3. Grazer Betonkolloquium - 29./30. September 2016

 

Die Entwicklung im Betonbau …

… erstreckt sich auf ein breites Feld, das nicht nur Material, Konstruktionen und Bauverfahren betrifft sondern auch Modellbildung und Normung einschließt. Dieser fachlichen Breite wird im heurigen „Grazer Betonkolloquium“ Raum gegeben mit dem Ziel, Neuentwicklungen rasch und effektiv in der Baupraxis zu etablieren. Darüber hinaus greifen wir wie jedes Jahr aktuelle Themen auf, die durch ausgewählte Fachvorträge und Ihren Diskussionsbeitrag vertiefend behandelt werden. In der diesjährigen Veranstaltung legen wir einen Schwerpunkt auf das Bauen im Bestand, beginnend bei der Zustandsbewertung bis hin zu Sanierungs- und Verstärkungsmaßnahmen. Die Planung und Ausführung von wasserdichten Bauwerken so wie die wissenschaftlichen Hintergründe dazu bilden unseren zweiten Schwerpunkt.  Auf die Verknüpfung der Betontechnologie mit der konstruktiven Durchbildung legen wir dabei wieder großes Augenmerk. Besonders am Herzen liegt uns der wissenschaftliche Nachwuchs, der eingeladen ist, seine aktuellen Forschungsergebnisse in Form eines wissenschaftlichen Fachbeitrags im Tagungsband und einer Posterpräsentation vor Ort zu publizieren. Die Verleihung des Best Paper Awards bildet den Höhepunkt des traditionellen Gesellschaftsabends in gemütlicher Atmosphäre am Grazer Schloßberg.

zur Veranstaltungs Homepage


2. Grazer Betonkolloquium - 25./26. September 2014

11.02.2014

Wir dürfen Ihnen das 2. Grazer Betonkolloquium am 25. und 26. September 2014 ankündigen. Die Veranstaltung hat dieses Jahr „Nachhaltig Bauen mit Beton: Werkstoff und Konstruktion“ zum Thema.
Neben Fachvorträgen zu den Themen Nachhaltigkeit auf Werkstoffebene, Nachhaltigkeit auf Konstruktionsebene, Life Cycle Design, Nachhaltigkeit in der Umsetzung -Neubau, Sanierung und Umnutzung- sowie den Neuheiten zu Bemessung, Ausführung und Inspektion gibt es die Möglichkeit für Doktoranden mit einem schriftlichen Beitrag und einer Posterpräsentation für den „Best Paper Award“ nominiert zu werden.

Detaillierte Informationen zur Veranstaltung, zur Anmeldung und zum Rahmenprogramm finden Sie auf der Veranstaltungs-Homepage.


Nach oben

1. Grazer Betonkolloquium - 27./28. September 2012

04.09.2012

Wir freuen uns, Ihnen das 1. Grazer Betonkolloquium unter dem Motto „Die Vielseitigkeit eines Baustoffs“, welches am 27. und 28. September 2012 stattfindet, ankündigen zu dürfen.

Mit der Veranstaltung wird eine Plattform für die Diskussion zwischen Forschung und Praxis geschaffen. Es soll das ganzheitliche Denken und Wissen von der Materialtechnologie bis zur statisch konstruktiven Lösung und damit der Fortschritt des Betonbaus verantwortungsvoll gefördert werden.

Anerkannte Experten aus dem internationalen, deutschsprachigen Raum werden zu den Themen „Entwicklung und Nutzung von Hochleistungsbetonen, Dauerhaftigkeit und Nachhaltigkeit, Gestaltung mit Beton und Integrales Bauen“ referieren.

Detaillierte Informationen zur Veranstaltung, zur Anmeldung und zum Rahmenprogramm finden Sie auf der Veranstaltungs-Homepage.


Nach oben

Neues Diplomarbeitsthema verfügbar

11.03.2011

Überprüfung und Verallgemeinerung des neuen Modells für die Schubtragfähigkeit von stahlfaserbewehrtem UHPC

Im Rahmen des Projekts UHPC-Panels wurde am LKI ein mechanisches Modell für die Schubtragfähigkeit von stahlfaserbewehrtem Beton entwickelt. Das Modell soll zuerst anhand von in der Literatur beschriebenen Schubversuchen an faserbewehrten UHPC-Trägern überprüft werden.


Nach oben

Universalprüfmaschine BETA 1000

25.02.2011

Das Labor für konstruktiven Ingenieurbau ist um eine Prüfmschine erweitert worden. Mit Unterstützung des Institutes für Betonbau konnte diese Anschaffung realisiert werden.

Dabei handelt es sich um eine zweispindelige, viersäulen Universalprüfmaschine BETA1000, der Firma Messphysik.


Nach oben

Eröffnung des Roboter Design Labors

13.01.2011

Am Donnerstag, dem 13.1.2011 wurde das Roboter Design Labor im Bautechnik Zentrum eröffnet.

Die Fakultäten Bauingenieurwissenschaften, vertreten durch das Labor für konstruktiven Ingenieurbau und Archtektur, vertreten durch das Institut für Tragwerksentwurf werden in Zukunft gemeinsam an neuen Formen, so genannten "Non-standard"- Bauweisen mit Hilfe dieses Roboters forschen.


Nach oben

Dr. Wolfgang Houska Preis

06.03.2009

Dr. Wolfgang Houska Preis geht an das Forscherteam des Schwerpunktes UHPC für das Projekt "Brücken aus UHPC zur nachhaltigen Sicherung unserer Infrastruktur".


Nach oben

Kontakt
image/svg+xml


Labor für Konstruktiven Ingenieurbau - LKI
Inffeldgasse 24
8010 Graz

Tel.: +43 (0) 316 / 873 - 7051
Fax: +43 (0) 316 / 873 7061
lkinoSpam@tugraz.at