Mohammadsadegh Salehi

Sadegh

Sadegh's details can be found here.

Über mich

Ich promovierte an der Technischen Universität Graz in Chemieingenieurwesen (Dr.techn. im Jahr 2019) unter der Betreuung von Prof. Radl. Mein Fokus in meiner Promotion lag auf der numerischen Simulation von reaktiven Mehrphasenströmungen. Derzeit arbeite ich als Postdoc in der simulationswissenschaftlichen Gruppe von Prof. Stefan Radl. Bevor ich im August 2016 an die TU-Graz kam, arbeitete ich mit der Technischen Universität Berlin zusammen, um die Reaktorleistung bei der oxidativen Kopplung von Methan mit CFD-Werkzeugen zu untersuchen. In meiner Freizeit lese ich gerne etwas über die Geschichte der Wissenschaft, gärtnere und spiele Volleyball!

Forschungsschwerpunkt

Ich finde den breiten Bereich der wissenschaftsbasierten Simulationen interessant und entwickle diese um die industrielle Technologie zu beschleunigen. Insbesondere programmiere und verwende ich "lumped capacitance"-Modelle, um die Hydrodynamik, Wärme- und Stoffübertragungseigenschaften aus einer verfahrenstechnischen Perspektive zu analysieren. Darüber hinaus entwickle und verwende ich CFD- und CFD/DEM-Werkzeuge, um Transportphänomene in verschiedenen Bereichen zu untersuchen wie: gekoppelte Wärme- und Stoffübertragung, granulare Strömungen, Mehrphasenreaktordesign, Phasenwechsel und Wärmeübertragung in dichten Suspensionen wie Wirbelschichten und mikrofluidischen Reaktoren. Typische Anwendungsgebiete dieser Forschung sind die Stahlindustrie, Reinräume, Lebensmittel- und Chemieindustrie. Mein übergeordnetes Ziel ist es, Simulationswerkzeuge zu entwickeln, die in der chemischen Industrie eingesetzt werden können, um betriebliche Herausforderungen in Anlagen nach dem Konzept des digitalen Zwillings zu lösen.