und Schienenfahrzeugtechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium.

Gewünschte Qualifikationen:
Mehrjährige Berufserfahrung in Festigkeitsberechnungen (Auslegung vorhandener Bauteile und Bauteilgruppen, Ausarbeiten von Lösungsvorschlägen bei Überschreiten von Grenzwerten), Schädigungsrechnungen (Überprüfen der Lebensdauer bei zyklischer belasteten Bauteilen im Zeit und Dauerfestigkeitsbereich), Kontaktrechnungen (Nichtlineares Verhalten von Bauteilgruppen, ermitteln der auftretenden Kontaktspannungen und Verformungen bei linearen und nichtlinearen Materialverhalten), Planung von Versuchen (Modal und Responseanalysen, Planung von Umbauten an vorhandenen Bauteilen, Planung von Prüfständen) und Lehre mit Ausarbeiten und Vortragen von Theorie und Beispielen (Vermitteln der theoretischen Grundlagen im Bereich Konstruktion (CAD) und Simulation (FEM) und deren praktische Umsetzung anhand von Übungen und Beispielen. Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit FE-Programmen und Betriebsfestigkeitsprogrammen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. Mai 2020
Kennzahl: 3120/20/012

Der Dekan: Haas

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende email-Adresse (jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juni 2020, am Institut für Anorganische Chemie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Chemie oder Technical Chemistry.

Gewünschte Qualifikationen:
Gute bis sehr gute Kenntnisse in der pröparativen anorganischen Chemie, im besonderen der Schutzgastechnik und der Organoelementchemie, insbesondere der Chemie von Organosilizium-, Organogermanium- und Organozinnverbindungen, Fremdsprachenkenntnisse, vorzugsweise Englisch, in Wort und Schrift und erste Lehrerfahungen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. Mai 2020
Kennzahl: 6330/20/015

Der Dekan: Uhlig

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juni 2020, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Informatik, Information und Computer Engineering, Softwareentwicklung-Wirtschaft und Mathematik & vergleichbaren Studien.

Gewünschte Qualifikationen:
Lehre & Forschung mit Themenschwerpunkt: Logik & Verifikation; Belegtes Interesse in Forschung und Lehre im Bereich Logik und Verifikation.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. Mai 2020
Kennzahl: 7050/20/017

Der Dekan: Bloem

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 3,5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2020, am Institut für Grundlagen der Informationsverarbeitung.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium in einem technischen Fach (Informatik, Technische Mathematik, Elektrotechnik oder Ähnliches).

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung im Bereich Machine Learning, im Speziellen mit Deep Learning Methoden und adversarial training. Erfahrung im Bereich der Methodenentwicklung für Deep Learning ist erwünscht. Erfahrung in der Anwendung von Deep Learning Methoden auf Gehrinsignal-Daten. Erfahrung in der Lehre, z.B. als Studienassistent*in.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. Mai 2020
Kennzahl: 7080/20/020

Der Dekan: Bloem

102.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Wir suchen Lehrlinge!

Bei uns an der TU Graz gibt es ein umfangreiches Angebot an Ausbildungsplätzen für Lehrlinge. Derzeit bilden wir rund 30 Lehrlinge in 12 Lehrberufen aus.

Werde auch du Teil des TU Graz Teams und starte deine Lehrlingsausbildung ab 01.09.2020 mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Std./Woche bei uns!

Was du mitbringen musst:

Aufnahmebedingung: Positiv abgeschlossene Pflichtschule
Gewünschte Qualifikationen: Gutes technisches Verständnis, Handwerkliches Geschick, Interesse für den Lehrberuf bzw. Fachbereich, Teamfähigkeit und Verlässlichkeit

Wen wir suchen:

1 Lehrling Metalltechnik – Maschinenbautechnik (m/w/d)
Am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik (www.ivt.tugraz.at)
Kennzahl: 15/R/PA/3130/20

2 Lehrlinge Metalltechnik – Maschinenbautechnik (m/w/d)
Am Institut für Thermische Turbomaschinen und Maschinendynamik (www.tugraz.at/institutes/ittm/home)
Kennzahl: 16/R/PA/3190/20

1 Lehrling Metalltechnik – Maschinenbautechnik (m/w/d)
Am Institut für Fahrzeugsicherheit (www.vsi.tugraz.at)
Kennzahl: 17/R/PA/3330/20

1 Lehrling Werkstofftechnik (m/w/d)
Am Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik (www.imat.tugraz.at)
Kennzahl: 18/R/PA/3030/20

1 Lehrling Physiklaborant (m/w/d)
Am Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie (www.imp.tugraz.at)
Kennzahl: 19/R/PA/2060/20

Was wir dir bieten:

  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Prämie bei ausgezeichneten Erfolgen
  • Universitätssportprogramm
  • Monatliche Workshops zur Gesundheitsförderung extra für unsere Lehrlinge
  • Lehrlingsexkursionen und Lehrlingsfeiern
  • Interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vielfältiges Essensangebot am Campus
  • Einkaufsvergünstigungen

Das Lehrlingseinkommen laut Univ-KV beträgt im 1. Lehrjahr € 663,40 brutto/Monat (14 x jährlich).

Wir freuen uns auf deine vollständige Bewerbung (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse) mit Angabe der Kennzahl unter personalabteilungnoSpam@tugraz.at.

Ende der Bewerbungsfrist: 13. Mai 2020

Der Rektor: Kainz

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle für eine*n Angestellte*n (m/w/d) in technischer Verwendung, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2020, am Institut für Grundlagen und Theorie der Elektrotechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene höhere Schule (AHS oder BHS-Matura) oder Lehre mit Matura.

Gewünschte Qualifikationen:
Berufserfahrung im Bereich Informatik, Elektrotechnik, Mechatronik oder Ähnliches
Hardwarekenntnisse im PC-, Server- und Netzwerkbereich
Softwarekenntnisse sowohl Linux als auch im Windows Serverbereich
Dienstleistungsorientierte und serviceorientierte Arbeitsweise
Bereitschaft zur Weiterbildung
Teamplayer

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.058,30 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. Mai 2020
Kennzahl: 4370/20/010

Der Dekan: Bösch