ISB/Lehre/Skripten

Skripten

Die meisten unserer lehrveranstaltungsbegleitenden Skripten sind an unserem Institut im Sekretariat zu erwerben. Diese werden hauptsächlich in digitaler Form zur Verfügung gestellt.

Kosten der Skripten bitte im Institut Anfragen!

Auslegung und Berechnung schweißtechnischer Konstruktionen:

Das Skriptum umfasst die Bemessung und die Nachweise nach dem semi-probabilistischen Sicherheitskonzept mit Grenzzuständen entsprechend dem Eurocode. Behandelt werden die Querschnittsnachweise im Stahlbau nach Eurocode 3, die Berechnung der Spannungen in Schweißnähten sowie die Durchführung von Ermüdungsnachweisen, Nachweis der Tragfähigkeit geschweißter Konstruktionen im Grenzzustand der Tragfähigkeit und Nachweis der Tragfähigkeit geschweißter Konstruktionen im Grenzzustand der Ermüdungsfestigkeit.

Modell und Bemessung:

Das Skriptum befasst sich mit der Modellbildung von Tragwerken und dem Sicherheitskonzept im konstruktiven Ingenieurbau laut ÖNORM EN 1990. Es beinhaltet das Europäisches Bemessungskonzept auf Basis von Grenzzuständen sowie Teilsicherheitsbeiwerten und Modellbildung von Einwirkungen bzw. Lasten.

Brückenbau - Grundlagen:

Einleitend werden die einzelnen Komponenten von Brücken und die wesentlichen Begriffe dargestellt. Die geschichtliche Entwicklung im Brückenbau für die einzelnen Materialen (Stein, Holz, Stahl, Beton) wird überblicksmäßig erläutert. Die Ausbildung des Fahrbahnquerschnittes bzw. des Brückendecks in den wesentlichen Materialen (Holz, Stahl, Beton) wird vergleichend dargestellt und anschließend wird auf die Haupttragsysteme eingegangen. Dabei wird auch das Tragverhalten erläutert. Die wesentlichen Montagemethoden werden dargestellt. Die Berechnung und Bemessung von Brücken wird überblicksmäßig erörtert. Die Gestaltung von Brücken, deren Lagerung sowie die Elemente der Brückenausrüstung werden ebenfalls behandelt.

Konstruktionen in Stahl:

Inhalt des Skriptums sind die Grundprinzipien des stahlbaulichen Konstruierens, die Ausbildung und das Tragverhalten von Anschlüssen, die Kraftwirkung und Modellierung bei gevouteten Trägern und Anschlussdetails, die Ausführung von Stahlkonstruktionen inkl. Materialwahl sowie die schweißtechnische Ausführung und die Analyse ausgeführter Tragwerke.

Rohrleitungsbau:

Das Skriptum beschäftigt sich mit Rohrleitungssystemen, Druckrohrleitungen und Pipelines. Es wird die Tragwirkung erdverlegter Rohrleitungen und frei verlegter Rohrleitungen sowie die Komponenten des Rohrleitungsbaues (Mannlöcher, Flansche, Auflagerpunkte) behandelt. Weiters finden Sie Informationen über Bauweise und Detailausbildungen von Verteilrohrleitungen, Behälter und Silos in Stahl, Betonrohrleitungen, "Weiße Wanne" und der Rissesicherung im Stahlbetonbau, Trinkwasserbehälter aus Stahlbeton sowie Silos und Faulbehälter.

Stahlbau - Grundlagen (GL):

Das Skriptum widmet sich grundlegend dem Werkstoff Stahl, Fertigprodukten und Bauteilen aus Stahl sowie der Bauweisen in Stahl. Die konstruktive Berechnung und Bemessung im Stahlbau wird erläutert. Der elastische und plastische Querschnittsnachweis inklusive Querschnittsklassifikation, der Nachweis der Sprödbruchsicherheit, der Nachweis gegen Terrassenbruch und der Ermüdungsnachweis werden behandelt sowie die Verbindungstechnik und die Tragfähigkeit der Verbindungsmittel bzw. die Tragfähigkeit von Anschlüssen/Knoten. Weiters wird die Bemessung von Bauteilen auf Stabilität umfassend dargestellt.

Stahlbau:

Inhalt dieses weiterführenden Skriptums sind die Stähle für den Stahlbau, die elastisch-plastische Systemberechnung mit und ohne Stabilitätsgefährdung sowie die Stabilität von dünnwandigen Bauteilen (Plattenbeulen). Die Ermüdungsbeanspruchung bzw. die Betriebsfestigkeit werden behandelt sowie die detaillierte Verbindungstechnik (Knotenausbildung, Stirnplatten, Verbundungen, etc.).

Stahl- und Verbundbrücken:

Dieses Skriptum befasst sich überblicksmäßig mit den Haupttragsystemen und zugehörigen Brückenquerschnitten sowie der Systemberechnung von Brücken. Das Tragverhalten des Fahrbahnquerschnitts unter Torsion (offener Querschnitt, Kastenquerschnitt), das Tragverhalten von orthotropen Platten sowie die Auswirkungen und Beanspruchungen von Queraussteifungen werden ebenfalls thematisiert. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Besonderheiten der Systemberechnung von Verbundbrücken.

Verbundbau:

Gegenstand dieses Skriptums ist die elastische und plastische Querschnittsberechnung im Verbundbau sowie das allgemeine Tragverhalten von Trägern, Decken und Stützen in Verbundbauweise. Die Verbund- und Schubsicherung sowie die allgemeinen Bemessungsregeln (Eurocode) im Hochbau werden ebenfalls behandelt.


Nach oben

Kontakt
image/svg+xml

Institut für Stahlbau
Lessingstraße 25/III
8010 Graz
Österreich

Tel.: +43 (0) 316 / 873 - 6201
Fax: +43 (0) 316 / 873 - 6707

stahlbaunoSpam@tugraz.at
www.stahlbau.tugraz.at