Leitprojekte

ONE-FLOW

ONE-FLOW Forschungsprojekt: Katalysierte Kaskadenreaktionen in „One-Flow“ mithilfe einer kompartimentierten und „grünen“ Synthesemaschinerie - End-to-End Green Process Design für Pharmazeutika

 

Fachgebiet
Kontinuierliche Synthese

Stichwörter
continuous flow, pharmazeutische Wirkstoffe, Katalysator, Kaskadenreaktionen

Beteiligte Personen
Ass.Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn. Heidrun Gruber-Wölfler 
Katharina Hiebler BSc MSc

Bianca Grabner BSc Dipl.-Ing.

Manuel Maier BSc Dipl.-Ing.

Dauer
01. Jänner 2017 – 31. Dezember 2020

Das Ziel des ONE-FLOW Projektes ist die Übertragung der „vertikalen Hierarche“ von mehrstufiger chemischer Synthese auf „horizontale Hierarchie“. Dabei werden die einzelnen Schritte einer Reaktion nicht nacheinander in abgegrenzten Reaktorbereichen durchgeführt, sondern eine mehrstufige Synthese in einem Schritt durch Kombination von Chemo- und Biokatalysatoren in einem Kompartment ermöglicht. Die Aufgabe der TU Graz im Rahmen des ONE-FLOW Projektes besteht in der Entwicklung von kontinuierlichen mehrstufigen Synthesen für Valsartan und Sacubitril, welche als Kombinationspräparat für die Behandlung von Bluthochdruck und Herzversagen eingesetzt werden (Entresto®, Novartis). Schlüsselschritt beider Prozesse ist eine Suzuki-Miyaura Kreuzkupplung, bewerkstelligt durch heterogene Pd-Katalysatoren mit der Formel Ce0.99−xSnxPd0.01O2−δ, welche an der TU Graz entwickelt wurden. Abgesehen davon soll der Einsatz von immobilisierten Enzymen die Wirkstoffsynthese abschließen. Die dafür nötige Kompartimentierung soll durch die Anwendung von sogenannten Pickering Emulsion von Öl- und Wasserphasen erreicht werden.

 

Gefördert von:

H2020FETOPEN-2016-2017 Programm der Europäischen Kommission (Grant agreement number: 737266-ONE FLOW).

Publikationen:

Hiebler, K., Gruber-Woelfler, H. et. al. (2018)

Beilstein Journal of Organic Chemistry, 14, 648–658.

Projektleiterin:

Ass.Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn. Heidrun Gruber-Wölfler 

 

 

 

Stofftransport und Reaktionen in Blasenschwärmen

(2007-2010, Projektleiter: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Johannes Khinast)

Novel Approaches in Pharmaceutical Hot Melt Extrusion

(2012-2015, Projektleiter: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Johannes Khinast)

NanoSim - Multi-scale Simulation-Based Design Platform

(2014-2017, Projektleiter: Ass.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan Radl)

Entwicklung eines kontinuierlichen, schlauchförmigen Kristallisators

(2013-2016, Projektleiter: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Johannes Khinast)

Detaillierte Untersuchung des Mischverhaltens feuchter Pulver

(2012-2015, Projektleiter: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Johannes Khinast)