Betreute Masterarbeiten 2015

DI Olschnegger: Verbesserungen beim Nachweis der Restlebensdauer von Eisenbahnbrücken   › mehr

DI Plakolb: Entwicklung eines Softwaretools zur Ermittlung der Querschnittstragfähigkeit beliebiger Verbundquerschnitte mit nichtlinearem Materialverhalten   › mehr

DI Lampl: Studie zur Knicktragfähigkeit von Winkelprofilen mit exzentrischen Ein- und Zweischraubenverbindungen   › mehr

DI Schneeweiß: Studie zum Tragverhalten von Fachwerkträgern mit dünnwandigen Gurtstäben   › mehr

DI Schörghofer: Dynamische Berechnung von Brücken bei Überfahrt von Hochgeschwindigkeitszügen – Softwaretool für Parameterstudie   › mehr

DI Loschan: Studie zum lokalen Beulverhalten runder Hohlprofile aus hochfestem Stahl   › mehr


Nach oben

Betreute Masterarbeiten 2014

DI Kugler: Stabilitätsverhalten von T-Profilen bei Normalkraft- u. Momentenbeanspruchung   › mehr

DI Kraut: Systemberechnungen von Hallenrahmen mit Bauteilnachweisen nach Eurocode 3   › mehr

DI Tapley: Stabilitätsverhalten von T-Querschnitten mit zusätzlicher Beulgefährdung unter zentrischer Druckbelastung   › mehr

DI Thalhammer: Verstärkung von orthotropen Platten bei Straßenbrücken hinsichtlich einer erhöhten Ermüdungsfestigkeit   › mehr

DI Absenger: Systemberechnung von Verbundbrücken mit nachgiebiger Verbundfuge mit dem „Zweistab - Modell   › mehr

DI Baltali: Der Effekt von Exzentrizitäten auf Spannungen und Ermüdungsfestigkeit geschweißter Anschlüsse   › mehr

DI Berlinger: Schwingungsanregung durch Verkehr bei Hängern von Schrägseilbrücken am Beispiel der Donaubrücke Hainburg   › mehr

DI Hanmehmet: Freistehende stählerne Masten für Mobilfunknetze   › mehr

DI Huemer: Zuverlässigkeit im Stahlbau - Vorgehensweise nach Eurocode und praktische Anwendung   › mehr


Nach oben

Auszug betreuter Master- und Diplomarbeiten vor 2014

DI Resch: Pumpstationen von Pipelines – Berechnungsmodelle zur Ermittlung der Anschlusskräfte zwischen Rohrleitung und Pumpe   › mehr

DI Schirgi: Einfluss der Verbindung gestoßener Druckstäbe auf die Knicklänge von Rahmen   › mehr

DI Rives: Berechnung von Seilbahnstützen nach Eurocode   › mehr

DI Gassner: Berechnung eines Stahlschalungspaneels   › mehr

DI Mayr: Entwicklung eines Bemessungstools für Radialschütze   › mehr


Nach oben

Kontakt
image/svg+xml

Institut für Stahlbau
Lessingstraße 25/III
8010 Graz
Österreich

Tel.: +43 (0) 316 / 873 - 6201
Fax: +43 (0) 316 / 873 - 6707

stahlbaunoSpam@tugraz.at
www.stahlbau.tugraz.at

Interesse?
image/svg+xml

Willst du deine Masterarbeit am Institut für Stahlbau schreiben?

Bitte einfach im Institut anfragen.

Kontaktperson:

Dr. Markus Kettler
kettlernoSpam@tugraz.at