Menü

DATA HOUSE

Neues Impulszentrum für Datenwissenschaften am Campus der TU Graz!

Das Data House soll als Entwicklungszentrum für Datenanalyse und neuen digitale Anwendungen dazu beitragen, den weiß-grünen Innovationsspitzenplatz auch in Zukunft halten zu können. Insgesamt werden 5.400 m² für Unternehmen und Forschungseinrichtungen zur Verfügung stehen um vernetzt forschen und entwickeln zu können. Neben dem Institut für interaktive Systeme und Datenwissenschaften und dem Know Center werden auch die Start-up-Schmiede Science Park Graz sowie Klein- und Mittelunternehmen aus dem Bereich Datenmanagement das Data House nutzen. Darüber hinaus sind auch Seminarräume und allgemeine Labors vorgesehen. Diese sind sowohl für die Forschung von Informatik-Instituten als auch für die Nutzung von Unternehmen vorgesehen. Durch diese Verschränkung ist eine optimale Vernetzung zwischen Unternehmen und wissenschaftlichen Institutionen garantiert. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Mitte 2022 geplant. Das Data House wird direkt neben dem Mikroelektronik-Forschungszentrum „Silicon Austria Labs" errichtet. Das innovative rund 30-Millionen-Euro-Projekt wird mit 5,5 Millionen-Euro von der EU (EFRE) und der SFG im Geltungsbereich Infrastrukturvorhaben gefördert.

Die TU Graz ist mit mehr 13.500 Studierenden und rd. 3.600 MitarbeiterInnen (davon 1.762 wissenschaftliches Personal) eine der größten, traditionsreichsten und zugleich zukunftsorientiertesten Hochschulen in der technisch-naturwissenschaftlichen Bildungs- und Wissenschaftslandschaft Österreichs. An den 7 Fakultäten mit insgesamt 96 Instituten werden wissenschafts- und wirtschaftsrelevante Ausbildungsangebote mit exzellenten Forschungsaktivitäten vereint.