Katharina Hiebler

Katharina Hiebler
BSc MSc
Tel.
+43 (316) 873 - 30405
Sprechstunden
nach Vereinbarung

Über mich

Geboren in Graz, entschied ich mich nach meinem Schulabschluss 2011 in meiner Heimatstadt zu bleiben und absolvierte das Bachelorstudium Umweltsystemwissenschaften mich Fachschwerpunkt Chemie an der Universität Graz. Schon bald merkte ich, dass mein Interesse der faszinierenden Welt der Chemie gilt und begann darauffolgend das Masterstudium Chemie ebenfalls in Graz. Sowohl in meiner Bachelor- als auch meiner Masterarbeit beschäftigte ich mich auf dem Gebiet der Biokatalyse, welches die Verwendung von Enzymen für chemische Transformationen erforscht. Nach meinem Abschluss 2016, begann ich mein PhD Studium Verfahrenstechnik am Institut für Prozess- und Partikeltechnik der Technischen Universität Graz und bin seit März 2017 Projektmitarbeiterin im Horizon2020-Projekt „One-Flow“.


Forschungsinteressen

Meine Forschung im Rahmen des Projektes One-Flow verfolgt die kontinuierliche Synthese der beiden Wirkstoffe Valsartan und Sacubitril, welche als Kombinationspräparat zur Behandlung von Herzinsuffizienz und Bluthochdruck Anwendung finden. Schlüsselschritt der mehrstufigen chemischen Synthesen ist eine Suzuki-Miyaura Kupplung, welche mithilfe neuartiger heterogener Palladiumkatalysatoren ermöglicht wird. Zudem soll die Produktbildung durch den Einsatz von Enzymen vervollständigt und so eine nachhaltigere Synthesestrategie entwickelt werden.

 

Werkzeuge

Neben klassischer organischer Synthese sowie der Herstellung heterogener Katalysatoren beschäftige ich mich mit der Identifikation von Komponenten mittels Kernspinresonanzspektroskopie (NMR), Hochleistungsflüssigchromatographie (Agilent 1260 HPLC) und Massenspektrometrie (Alliance HPLC-MS Waters). Zudem setze ich zur Analyse von Partikeln Stickstoff Physisorption (ASAP 2000), He-Pyknometrie (SYLAB Accupyc) und Laser Diffraktometrie (HELOS Sympatec) ein.

 

Veröffentlichungen

PURE